Käsekuchen mit Mandarinchen

Blechkuchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

375 g Mehl
3 TL Backpulver
Ei(er)
200 g Zucker
100 g Margarine
1 kg Quark, Magerstufe
1 Tasse Öl
2 Pck. Saucenpulver (Vanille)
250 g Zucker
250 ml Milch
Ei(er)
3 Dose/n Mandarine(n)
2 Pck. Tortenguss, klar
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die ersten 5 Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten. Im Kühlschrank 20 Minuten ruhen lassen, dann auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech ausrollen, am Rand den Teig zu einem Keil aufschichten.

Für den Belag 4 Eier und Zucker schaumig schlagen, dann Vanillesaucenpulver, Öl, Magerquark und Milch mit dem Mixer unterschlagen. Mandarinen abseihen, den Saft aufbewahren. Die Mandarinen mit einem Rührlöffel unter die Quarkmasse heben. Auf den ausgerollten Boden streichen und bei 200° im vorgeheizten Backofen 30-40 Minuten backen.

Den Kuchen auskühlen lassen und mit Mandarinensaft und Wasser den Tortenguss aufkochen und auf dem erkalteten Käsekuchen verteilen.

Kommentare anderer Nutzer


medusa0909

25.10.2007 23:30 Uhr

SUUUUPER lecker, durfte das Original schon probieren!

Sailormoon42

25.12.2007 20:25 Uhr

Hallo Peterle.

Erstmal frohe Weihnachten und einen Satz zu deinem Käsekuchen .

Ich muss dir sagen ,beim Bäcker schmeckt er nicht besser dieser Kuchen ist der Hit .Er ist super lecker .......ach was sage ich *SAGENHAFT LECKER* unbeschreiblich gut und so einfach herzustellen .

Diesen Kuchen werde ich öfters machen . Ein Traum


Liebe Grüße sendet Sailor aus NRW

peterforyou

25.12.2007 21:29 Uhr

Hallo Sailor.......

das freut mich echt das dir mein käsekuchen soooo gut schmeckt.........ich hab das rezept zwar schon ein paar jahre.......aber den kuchen gibts bei mir mindestens 1mal im monat.......und spätestens wenn der rest der im haus lebenden personen riecht das ich den käsekuchen back......ist so ein großes blech auch schon gefressen.........

ps. am besten schmeckt er .....wenn man ihn 2 tage stehen und durchziehen lässt.......aber solange lebt er meistens bei mir nicht.....grins

dir noch Frohe weihnachten und nen guten rutsch ins neue jahr.......Vieleicht mit käsekuchen.....grins

gruß Peter

MTPCaro

16.05.2008 12:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

der Kuchen ist große klasse. Super saftig und das auch noch nach drei Tagen. Es hat allen sehr gut geschmeckt. Obendrein ist er auch noch schnell gemacht.
Als Öl empfehle ich ein neutrales Sonnenblumenöl. Habs mit Rapsöl probiert (stand drauf "zum backen geeignet"), aber das hat nicht gut geschmeckt. Der Eigengeschmack des Öls kam durch. Aber mit Sonnenblumenöl...hmmmm.
Grüße

peterforyou

29.05.2008 20:06 Uhr

ja sorry.......hatt ich vergessen dazu zu schreiben......ich nehm aber auch immer sonnenblumenöl für den käse kuchen.........

lasst es euch allen hier weiterhin gut schmecken...........;-)

saralie299

24.05.2008 23:03 Uhr

Hallo!

Ich möchte dein Rezept gerne mal ausprobieren.
Leider mögen wir nicht so gerne Mandarinen!
Hast du das schonmal mit Rosinen ausprobiert?
Würde mich interessieren.

Gruß Sara

peterforyou

29.05.2008 20:04 Uhr

Hallo Sara....

zu deiner frage wegen den rosinen.......also ich persöhnlich habs selber noch nicht mit rosinen probiert......da ich keine rosinen im kuchen mag......aber meine mutter hat mein rezept schon ein paar mal auch mit rosinen gemacht......schmeckt auch lecker hab ich mir sagen lassen..........auch mit äpfel haben wir den käsekuchen schon gemacht.....war auch lecker......man muß einfach testen und ausprobieren.......wie halt mit vielen anderen rezepten auch......

liebe grüße Peter

melonenkern

29.05.2008 12:08 Uhr

ging sehr einfach und gelingt auch ohne mixer.
der kuchen war sehr sehr lecker, er hat wirklich jedem geschmeckt.
er eignet sich auch gut zum einfrieren.

bröserl1

16.06.2008 10:04 Uhr

Hallo Peter,

habe deinen Kuchen heute morgen gemacht und nehme ihn jetzt mit zur Arbeit . Super Teig und ratz - fatz fertig!!
Habe ein Stück für meine Männer zu Hause gelassen ( ich habe auch ein kleines Fitzelchen genascht ) , da ich befürchte, daß nix mehr über bleibt!!
Schmeckt sehhhhr lecker !!!

Danke für´s Rezept und liebe Grüße

Bröserl

Schachmatt

07.09.2008 19:01 Uhr

Hallo, ein wirklich leckerer Käsekuchen. Schnell, einfach , gut! Vielen Dank für dies Rezept.
LG Heike

K-tina

09.09.2008 22:01 Uhr

sehr schnell und einfach!
und dazu noch lecker... so wie es sein soll =)

LizyK

15.09.2008 08:41 Uhr

WOW war der lecker ;-)) Bin total begeistert - nachdem ich ein totaler KäsekuchenFan bin ist das jetzt eins meiner Lieblingsrezepte. Dafür von mir *****!!
Vielen Dank für das Rezept!

Tarja0205

21.09.2008 15:04 Uhr

Superlecker !!! Ausserdem schnell zubereitet und noch nach 2 Tagen frisch !!
Den werde ich zukünftig öfter backen.

Vielen Dank für das Rezept

sberthaler

22.09.2008 09:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe die Quark- und Teigmasse mit jeweils 50g weniger Zucker zubereitet und war trotzdem noch süss genug. Da es sehr viel Quarkmasse ist kann ich nur empfehlen den Teil so weit wie möglich auf dem Blech auszurollen und den Rand auch recht hoch zu ziehen. Ausserdem habe ich den Kuchen ohne Tortenguss gemacht und er ist uns absolut nicht abgegangen.
War super lecker und schnell zubereitet (ging auch ohne Kühlungszeit im Kühlschrank)

peterforyou

22.09.2008 09:53 Uhr

naja, dachte es wäre eigentlich klar das man zum backen auf nem blech, gerade bei so nem flüssigen kuchenteig.....einen Rahmen verwendet......gibt da solche auszieh rahmen.....für beliebig große blechkuchen. Dann muß man auch den Rand des mürbteiges nicht so hoch zu einem keil aufschichten.....

peterforyou

22.09.2008 13:04 Uhr

\"noch was vergessen\"
ich hab einst mal bäcker gelernt......und da hat man bei gebracht bekommen ...das Mürbeteige.....ne zeitlang im kühlen ruhen sollten.......dadurch wird der teig geschmeidiger beim ausrollen und verarbeiten.......macht man ja bei verschiedenen Plätzchen-teige an Weihnachten auch so........oder etwa nicht ??

sberthaler

22.09.2008 13:10 Uhr

danke für den Tip mit dem Rahmen :-)) hab sowas noch nie gesehen bzw. gewusst dass es das gibt.
Mein Teig war übrigens garnicht flüssig und liess sich relativ gut ausrollen - liegt vielleicht daran dass Eier und Margarine aus dem Kühlschrank kamen und von daher schon recht kühl waren.

peterforyou

22.09.2008 16:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

nix zu danken.....helf immer gerne hier weiter, freu mich immer über fragen und anregungen und über die starke positive Resonanz zu meinem Rezept............

doch diese Ausziehrahmen gibts in Haushaltsabteilungen von z.b. Realmarkt oder Kaufland.....da wo man auch Backformen und sonstiges zub. zum kochen und backen kaufen kann.......das sind 4 blechteile die ineinander gesteckt werden und somit bis zu allen beliebigen größen ausgezogen oder zusammengeschoben werden kann.......ist auch prima zu reinigen.......sogar in der spülmaschine.....

und ich meinte Nicht der Mürbteig ist flüssig, sondern der quarkölteig ist relativ flüssig wenn man ihn auf den mürbteig schüttet.......deshalb ist es besser mann oder frau hat nen Rahmen.......denn wenn man nen runden Käsekuchen bäckt hat man ja auch ne Springform in der er gebacken wird und nicht Davon laufen kann........:))))

peterforyou

22.09.2008 16:07 Uhr

hab mal schnell gegooglet und folgendes ergebniss zu Backrahmen gefunden.......siehe Link.........http://shop.ebay.de/items/_W0QQ_nkwZbackrahmenQQ_armrsZ1QQ_fromZQQ_mdoZ

sberthaler

22.09.2008 16:41 Uhr

super, nochmal danke für die Mühe das rauszusuchen. Werd ich gleich mal schaun ob ich ihn ersteigern kann. (hab ich mich ja ganz schön blamiert mit dem Teig *g*)

LizyK

22.09.2008 12:26 Uhr

Das ist n super Tip mit dem Ausziehrahmen- ich hatte auch so meine Problemchen mit dem Rahmen - aber das hat ja dem suuupperrrr leckrem Geschmack nix getan ;-)

Kerstin02

24.09.2008 16:44 Uhr

Hallo,

würde den Kuchen morgen backen wollen, hoffe das bis dahin meine Frage beantwortet werden kann: Ist mit Saucenpulver "Puddingpulver" gemeint oder gibts da noch was anderes? Denke, das bei Quarkkuchen ja immer Puddingpulver drin ist. Freu mich auf eine Antwort. Vielen Dank.

LG Kerstin

peterforyou

24.09.2008 19:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo kerstin.................nein es gibt extra Vanillesossen-pulver........das ist damit gemeint.....du kannst aber auch Vanillepudding pulver nehmen......dann aber nur ein pck und dafür dann aber mind 1/4 ltr milch.......

gruß peter

Kerstin02

24.09.2008 19:31 Uhr

Vielen lieben Dank für die super schnelle Antwort. Werd mich genau ans Rezept halten. Jetzt weiß ich ja bescheid.

LG

Kerstin02

25.09.2008 21:12 Uhr

Dieser Kuchen ist ein Traum!! Extrem lecker und fruchtig. Für meinen Geschmack war die Zuckermenge völlig in Ordnung. Je mehr Zucker im Mürbeteig ist, destso knuspriger wird er. Schön für Kuchenböden. Habe aber nur die Hälfte an Tortenguss genommen. Und ich habe kein Backpapier verwendet. Ist zu kompliziert, Teig darauf auszurollen. Form und Backrahmen gut einfetten und etwas mehlen und der Kuchen löst sich auch so sehr gut ab. Danke für dieses wunderbare Rezept!

LG Kerstin

peterforyou

25.09.2008 23:11 Uhr

Hallo Kerstin

freut mich das er dir schmeckt......aber wart erst mal ab wie lecker der in 2 tagen erst schmeckt, wenn der richtig duchgezogen ist.......und falls er dann noch lebt......grins

Coxy

25.09.2008 23:47 Uhr

Hallo,
die Frage mit dem Saucenpulver wurde zwar schon erörtert, aber dennoch eine Nachfrage! Das Vanillesaucenpulver muß zum Kochen sein oder? Ich habe in den Läden nur kalt anzurührende Vanillesauce gefunden, aber ich denke mir, dass diese falsch ist.
Ich bitte um Antwort.
Herzlichen Dank,
Coxy

peterforyou

26.09.2008 09:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Coxy........das ist völlig egal ob kalt oder warm angerührt......hauptsache vanillesossepulver......das ist für den geschmack und das aussehen.....des kuchens und hat sonst keine funktion.

eliperelli

08.10.2008 19:00 Uhr

Sehr lecker, vor allem leicht und schnell gemacht. Hätte das ganze Blech für mich alleine essen können.

ripley80

12.10.2008 16:11 Uhr

Fantastisches Rezept!!Hab den Kuchen vor kurzem gebacken,ist einfach zu backen und auch dem Besuch hats geschmeckt!Hab ihn allerdings nicht auf dem Backblech gemacht da der Teig mir zu dünn vorgekommen ist,sondern in meiner Lasagne-Auflaufform...so ist er zwar ziemlich hoch geworden,aber trotzdem sehr sehr lecker!Vielen Danke für das Rezept,den Kuchen wirds garantiert öfter geben ;-) Liebe Grüsse!

sabine17

23.10.2008 11:18 Uhr

Hallo,

auch wenn es nach den Kommentaren wahrscheinlich nicht nötig sein wird, wie sieht es mit Einfrieren aus?

Käsekuchen an sich geht ja wohl, aber mit Mandarinchen?

lg sabine

peterforyou

23.10.2008 16:33 Uhr

na selbst einfrieren ist kein problem......auch mandarinen lassen sich super einfrieren.....sind doch gebacken.....sozusagen gegart.....da kann nix schief gehen......

sabine17

03.11.2008 18:46 Uhr

Hallo,

habe den Kuchen am WE gemacht, und ist wirklich sehr lecker!
Werde beim nächsten mal aber 5 Dos. Mandarinchen nehmen, darf ruhig noch fruchtiger sein.

lg sabine

miri684

07.11.2008 17:27 Uhr

hi, kann mir jemand helfen?

was ist denn mit vanillesaucenpulver gemeint? etwa vanillepudding?

vlg

peterforyou

07.11.2008 17:58 Uhr

die frage ist schon einmal weiter oben beantwortet..........

nein vanillesossenpulver ist nicht vanillepuddingpulver gemeint.......

es gibt vanille sosse und es gibt vanille pudding........schon mal von schockoladenpudding mit vanillesosse gehört.........oder ne dampfnudel mit vanillesosse..........

da wo im supermarkt das puddingpulver, sahnesteif und desertpulver steht.....da steht auch das Vanillesossenpulver.......:))))


gruß peter

anno80

09.11.2008 19:53 Uhr

Also, trau mich gar net zu fragen... aber........... ich kapier das mit dem Saucenpulver auch net so recht.. :/


Welches nimmst du denn--Marke vlt--?? Und wieviel ist in so einem Tütchen drin??



Sry, hab bissher keine Sauce gekauft, nur das Pudding Pulver kenn ich.... Möcht aber schon recht gerne das mit dem Saucenpulver mal ausprobieren...................

Thx´s schonmal... :)

peterforyou

16.01.2009 16:48 Uhr

hmmmm leute was gibts denn da nicht zu kapieren.......die Vanillesosse gibts z.b. von Dr. Oetker.....aber sogar von Ruf und den andern billig marken die es auch im penny und lidl markt gibt. In so nem beutel sind 40 gr drin.....wird kalt oder warm angerührt gibts zum kochen oder nicht kochen.......bei den desertsossen........

noch nie Eis mit Vanillesosse gegessen??? Oder nen strudel mit Vanillesosse??? kann ich gar nicht glauben.

MTPCaro

16.01.2009 14:58 Uhr

Hallo!
ich habe diesen tollen Kuchen schon oft auf dem Blech gebacken, würde ihn aber gerne mal in der Springform backen. Gibt es Erfahrungen? Ich würde eine 26er und eine 24er nehmen, da es ja recht viel Masse ist.
Viele Grüße
Carola

peterforyou

16.01.2009 16:45 Uhr

na das passt ja ...lach....hab ihn auch grad wieder mal im ofen.....für meine zukünftige schwägerinn.....die hat morgen geburtstag und ihn bei mir bestellt......aber in ner springform hab ich ihn noch nie gebacken......dafür ist es zuviel masse ......das passt glaub ich nicht.......da er beim backen ja auch noch auf geht.....läuft das sicher über.......würds mal mit der hälfte der mengen-angaben vom rezept versuchen........und sag bescheid ob es geklappt hat.

gruß peter

MTPCaro

16.01.2009 16:51 Uhr

Hi Peter,
werde auf jeden Fall Bescheid sagen. Hmm, werde es wie angegeben mit zwei Springformen versuchen. Einen Kuchen kann man dann einfrieren und den anderen sofort essen.
Ich schau mal und wenn ich dran denke mach ich ein Foto.
Danke für die schnelle Antwort.
Bis dann
Caro

LaNinja

28.01.2009 10:00 Uhr

Hallo,
vielen Dank für das wunderbare Rezept! Habe es gestern in geringfügig abgewandelter Form gebacken... habe die Hälfte genommen und eine 26er Springform verwendet (war von der Menge her perfekt)... zudem habe ich braunen Zucker und die Menge sowohl beim Teig als auch beim Belag ein wenig reduziert (war süß genug). Für den Teig habe ich Dinkelvollkornmehl genommen und den Belag mit einem halben Päckchen Puddingpulver (statt Soßenpulver, das ich nicht da hatte) zubereitet ( + Rapsöl --> hat man überhaupt nicht herausgeschmeckt), ansonsten habe ich noch den Teig halb mit Mager-, halb mit normalem Speisequark gemixt und garniert habe ich die eine Hälfte des Kuchens mit einer Dose Mandarinen, die andere Hälfte mit TK-Brombeeren... beide Hälften waren himmlisch und er war innerhalb von kürzester Zeit aufgegessen.
Lecker! Werde ich schon sehr bald wieder backen!

klein-Krümelchen

10.02.2009 17:42 Uhr

Supertolles Rezept!

Da ich vorher ALLE Kommentare gelesen habe :) habe ich auch die gröbsten Fehler vermieden.
Wir waren begeistert. Habe das Rezept abgespeichert und bin auch schon danach gefragt worden.

Also hiermit an den Einsteller: ganz herzlichen Dank! Wirklich einfach nachzubacken. Und das Ergebnis ist großartig (wenn ich nicht aufpasse, glauben meine Freunde noch, dass ich gut backen kann!!!)

peterforyou

10.02.2009 17:57 Uhr

Hallo an alle die mir schon geschrieben haben........

Ich muß sagen das ich doch immer wieder überrascht bin, das so viele mittlerweile meinen Kuchen schon gebacken, gedruckt, weitergeleitet und bewertet haben.....:)))

macht echt spass mit euch......und vielen dank.....grins

Ich hab das Rezept ja ursprünglich von so nem alten Mütterchen.
Vor ca 20 Jahren gabs hier im Ort ein Mini-Edeka-lädchen, gar nicht zu vergleichen mit den großen Edekamärkten die es heut so gibt......so mehr größerer Tante-Emmaladen.......und die Mutter des Inhabers hat immer an Ihrer kleinen Kuchentheke den KäseKuchen verkauft, den Sie selbst backte. Und da ich damals ja mal Bäcker gelernt habe......hab ich mich für dieses Rezept immer interessiert, als der Markt dann irgendwann zu machen mußte, hat mir die alte Frau ........ das Käsekuchenrezept verraten........und seit dem Back ich den Kuchen selbst.
Und da mein ganzer Freundeskreis den so lecker findet, hab ich mir gedacht ich stell ihn mal hier ein. Aber mit soviel zuspruch hätt ich ja gar nicht gerechnet.

Liebe Grüße
Peter

MTPCaro

12.02.2009 12:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Peter,
so, nun habe ich mich an den Springformversuch gewagt. Ich habe eine 26er und eine 22er Springform herausbekommen. Der in der 26er war höher (die Form habe ich als erstes befüllt) und der in der 22er etwas niedriger. Aber so paßt es sehr gut. Der Teig hält auch sehr gut den Rand und auch rund sieht der Kuchen super aus. Fotos folgen noch.
Er hat auch allen wieder super geschmeckt und da ich immer die Komplimente einheimse gebe ich sie nun endlich auch mal an dich weiter. SUPERLECKER!!!! Das Rezept ist der Hit!
Bis dann, viele Grüße
Caro

SPauline

19.02.2009 08:25 Uhr

Hallo Peter,

Werde Deinen Käsekuchen morgen backen. Ich habe auch einen Backrahmen noch mit zusätzlichen Unterteilern.
So gibt es auf einen Streich 2 verschiedene Käsekuchen.
Den einen mache ich mit Rosinen und ohne Guß, die 2. Hälfte werde ich mit Kischen machen.

Freue mich schon jetzt darauf
SPauline

ElliPirelli01

20.02.2009 19:20 Uhr

Einfach nur Perfekt , volle Punktzahl!
Meine Schwester ist der festen Überzeugung das es ein frisch vom Bäcker gekaufter war - kann es ein besseres Kompliment geben ?!?

SPauline

24.02.2009 09:55 Uhr

Hallo Peter,

wie angekündigt, habe ich am Freitag Deinen Kuchen mit der o.g. Abwandlung gemacht.
Ich hatte etwas bedenken, weil die Masse ja recht flüssig ist. Aber alles Super.

Kam super gut an und war ratz fatz alle.
Wird auf alle Fälle wieder gemacht.

Danke für dieses einfache und doch sehr wirkunksvolle Rezept.

paderhexe

01.03.2009 17:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

dieser Kuchen ist wirklich perfekt, habe ihn gerade lauwarm auf dem Teller.......mhhhhh!!!!!
Sehr einfach herzustellen - ein Hoch auf die alte Dame und Peter.

Ich habe bei halbiertem Rezept, anstatt der Milch das Mandarinenwasser aus einer Dose genommen, anstatt der Sossenpulvers 40 g Speisestärke und gemahlene Vanille. Das Ganze wurde in einer Tartefom aus Porzellan gebacken. Ich habe keinen Teigrand gemacht sondern nur den Boden damit bedeckt, der Rand hält nach dem Backen auch so, übergelaufen ist da nix. Die Form hat einen Innendurchmesser von 26 cm. Den Guß habe ich in diesem Fall weggelassen, wir wollten sofort probieren!!! Der Kuchen ist jetzt keine Stunde aus dem Ofen und schon zur Hälfte verspeist..........

Vielen Dank für das geniale Rezept!

Paderhexe

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


MN63

14.02.2014 11:49 Uhr

super einfach und total lecker,

sarndt

25.02.2014 20:33 Uhr

Hallo,
ich würde das Rezept auch sehr gerne ausprobieren. Ich hätte da nur maal eine Frage: Ich würde gerne die Mandarinen auf den Kuchen "drauf legen" wie bei dem Bild von Pumpkin-Pie. Wurden die einfach so draufgelegt oder muss man die vorher noch irgendwie in Mehl wälzen, damit sie nicht absinken beim Backen oder machen die das eh nicht? :D

Vielen Dank,
LG

peterforyou

26.02.2014 12:59 Uhr

Wenn du die Mandarinen so oben drauf legen willst......dann mußt du drauf achten das du beim Anrühren der Quarkmasse nicht so viel Milch mit rein machst, damit die Masse nicht so flüssig wird.....dann sinken die Mandarinchen auch nicht so tief ein.

Liebe Grüße
Peter

peterforyou

26.02.2014 13:04 Uhr

Ich noch mal .........hab mir grad nochmal die Bilder von Pumpkin angeschaut......die sind ja doch schon ganz normal eingesunken.....also kannst alles so machen wie im Rezept angegeben......im Grunde genommen ist es egal, ob du die Mandarinen vorher in die masse gibst oder sie auf den Mürbteig Boden legst.....oder sie zum Schluss drauf machst...und dann backst.

noch mal ganz liebe grüße
Peter

sarndt

26.02.2014 15:15 Uhr

okay alles klar! vielen lieben dank :)

liebe grüße :)

luckytina

18.03.2014 12:46 Uhr

Absoluter Suchtfaktor ... hatte den Kuchen nach vielen Jahren mal wieder gemacht zum Geburtstag letzte Woche ... passte aufs Käsebuffet ... lauter Gerichte mit Käse ... Er ist soooooooooooo lecker ! Ich allein hab schon 3 Stck gefuttert ... und dafür lieber auf anderes verzichtet.

Hab ihn auch mit fettarmer Milch und Natreen-Mandarinchen gemacht ... für das bessere Gewissen :-)

Viele Grüße, Tina

naomi18

01.04.2014 13:58 Uhr

sehr leckerer Kuchen, einfach zu machen.

habe anstatt Mandarinchen Pfirsiche genommen und diese in kleine Würfe geschnitten.

adamek8

14.04.2014 17:44 Uhr

Hallo!!!
Habe das Rezept aus der Chefkoch-Zeitschrift/ Aprilausgabe! Mmmh... dieser Kuchen ist einfach fantastisch!!! Ganz fein im Geschmack und so cremig zart!!! Wird sofort zu meinen Lieblingsrezepten hinzugefügt!!! 5 Stene von mir! Danke!!! Danke!!! Danke!!! ...Ach, übrigerns, Mandarinchen blieben ganz brav auf der Oberfläche liegen!))) Keine einzige ist versunken!!!

europe861

18.04.2014 15:22 Uhr

lecker kuchen und schnell gemacht

Backfrisch88

20.06.2014 13:02 Uhr

Habe das Rezept aus dem CK-Magazin und habe ihn gerade das erste mal gebacken und gerade in den Ofen geschoben!! ;) Bin schon ganz gespannt wie er wird, weil beim zubereiten der Creme ist mir aufgefallen, dass sie sehr sehr dünn ist! Dachte ich guck dann mal im Internet in den Kommis ob dieses Problem noch mehr haben!? Und was mir aufgefallen dann ist, ist dass du in deinem Rezept von einer Tasse Öl sprichst und das Magazin meinte 250ml ÖL... denke mal da leigt mein Problem *Panik* !!
Hoffe er wird trotzdem super, riechen tut er auf jeden Fall schon gut ;)

War bei euch die Creme denn eher *cremig* oder auch so flüssig ??

LG

Backfrisch88

20.06.2014 14:36 Uhr

Okay Kuchen ist fertig und was soll ich sagen?! Der ist sooooooooooooooooooooooooo lecker!!!!!
Und habe mir auch umsonst Sorgen gemacht weil er so flüssig war!! Alles bestens Perfekt!!!

peterforyou

21.06.2014 18:48 Uhr

Hey freut mich das doch alles gut ging, :) also ich nehme immer ne ganz normale Kaffeetasse da gehen ca 150 ml Flüssigkeit rein. Das reicht eigentlich an Öl.

Freut mich das er Dir schmeckt.

lg und schönes Wochenende an alle
Peter

stellacarina

27.06.2014 14:37 Uhr

Hallo Peter,
habe dein Rezept in der Chefkoch-Zeitschrift entdeckt und
ganz frech zum ersten Mal am Geburtstag meines Mannes gebacken.
Was soll ich sagen. Es blieb nichts davon übrig.
Jeder hat von dem Kuchen geschwärmt und ich musste gleich
das Rezept kopieren.
Vielen Dank für das super leckere Rezept.
Gruß zarol

waldi150263

05.07.2014 18:49 Uhr

Schnell,einfach und sehr sehr gut,den werde ich öfters machen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de