Zutaten

750 g Lammfleisch
900 g Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
150 g Rosinen
4 EL Olivenöl
600 ml Lammfond
375 g Bulgur
675 ml Brühe
1 1/2 EL Butter
1 1/2 EL Zucker, braun
  Zimt, gemahlener
  Paprikapulver
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Bulgur in 400 ml der Brühe geben (die restlichen 275 ml werden später verwendet) und aufkochen lassen. So lange ziehen lassen, bis die Brühe aufgesogen ist, dauert ca. 15 bis 20 Minuten.

Das Lammfleisch in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. 225 g der Zwiebeln und den Knoblauch in feine Würfel schneiden. Die restlichen 675 g Zwiebeln in Spalten schneiden. Die Rosinen in heißem Wasser einweichen.

2 EL Öl erhitzen. Das Lammfleisch, die gewürfelten Zwiebeln und den gewürfelten Knoblauch darin zusammen anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann den Lammfond zugießen. Die Flüssigkeit nun ebenfalls noch mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch zugedeckt ca. 50 Minuten garen.

1,5 EL Öl und die Butter in einer Pfanne erhitzen und zerlassen. Den braunen Zucker darin karamellisieren lassen. Die in Spalten geschnittenen 675 g Zwiebeln dazugeben und unter Rühren hellbraun braten.
Achtung, hier immer einfach weiter rühren. Man könnte an dieser Stelle nun denken, dass das NIE etwas wird, aber das wird schon. Einfach gut die Zwiebeln immer wieder wenden und umdrehen und alles unterheben.

Die Rosinen abgießen und abtropfen lassen und zusammen mit den restlichen 275 ml Brühe zu den Zwiebeln geben. Mit gemahlenem Zimt, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und noch 5 Minuten köcheln lassen.

Das Lammfleisch auf dem Bulgur anrichten. Man kann Bulgur und Fleisch entweder getrennt voneinander servieren oder aber auch alles in einen Topf geben, dann mischen und so servieren.

Tipp: Kann man auch sicher gut mit Hähnchenfleisch zubereiten. Dann aber auch den Lammfond durch Geflügelfond ersetzen.