Rosenkohl mit Mangochutney

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Rosenkohl
  Salz
Schalotte(n)
1 Zehe/n Knoblauch
Chilischote(n)
1/2  Zitrone(n)
Apfel
75 g Cashewnüsse
2 EL Öl
3 EL Mangochutney
  Pfeffer, aus der Mühle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rosenkohl putzen, waschen und den Stielansatz kreuzweise einschneiden. Große Rosenkohlköpfchen ca. 5 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren und abtropfen lassen.

Die Schalotten und den Knoblauch schälen und klein würfeln. Die Chilischote putzen, waschen, halbieren und entkernen. Die Schote in feine Ringe schneiden. Die Zitrone auspressen. Den Apfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Den Apfel klein würfeln und sofort mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Hälfte der Cashewnüsse grob hacken.

Das Öl im Wok erhitzen. Den Rosenkohl nacheinander portionsweise hineingeben und unter Rühren etwa 2 Minuten goldbraun braten. Die Schalotten und die Chilischoten und etwa 2 Minuten mitbraten.

Die Apfelstücke abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Die Apfelstücke und die Knoblauchzehe hinzufügen und unter Rühren ca. 1 Minute mitbraten. Das Mangochutney und die gehackten sowie die ganzen Cashewnüsse ebenfalls hinzufügen und unter Rühren ca. 1 Minute mitbraten.

Alles mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


JuanaLaLoca

03.02.2009 22:05 Uhr

Hallo!

Weil ich noch etwas Rosenkohl im Kühlschrank hatte, habe ich mir dieses Gericht heute zum Mittagessen gemacht. Leider hatte ich nur Mango-Ingwer-Chutney da und so wurde das Essen etwas sehr pikant. Mit Mangochutney schmeckt es bestimmt noch besser.
Man muss aufpassen, dass die Schalotten nicht anbrennen. Insgesamt geriet es mir etwas zu trocken. Ich habe einen Schuss Wasser mit dem Chutney zugegeben und dann kurz einkochen lassen. Dann war es saftiger. Dazu passt gut Reis oder indisches Fladenbrot.

LG Juana

berlinbärchen

17.01.2014 18:02 Uhr

Ich bin immer auf der Suche nach kohlenhydratarmen Gerichten und da ich derletzt Mango-Chutney geschenkt bekommen hab, musste ich dieses schnelle und einfache Gericht einfach ausprobieren. Es ist super geworden!
Ich hatte gefrorenen Rosenkohl (und ihn mit etwas Muskat gekocht) und es ging super. Anders als es im Kommentar davor gesagt wurde, ist es nicht trocken gewesen. Die Chilischoten hab ich weggelassen, da das ganze ein Mango-Chili-Chutney war.

Das gibts defintiv nocheimal!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de