Hackbraten

Falscher Hase
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Brötchen, altbackene
3 m.-große Zwiebel(n)
750 g Hackfleisch, gemischtes
Ei(er)
1 TL Senf
1 EL Petersilie, gehackte
  Salz
  Pfeffer
100 g Speck, durchwachsener
1 m.-große Tomate(n)
 etwas Saucenbinder
 etwas Wasser, heißes
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Die Zwiebeln abziehen, 1 Zwiebel in Viertel schneiden und für die Sauce zurücklassen, die restlichen Zwiebeln fein würfeln.

Gehacktes mit den gut ausgedrückten Brötchen, Zwiebelwürfeln, Eiern, Senf und Petersilie vermengen, salzen und pfeffern. Aus der Masse mit nassen Händen einen länglichen Kloß formen und in eine mit Wasser ausgespülte Fettfangschale oder eine flache Auflaufform legen. Den Speck in feine Streifen schneiden, den Kloß damit belegen und den Speck gut andrücken. Die Fettfangschale oder Auflaufform in den Backofen schieben.

Ober/Unterhitze: etwa 200°C vorgeheizt
Heißluft: etwa 180°C nicht vorgeheizt
Garzeit: etwa 60 Minuten

Sobald der Bratensatz anfängt zu bräunen, etwas heißes Wasser hinzu gießen. Das Fleisch ab und zu mit dem Bratensatz begießen und verdampfte Flüssigkeit nach und nach durch heißes Wasser ersetzen.

Inzwischen die Tomate waschen, abtrocknen und den Stielansatz herausschneiden. Die Tomate vierteln, zusammen mit den beiseite gelegten Zwiebelvierteln ca. 30 Minuten vor Beendigung der Garzeit zu dem Fleisch geben und mit braten.

Den fertig gegarten Braten in Scheiben schneiden, auf einer Platte anrichten und warm stellen. Den Bratensatz mit etwas Wasser loskochen, durch ein Sieb in einen Topf gießen und mit Saucenbinder binden. Salzen und pfeffern. Heiß mit den Tomaten und Zwiebeln servieren.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


anja250876

20.05.2007 17:47 Uhr

Hallo erbse77,
ich habe mich heute bei Chefkoch angemeldet und gleich dein Rezept nachgekocht. Es hat wirklich sehr lecker geschmeckt. Danke
Anja
Kommentar hilfreich?

anja250876

20.05.2007 17:49 Uhr

Ihr ist noch einmal Anja, ich hab vergessen dir meine Bewertung zu geben. Da es wie bereits gesagt sehr lecker geschmeckt hat und auch bei meinem Freund gut angekommen ist, gebe ich dir ein PERFEKT!
Kommentar hilfreich?

erbse77

20.05.2007 23:38 Uhr

Hallo Anja,
klasse, daß es Dir/Euch geschmeckt hat. Meine Familie ist auch immer sehr begeistert wenn ich es koche.
LG Katja
Kommentar hilfreich?

Schleiereule07

28.07.2007 21:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Katja,

bei uns gab es heute deinen Hackbraten zum Abendessen, ich kannte es gar nicht das der Hackbraten einen Speckmantel angezogen bekommt ;o) Dein Rezept ist super lecker, der Braten war saftig...der Speck cross, von mir ein perfekt! Vielen dank für das schnelle und leckere Rezept...

Gruß Dani
Kommentar hilfreich?

percyfee

15.02.2008 21:19 Uhr

Hallo Erbse77

habe heute deinen Hackbraten zum Abendessen gemacht und alle waren wirklich begeistert! Habe ihn mit Bacon-Scheiben umhüllt, was einfacher als Speck schneiden war und hübsch aussah. Außerdem habe ich den Braten noch mit 3 hartgekochten Eiern gefüllt. Dazu gab es Reis und Gurkensalat. Die Soßen-Ausbeute war leider zu gering, zumal sie sehr lecker war. Die muß ich wohl beim nächsten Mal etwas strecken. Vielen Dank für das leckere Rezept!

Liebe Grüße Stefi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


constanze12

07.04.2015 20:13 Uhr

Hallo Erbse 77,
ein super Rezept! Ich habe den Hackbraten als "Falschen Hasen" zu Ostern gemacht - große Begeisterung.
Sehr sehr lecker, vor allem mit dem Bacon umwickelt.
Ich habe dazu Reis und Möhren-Lauch-Gemüse gemacht. Ein Genuss!
Vielen Dank für das tolle Rezept.

LG, Constanze
Kommentar hilfreich?

Ro-Gi

02.05.2015 05:30 Uhr

Hallo,

ein sehr einfaches Rezept mit einem überzeugenden Ergebnis ;-)
Anstatt Wasser verwendete ich etwas Brühe, und auf Soßenbinder habe ich verzichtet.
Zum Binden nahm ich lediglich ein wenig Mehlbutter.

War wirklich gut.

Viele Grüße,
Ro-Gi
Kommentar hilfreich?

malimaster91

19.12.2015 15:55 Uhr

Hallo, wollte den Braten heute Abend machen und frage mich gerade, ob die Garzeit von 60 Minuten bei 200 Grad nicht mehr Teams viel ist, ich hätte ihn bei 150 oder so gemacht damit er nicht verbrennt.
Kommentar hilfreich?

KatiCat68

17.01.2016 13:19 Uhr

ich bin letzte Woche auf das Rezept gestoßen und heute gibt es das schon wieder in doppelter Portion, weil es soooo lecker ist. Mein Mann ist eigentlich kein Hackfleischfan, aber er war begeistert. Und so schnell und einfach zuzubereiten, wunderbar
Kommentar hilfreich?

Maus_so

18.01.2016 09:51 Uhr

das war mein erster Hackbraten und er war einfach perfekt. Er war saftig und sehr lecker. Ich hab noch Knoblauch mitreingemischt und für die Soße haben wir Tomatenmark und Gemüsebrühe ins Wasser, es war superlecker.

Bei uns gabs Kartoffelbrei und Erben dazu und aufgewärmt am zweiten Tag war er auch noch richtig lecker
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Hackbraten
Aya124
Anleitung von

Hackbraten

erstellt von Aya124 am 30.10.2015

Die Zutaten

2 Brötchen, altbackene

2 m.-großeZwiebel(n)

750 gHackfleisch, gemischtes (ich habe 1000g genommen)

Ei(er)

1 TL Senf (habe ich weg gelassen, da wir ihn nicht mögen)

1 EL Petersilie, gehackte
Salz
Pfeffer

100 g Speck, durchwachsener

1 m.-große Tomate(n)  (weggelassen)

etwas Saucenbinder 

etwas Wasser, heißes

Schritt 1
Die Zubereitung

Die Brötchen in kaltem Wasser einweichen

Die Zwiebeln abziehen, 1 Zwiebel in Viertel schneiden und für die Sauce zurücklassen, die restlichen Zwiebeln fein würfeln

Schritt 2
Länglicher Kloß formen

Gehacktes mit den gut ausgedrückten Brötchen, Zwiebelwürfeln, Eiern, Senf und Petersilie vermengen, salzen und pfeffern. Aus der Masse mit nassen Händen einen länglichen Kloß formen und in eine mit Wasser ausgespülte Fettfangschale oder eine flache Auflaufform legen. Den Speck in feine Streifen schneiden, den Kloß damit belegen und den Speck gut andrücken. Die Fettfangschale oder Auflaufform in den Backofen schieben.

Ober/Unterhitze: etwa 200°C vorgeheizt
Heißluft: etwa 180°C nicht vorgeheizt
Garzeit: etwa 60 Minuten

Schritt 3
Alles in eine Auflaufform geben
Schritt 4
Servieren und genießen

Dazu gab es bei uns Rotkohl und Klöße.

Und jetzt genießen =)

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de