Zutaten

  Für den Teig:
1/4 Liter Wasser
1 Prise(n) Salz
50 g Butter
150 g Mehl
4 m.-große Ei(er)
  Für die Füllung:
400 g Sahne
1 EL Zucker
1 EL Vanillinzucker
2 Pck. Sahnesteif
 evtl. Puderzucker zum Bestäuben
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wasser, Salz und Butter in einen Topf geben und aufkochen. Dann von der Platte nehmen. Das Mehl unterrühren und wieder auf die Platte stellen. Abbrennen, d.h. unter ständigem Rühren mit einem Kochlöffel so lange erhitzen, bis der Teig ein Klumpen geworden ist und auf dem Boden eine helle Schicht ist. Erneut von der Platte nehmen und auskühlen lassen.
Eier einzeln verquirlen und unterrühren, bis der Teig in Spitzen vom Löffel fällt (im Zweifelsfall das letzte Ei weglassen oder nur zur Hälfte verwenden).

Backofen auf 220°C vorheizen und ein Schälchen mit heißem Wasser unten in den Backofen stellen, damit sich Wasserdampf bilden kann.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Teelöffeln kleine Häufchen formen. Auf das Blech geben, dabei auf genügend Abstand achten! In den Ofen schieben und ca. 30 Minuten backen - währenddessen unter keinen Umständen den Backofen öffnen!

Nach dem Backen die Windbeutel so bald wie möglich mit einer Schere waagerecht aufschneiden und auskühlen lassen.

Erst ganz kurz vor dem Servieren die Sahne mit Sahnesteif, Zucker und Vanillinzucker steif schlagen und mit eine Spritze oder eine Löffel in die Windbeutel füllen.

Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.