Heringssalat

nach Art Frau Pollmann

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Fischfilet(s) (Matjes)
90 g Rindfleisch, gekochtes
2 kleine Gewürzgurke(n)
Ei(er), gekochte
Äpfel
180 g Rote Bete, gekochte
60 g Walnüsse, grob gehackte
250 ml saure Sahne
5 EL Essig
2 TL Zucker
Zwiebel(n)
400 g Kartoffel(n), gekocht
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Matjesfilets eine Stunde wässern, danach abtrocknen.

Während dieser Zeit die Vorarbeiten machen wie in der Zutatenliste beschrieben - also die Eier kochen, das Rindfleisch kochen, die Walnüsse grob hacken, die Kartoffeln kochen (wobei man auch wunderbar welche vom Vortag nehmen kann).

Matjesfilets, Rindfleisch, Rote Bete und die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Äpfel und Eier pellen, auch in Würfel schneiden und zum Fleisch und Fisch geben. Ebenso die Nüsse zugeben.

Die saure Sahne mit Essig, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. Die Zwiebel schälen, fein reiben und in die Sauce rühren. Dann die Salatzutaten mit der Sauce vermischen. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Schmeckt am besten, wenn er einen Tag gezogen ist. Dann am nächsten Tag noch mal kräftig nachwürzen. Einfach gebuttertes Schwarzbrot dazu reichen.

Laut meiner Oma schmeckt dieser Salat genau so, wie ihn unsere Nachbarin, Frau Pollmann, immer machte. Übrigens, auch laut meiner Oma, typisch niederrheinisch!

Kommentare anderer Nutzer


Schwalbe

25.10.2007 18:40 Uhr

Hallo,

so kenne ich diesen Salat auch! Sehr lecker und EMPFEHLENSWERT!!! Nur die heutigen Minimatjesfilets reichen mir nicht mehr...entweder brauche ich 6 frische ganze Matjes oder eben einige mehr von diesen Filets.

Liebe Grüsse
Schwalbe

labbyerik

06.01.2008 12:19 Uhr

Hallo Septemberelch,
meine Mutter hatte früher diesen Heringssalat immer zu Silvester gemacht. Ich habe viele Jahre nach dem Rezept gesucht. Habe es gleich ausprobiert und er schmeckt genauso wie ihn meine Mutter immer gamcht hat. Sehr, sehr lecker!
LG Elke

Jochelbeere

17.11.2008 09:40 Uhr

hallo,

auch kenne diesen Salat von Muttern.Zu Feierlichkeiten oder Silvester war das immer ein MUSS.

Ich selbst verzichte aber lieber auf die Rote Bete.

LG Jochen

Yanik

26.12.2008 15:38 Uhr

Hach, da kommen ja Kindheitserinnerungen wieder hoch. Bei uns gab es diesen Salat immer am Heiligen Abend und die weiter entfernt wohnenden Verwandten kamen dann, um sich "ihre" Portion abzuholen. Meine Oma hat allerdings nie Kartoffeln reingetan, weil er dann zu schnell verdirbt und den Salat gab es noch bis nach Silvester:) Der wurde uns nie zu viel und nie über. Ich habe ihn seit vielen Jahren nicht mehr gemacht, Göga mag ihn nicht, die Kinder auch nicht und für eine allein ist er zu aufwendig:(
LG
Yanik

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de