Zutaten

Fischfilet(s) (Matjes)
90 g Rindfleisch, gekochtes
2 kleine Gewürzgurke(n)
Ei(er), gekochte
Äpfel
180 g Rote Bete, gekochte
60 g Walnüsse, grob gehackte
250 ml saure Sahne
5 EL Essig
2 TL Zucker
Zwiebel(n)
400 g Kartoffel(n), gekocht
  Salz und Pfeffer
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Matjesfilets eine Stunde wässern, danach abtrocknen.

Während dieser Zeit die Vorarbeiten machen wie in der Zutatenliste beschrieben - also die Eier kochen, das Rindfleisch kochen, die Walnüsse grob hacken, die Kartoffeln kochen (wobei man auch wunderbar welche vom Vortag nehmen kann).

Matjesfilets, Rindfleisch, Rote Bete und die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Äpfel und Eier pellen, auch in Würfel schneiden und zum Fleisch und Fisch geben. Ebenso die Nüsse zugeben.

Die saure Sahne mit Essig, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. Die Zwiebel schälen, fein reiben und in die Sauce rühren. Dann die Salatzutaten mit der Sauce vermischen. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Schmeckt am besten, wenn er einen Tag gezogen ist. Dann am nächsten Tag noch mal kräftig nachwürzen. Einfach gebuttertes Schwarzbrot dazu reichen.

Laut meiner Oma schmeckt dieser Salat genau so, wie ihn unsere Nachbarin, Frau Pollmann, immer machte. Übrigens, auch laut meiner Oma, typisch niederrheinisch!
Auch interessant: