Feuerspatzen

Quarkbällchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Quark
300 g Mehl
Ei(er)
100 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
1/2 Pck. Backpulver
  Fett, zum Ausbacken
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier und Zucker schaumig schlagen, Quark dazugeben. Vanillezucker, Mehl und Backpulver daruntermischen. Mit einem großen Teelöffel, den man kurz ins heiße Fett taucht, Spatzen ausstechen, in der Innenhand mit dem Löffel rund formen und in schwimmendem Fett ca. 5 Minuten ausbacken.

Tipp: 70 g in Rum eingeweichte Rosinen mit unter den Teig heben.

Kommentare anderer Nutzer


e314

10.04.2007 10:53 Uhr

Hallo Birgit,

da des Rezept von den Feuerspatzen jetzt auch hier zu finden ist, muß ich natürlich nochmal hier meinen Kommentar abgeben.
Die Feuerspatzen schmecken wirklich super lecker und sind absolut einfach zu machen. Toll ist auch, daß sie ohne Mühe von selbst kugelrund werden.
Besonders wenn man mal auf die Schnelle was für die Kinder oder nen unangemeldeten Besuch braucht, ist das Rezept einfach spitze, weil sie so schnell zu machen sind. Ich wende die heißen Feuerspatzen nach dem backen in etwas Zimtzucker, so schmecken sie uns am allerbesten.

LG und danke fürs Rezept
Petra
Kommentar hilfreich?

Birgit66

24.04.2007 07:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Petra,

vielen Dank für deine Bewertung, du kennst das Rezept ja schon ne ganze Weile.
Stimmt, ich wende sie auch in Zucker und Zimt, das hab ich garnicht im Rezept erwähnt.

Man kann auch den Zimt weglassen und die Spatzen nur in Zucker wälzen. Am besten hält der Zucker/Zimtzucker wenn die Bällchen noch warm darin gewendet werden, dahast du Recht.


LG Birgit
Kommentar hilfreich?

jd80618

15.05.2007 18:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo Birgit,
Deine Feuerbällchen gab es gestern zum Abendessen. Ich habe nur 2/3 des Teiges gemacht und es kamen dennoch 20 Bällchen heraus.
Sie schmecken phänomenal und werden bestimmt wieder gebacken werden, bzw. frittiert bei 170 Grad in ca. 5-6 Minuten. Auch der Teig ist leicht zu machen, habe ihn dann noch kurze Zeit in den Kühlschrank gegeben bis ich die B. ausgebacken habe.
Heute schmecken sie kalt noch genau so gut wie gestern. Werde aber für uns zwei beim nächsten Mal nur noch 1/3 der Zutaten nehmen. Ist dann immer noch genug.
Danke für das gute Rezept. Zum Nachmachen gut!!!
Grüße
Sabine
Kommentar hilfreich?

trebron1

10.06.2007 10:21 Uhr

Hallo Birgit,

welches Fett verwendest du denn da und wie heiß/wie lange wurden deine Feuerspatzen gebacken? Wegen dem Fett frage ich, weil ich es vom Küchlein (Kerwasküchli) her so kenne, das nur ein bestes Fett wie Butterschmalz den Geschmack hebt. Ist aber wie überall eben Geschmackssache, denke ich mal.

lg trebron1
Kommentar hilfreich?

Birgit66

01.08.2007 13:18 Uhr

Hallo Trebron,
ich nehmganz normales Fett, das man auch für die Friteuse verwendet. Man kann es in "Balken" kaufen.
Sicher kann man, wenn man möchte auch Butterschmalz verwenden.
Ich backe sie sie so ca 5 Minuten, bis sie schön braun sind.
Gruß
Birgit
Kommentar hilfreich?

Schneckennudel

14.10.2007 13:20 Uhr

Ich hab das Rezept heute morgen ausprobiert und muss sagen, es geht noch viel einfacher als ich dachte! :)
Ich hab zum Rausbacken ganz normales Sonnenblumenöl genommen (was andres hatte ich nich da) und es hat alles wunderbar geklappt!
Die Bällchen wirds jetzt sicher öfters geben ;)
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


lauritz

30.06.2011 17:23 Uhr

Hallo Birgitt66,

PERFEKT, dafür gibt es ***** Sterne von uns !

Die Fotos hier sehen super aus, aber meine Feuersteine sind ziemlich schief und krumm geraten. Den Teig so schön in das Öl zu bekommen mißlang mir.Mein Teig war recht babsig.

Tja und zum perfekten noch einen Kommentar. Bei unseren Söhnen kamen wieder Jahrmarktserinnerungen. Nun sind sie erwachsen und besuchen ihn nicht mehr. Wenn das kein Kompliment ist.......Hm : )

Vielen Dank für diese Leckerei!

LG, Lauritz
Kommentar hilfreich?

pepsi35

12.02.2012 16:13 Uhr

supertolles Rezept! Nur die Form wurde bei mir nicht rund! Aber das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan! Super und total einfach zu machen!
DANKE fürs einstellen!
Kommentar hilfreich?

maria012

07.02.2013 14:50 Uhr

Hallo,
habe die heute gebacken....und was soll ich sagen? SUPERLECKER !!! Habe sie bei 170 Grad in der Friteuse bei offenem Deckel gebacken. Und das tolle daran :-)))) Die drehen sich ja sogar von alleine um!! Klasse :-))
Geschmacklich sehr lecker.
Vielen Dank für das tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

Jens007_13

19.02.2013 11:45 Uhr

Hi,
kann ich die Feuerspatzen auch ohne Friteuse machen? -und wenn ja wie?
Wäre super nett wenn mir das jemand erklären könnte, dass ich auch in den genuss komme. ;-)
Schon mal Danke
Kommentar hilfreich?

mieze051080

20.12.2015 21:08 Uhr

Dieses Rezept ist einfach wunderbar! Und so unglaublich lecker! Die Feuerspatzen sind der Hit bei mir auf der Arbeit! Ganz toll! Vielen Dank für dieses unglaublich lecker Rezept.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de