Gebratener Blumenkohl

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 großer Blumenkohl
Ei(er)
1 TL Salz
  Muskat
  Paniermehl
  Butter oder Margarine
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Blumenkohl von den Blättern befreien, den Strunk kreuzweise einschneiden und in Salzwasser
(mit dem Strunk nach unten) bissfest kochen.

Eier in einem tiefen Teller verquirlen, Paniermehl in einen weiteren Teller geben. Anschließend den etwas abgekühlten Blumenkohl in nicht zu kleine Röschen teilen, mit Salz und Muskatnuss würzen. Nun die Röschen erst in Ei, anschließend in Paniermehl wälzen und danach in einer Pfanne mit Butter oder Margarine (kein Öl) goldbraun rösten.

Dazu ein grüner Salat.

Tipp: Der Blumenkohl schmeckt auch kalt phantastisch.

Kommentare anderer Nutzer


schachtelhalm

11.01.2008 10:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Moin Moin,

bin schon lange ein Fan von paniertem Blumenkohl... hm, und mit Muskat wirklich lecker.

Allerdings gebe ich die Panade in einen Gefrierbeutel und schüttele darin den Blumenkohl,

ich finde, dies vereinfacht das Panieren etwas... :-)


LG
Schachtelhalm
Kommentar hilfreich?

sabine0508

11.01.2008 20:46 Uhr

Hallo, Schachtelhalm,

Deine Idee mit dem Gefrierbeutel ist ja superklasse. Werde ich das nächste Mal ausprobieren. Danke für den Tipp.

Wünsche Dir ein schönes Wochenende.

LG
Bine
Kommentar hilfreich?

Seide

12.01.2008 21:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Servus...

genau so mach ich das auch immer, auch bei Champignons..... nur heisst das bei uns nicht "gebraten", sondern "gebacken"....

LG Seide
Kommentar hilfreich?

Alexandradiezweite

14.01.2008 20:56 Uhr

Ja, bei uns heißt er auch "gebackener Blumenkohl" und meine Oma hat ihn immer so gemacht wie oben beschrieben.
Wenn die Röschen zu groß sind dann brauch ich immer noch etwas Salz drauf.
Und am ultimativ besten schmeckt dazu ein Kartoffelpüree oder Stampf oder wie immer man das nennen mag :-)

Liebe Grüße

ADZ
Kommentar hilfreich?

erdbeer

15.01.2008 11:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

....mmmmhm!

den gebratenden Blumenkohl gibt es bei uns auch oft!

allerdings würze ich das Ei mit Salz, etwas Pfeffer und Paprika.
werde das mal mit Muskat ausprobieren.

Aber warum soll man den Blumenkohl nicht in Öl braten?
Ich nehme immer Raps- oder Sonenblumenöl brate ihn dann auf mittlere Stufe. Das klappt super.

... und natürlich gibt es bei uns auch Kartoffelpürre mit Rahmsoße dazu!!...mmmmhm


Liebe Grüße
Erdbeer
Kommentar hilfreich?

Uhai

16.01.2008 11:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,
bei uns gibt es zum gebackenen Blumenkohl eine selbstgemachte Remouladensoße dazu. Einer unserer Söhne isst Zimtzucker dazu (ihm scheint´s zu schmecken!).
Ich brate den Blumenkohl in Butterschmalz, das spritzt nicht.

Remouladensoße:
Miracel Whip oder andere Majonaisse
Limettensaft
Salz, etws Pfeffer
1 Prise Zucker
Kapern kleingehackt nach Geschmack evtl. mit Zauberstab zerkleinert)
gekochtes Ei kleingehackt
Petersilie, Dill, Schnittlauch

Die Remouladensoße passt auch sehr gut zu gebackenem Fisch.
Liebe Grüße
uhai
Kommentar hilfreich?

Nadia

16.01.2008 11:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ist ja lustig. Das ist heute das Rezept des Tages und genau heute wollt ich zum ersten mal nach Jahren wieder "gebackenen Blumenkohl" machen :-) ist ja so ähnlich wie dieses Rezept, oder fast ähnlich ;-)

ich mach allerdings immer eine Art dicken würzigen Pfannkuchenteig (mit Muskat, etwas scharfem Paprika und Gemüsebrühe) tunke den vorgekochten Blumenkohl da rein und backe ihn dann in Sonnenblumenöl aus.

Hab ich von meiner Mama, die hat das immer so gemacht und schmeckt auch sehr sehr lecker
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Segelbähr

20.07.2010 12:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich bin durch eine Zufall an Dein Rezept gekommen, kurzfristig ausprobiert und sogar vom "BlumenkohlnichtgerneEsser" ein Lob kassiert!

Danke es war sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

enduromaus

30.05.2013 14:04 Uhr

Ich hab den Blumenkohl mit Panade in ner Tupperdose gemischt und dann gebraten...

Sehr lecker, so wird's Blumenkohl bei mir jetzt immer geben...

Kann ja mit Kräutern auch noch was variieren...
Kommentar hilfreich?

garten-gerd

07.09.2013 18:18 Uhr

Hallo, Bine !

Einfach zubereitet und dabei auch noch sehr lecker, dein gebratener Blumenkohl. Ich hab´noch eine Handvoll geräuchert - durchwachsene Speckwürfel knusprig angebraten und dazugegeben. Ansonsten habe ich alles genau nach Rezeptangabe zubereitet, und es hat alles einwandfrei gepaßt. Hat mir wirklich sehr gut geschmeckt.
Fotos zu deinem, Rezept sind auch bereits unterwegs.

Vielen Dank dafür und liebe Grüße,

Gerd
Kommentar hilfreich?

karottenstix

22.01.2014 12:20 Uhr

Danke für das gute Rezept. Habe in die Paniermasse noch geriebenen Parmesan reingegeben. Ich finde ein Dip ist super dazu - habe statt Remoulade einen Kräutersauerrahm gemixt und Salat dazu.
Statt kochen im Salzwasser habe ich die schonender Varianter mit dem Dampfkochtopf vorgezogen. Vorsichtig! Nur ganz kurz darin kochen!

Super Rezept-Idee - wird auf jeden Fall ins Programm aufgenommen.

Der Tip mit der Paniermasse in der Schüssel hat mir gut gefallen. Nachdem bei mir die Masse, da ich sie ein wenig habe stehenlassen, angedickt war, habe ich sie zunächst mit Milch verdünnt und dann die Blumenkohlstücke durch die Masse durchgezogen. Hat auch gut geklappt.
Kommentar hilfreich?

schnucki25

24.02.2015 08:20 Uhr

sehr sehr lecker ...so kenne ich das auch noch von meiner Oma.Danke für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs.
Lg
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de