Hühnchen in Pfirsich - Curry - Rahmnudeln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Hühnerbrüste, Filets
Zwiebel(n)
2 EL Butterschmalz
4 EL Curry
1 gr. Dose/n Pfirsich(e)
2 Becher süße Sahne, flüssig
  Salz
  Pfeffer
  Knoblauch
250 g Nudeln
1 EL Öl (Olivenöl)
  Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Filets in kleine Streifen schneiden, im Öl Portionsweise braten, dann die in ganz kleine Würfel geschnittene Zwiebel mitbraten. Currypulver unterrühren und unter ständigem Rühren bei kleiner Hitze einige Minuten brutzeln. Den Saft von den Pfirsichen dazu gießen und kurz erhitzen. Bei kleiner Flamme ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dann die flüssige Sahne einrühren und die in kleine Streifen geschnittenen Pfirsiche unterheben und nur noch kurz ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Anweisung im Salzwasser mit dem Öl gar kochen, abschütten, kurz abtropfen lassen und vorsichtig unter das Fleisch heben. Mit Salz,
Pfeffer aus der Mühle und einem Hauch Knoblauch abschmecken und noch ca. 10 Minuten bei kleinster Flamme ziehen lassen, dann sofort servieren mit einem frischen Salat.

Tipp:
Das Ganze kann auch mit Pute und Mangos zubereitet werden.

Kommentare anderer Nutzer


Aurora

24.11.2002 18:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schnell und lecker.
Allerdings habe ich die Nudeln nicht mehr in der Fleisch-Sauce mitgeköchelt, sondern extra gereicht.
Das werde ich auf jeden Fall nochmal machen.

Liebe Grüße
Aurora
Achtung: Je nach Currysorte können 4 EL etwas viel sein (für uns war es gerade die richtige Menge).
Kommentar hilfreich?

LEILAH

06.12.2002 02:37 Uhr

Hallo Aurora,

freut mich, dass es Euch geschmeckt hat.

Beim Curry kommt es darauf an, es im heissen Oel mit

zu braten, ansonsten ist es wirklich scharf. Brät man

es aber mit, verliert es die Schärfe und man kann ruhig

einiges davon nehmen. Die Pfirsiche und Sahne nehmen

ja auch noch etwas von der Schärfe. Die Nudeln dürfen in

der Sauce n i c h t mehr köcheln, sondern nur ziehen. ;-)

Liebe Grüsse

LEILAH
Kommentar hilfreich?

funkelsteinchen

01.04.2003 15:26 Uhr

Ich kann nur sagen: lecker!!!
Dieses Gericht habe ich heute Mittag gekocht, es ging total schnell und einfach. Allerdings habe ich keine normale Sahne genommen, sondern 1 Becher saure Sahne und das ganze dann etwas angedickt. Die Nudeln habe ich so dazu gereicht. Ein tolles Rezept!!

funkelsteinchen
Kommentar hilfreich?

ElkeLL

27.06.2003 19:54 Uhr

Ist echt super lecker und so schnell zubereitet, habe nur etwas weniger Curry genommen, dafür eine Chillischote mitgegart.
Gruss
Elke
Kommentar hilfreich?

Pewe

18.10.2003 14:41 Uhr

das ist aber alles andere als fettarm
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Mangomaus

28.02.2012 00:20 Uhr

Ein lecker Essen. Statt Sahne nur Frischkäse verwendet. Ssssuuuuuppppeeeerrrrr ....
Kommentar hilfreich?

sch_susi

20.05.2012 11:54 Uhr

Volle Sternezahl für dieses geniale und auch noch schnell und einfach zuzubereitende Schlemmergericht!

Ich habe mich lediglich einen Becher Sahne durch Milch ersetzt, etwas Cayennepfeffer dazu gegeben und mit ein wenig Stärke ist die Soße auch schön sämig.
Kommentar hilfreich?

Dayola

28.01.2014 19:21 Uhr

Grad nachgekocht und festgestellt, dass es relativ viel Soße bei relativ wenig Nudeln war ;-) gibts demnächst eben in leicht angepassten Mengen. Sonst aber LECKER!
Kommentar hilfreich?

carolotta3

06.02.2014 13:58 Uhr

Hallo, ein superlecker schmeckendes Gericht.
Habe mich ans Rezept gehalten,wird es bei uns nun öfter geben.
ta
Gruß
Carolot
Kommentar hilfreich?

little_mum

09.11.2014 18:39 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept heute ausprobiert, hab allerdings Reis statt Nudeln genommen - es war superlecker, auch mein Sohn war begeistert, das wird jetzt in meinen Kochordner übernommen und öfter gekocht!

Vielen Dank für das tolle Rezept, liebe Grüße,
Ulli
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de