Zutaten

800 g Fischfilet(s) (Skrei)
800 g Schwarzwurzel(n)
2 EL Essig
1 EL Mehl
1 EL Schalotte(n), fein gewürfelt
150 ml Gemüsebrühe
150 ml Sahne
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Koriander
Tomate(n) (Cocktail - Rispentomaten)
  Salz und Pfeffer
  Butter
  Olivenöl
  Petersilie, fein gehackt
  Muskat
  Paniermehl
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 55 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser schrubben, mit dem Sparschäler dünn abschälen und in gleich lange Stücke schneiden. Sofort in mit Essig und Mehl vermischtes Wasser legen, damit sich die Wurzeln nicht verfärben.

Butter in einem Topf zerlassen, Schalottenwürfel und die Schwarzwurzeln darin andünsten. Mit Pfeffer, Salz, Muskat und Koriander würzen und zugedeckt im eigenen Saft dünsten. Anschließend Brühe und Sahne aufgießen, etwas Zucker dazugeben und die Wurzeln in etwa 10 Minuten im offenen Topf gar köcheln lassen.

Skreifilet von den restlichen Gräten im Bauchbereich befreien und in Portionsstücke schneiden. Die Hautseite leicht in Paniermehl drücken, überschüssiges Mehl abklopfen und in einem Butter-Olivenöl-Gemisch bei mittlerer Hitze ca. 4-5 Minuten anbraten, bis das Fleisch an den Kanten seitlich bis zur Mitte die glasige Farbe verliert und weiß wird.

Jetzt die Filets wenden, den Herd abstellen und durchgaren lassen. Das dauert, je nach Dicke des Filets, noch mal ca. 3-5 Minuten. Mit etwas Salz würzen.

Tomaten mit der Küchenschere von den Rispen schneiden, sodass das Grün mit etwas Stiel verbleibt. Dann mit etwas Olivenöl in einer kleinen Pfanne oder Stielkasserolle erhitzen und ca. 15 Minuten bei geringer Hitze und geschlossenem Topf schmoren.

Skreifilet, Schwarzwurzeln und gedünstete Tomaten dekorativ auf Tellern platzieren und mit Petersilie bestreuen. Als weitere Beilage Ingwerreis reichen.

In Norwegen ist es Tradition, dass dieser Fisch zusammen mit der Leber und dem Rogen serviert wird.

Tipp: Zum Schälen der Schwarzwurzeln am besten Gummihandschuhe anziehen, da die austretende milchige Flüssigkeit unschöne Flecken auf der Haut hinterlässt, die man nur schwer wieder wegbekommt.
Auch interessant: