Aprikosenwölkchen

blitzschnelle und sehr variable Kekse fürs ganze Jahr, ergibt ca. 70 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Aprikose(n), getrocknete
200 g Mehl (Weizenmehl, Type 405)
100 g Mandel(n), gemahlen
2 TL Backpulver
80 g Zucker
4 EL Vanillezucker
Ei(er)
150 g Butter, weich
 evtl. Puderzucker, Dekorschnee oder so
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Trockenaprikosen klein hacken oder schneiden. Danach die trockenen Zutaten vermischen.
Das Backblech vorbereiten - also einfetten oder mit einer Backmatte oder Backpapier auslegen. Eier und Butter (oder auch Margarine oder Flüssigmargarine) ebenfalls verrühren - und dann unterheben. Es entsteht ein recht weicher Teig. Nun mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf das Blech setzen. Bei etwa 180°C die Kekse nun etwa 11-13 min backen. Nach Wunsch sofort (also noch heiß!) mit Puderzucker oder so bestäuben - und dann abkühlen lassen.

Diese Kekse sind wirklich blitzschnell gebacken. Innerhalb einer Stunde hatte ich alles fertig - sogar schon abgekühlt und eingetütet.
Man braucht nicht einmal ein Rührgerät oder so dafür - eine Gabel reicht auch (besonders, wenn man richtig weiche Butter oder diese Flüssigmargarine dafür nimmt).

Ich hab die Häufchen nicht so klein wie Haselnüsse - aber auch nicht so groß wie Walnüsse gemacht. So sind es bei mir 65 Stück geworden - also knapp drei Bleche voll. Andere hatten auch schon 75 Kekse - oder auch nur 2 Bleche voll. Hängt sicher davon ab, wie groß die Häufchen sind. Sie laufen übrigens nicht sehr breit - nur ein ganz klein wenig.

Und zum Geschmack bzw. zur Sensorik: Sie sind auf keinen Fall knusprig - sondern eher locker-weich, "Wölkchen" eben. Also vielleicht eher sowas wie Cookies - als echte (= knusprige) Kekse.

Kommentare anderer Nutzer


Baumfrau

25.05.2007 12:00 Uhr

Hallo!
Bevor das Rezept hier als Rezept veröffentlicht wurde, habe ich es im Backforum (-> http://www.chefkoch.de/forum/2,36,278750/Aprikosenwoelkchen-hmmm-sind-die-lecker.html) schon abgetippt. Dort gibts viele Abwandlungs-Tipps: Mit anderem Trockenobst, allergikerfreundlich, gespritzt, für Schoko-Fans, ... - und auch ein paar Fotos von begeisterten Bäckern.
Viel Spaß beim Stöbern - und sonnige Grüße vom Bäumchen.

Baumfrau

11.10.2013 21:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hier mal noch ein paar gesammelte Anmerkungen, damit nicht jeder alle Kommentare durchscrollen muss:
* wir essen sie möglichst innerhalb von 5 bis max. 10 Tagen auf, da sind sie am besten
* aufheben am besten in dichtschließenden Plastedosen (in Blechdosen trocknen sie noch schneller aus) + max. aber 2-3 Wochen
* wirkliche Lagerkekse sind es eher nicht - bei längerer Lagerung werden sie trocken, verlieren Zartheit, Aroma und eben einfach das \"wölkchenhafte\"
* perfekt werden sie mit gehäuteten, gemahlenen Mandeln - die Mühe lohnt sich wirklich; es geht aber auch mit Mandeln mit Schale
* wer sie kleiner macht, also deutlich mehr als etwa 70 Stück herausbekommt - sollte unbedingt die Backzeit kürzen, ggf. auch die Temperatur ein wenig drosseln
* mit nassen Teelöffeln ist das Portionieren noch einfacher
* Flüssigmargarine o. ä. nehme ich schon lange nicht mehr (seit ich weiß, was da alles drin ist) - mit weicher Butter ist der Teig dann etwas fester, aber immernoch cremig, ein Rührteig eben; wem das partout zu fest ist, kann noch 1-2 EL Milch oder Orangensaft drangeben, aber nicht mehr
Weiterhin viel Erfolg + guten Appetit allen Bäckern! =)

annett-dm

14.08.2007 16:47 Uhr

Die Plätzchen sind wirklich ganz schnell gemacht. Und so verwandlungsfähig, daß der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Ein leckeres Rezept.

munki

09.10.2007 12:04 Uhr

hallo baumfrau,

gerade habe ich deine aprikosenwölkchen im ofen und habe nochmal nachgelesen.
mein teig war recht fest obwohl du schreibst er sei weich? hmm... hab mich ans rezept gehalten, mal sehn was rauskommt. aber der teig ist schon sehr lecker.

werde berichten ob sie trotz festen teiges locker geworden sind.

danke fürs leckere rezept.
lg munki

Signorina_Bocca

29.10.2007 19:32 Uhr

Hallo Baumfrau,

danke für das leckere Rezept.
Mein Teig war auch nicht weich, sondern eher zäh, aber das tat dem Geschmack keinen Abbruch.
Sehr lecker und einfach zuzubereiten, werd ich bestimmt öfter mal machen.
Vielen Dank und lieben Gruß
Signorina_Bocca

Fuzeko

12.11.2007 13:03 Uhr

Super lecker und total einfach!!! Danke für das Rezept!

Dietemann

28.11.2007 21:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Baumfrau,

dein Rezept und die fertigen Plätzchen sind sehr lecker.Ich habe Softaprikosen genommen, 2 Tl Zitronensaft

dazugegeben und rausgekommen sind 140! sehr saftige und schön weiche Plätzchen.Allerdings hatte ich

nach dem 1. Blech die Temperatur auf 160° heruntergeschaltet, dann waren sie genau so, wie wir sie lieben.

Liebe Grüsse

Vera

Baumfrau

28.11.2007 22:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Dintemann!
Hmmm, wenn Du 140 Wölkchen rausbekommen hast - waren sie sicher recht klein, vermute ich mal. Und dann ist es sicher wichtig, die Temperatur etwas abzusenken und auch die Backzeit gut zu überwachen, weils bestimmt auch schneller geht, bis sie fertig sind.
Diese Zahlen (Zeit + Temperatur) sind halt immer sehr abhängig vom Ofen, der Keksgröße und -dicke und was weiß ich was.
Auf jeden Fall freue ich mich, dass sie gelungen sind - und dass auch Du sie lecker findest! :)
Sonnige Grüße vom Bäumchen.

Karamella

01.12.2007 21:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

die Wölkchen sind super schnell zubereitet und genauso schnell auch weggegessen =)). Die Beschreibung ist auch sehr ausführlich und nachvollziehbar. Nächstes Mal werde ich die Wölkchen mit Trockenpflaumen und Zimt ausprobieren.

Danke für das Rezept und liebe Grüße
Kara

riviera

02.12.2007 16:43 Uhr

Sie sind soooo lecker, diese Aprikosenwölkchen! Einfach, schnell und großartig.
Liebe Grüße
riviera

STEININ

07.12.2007 23:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Baumfrau,

habe gerade deine Aprikosenwökchen gebacken.Habe noch ein paar Tropfen Rum Aroma rein getan.Himmklisch locker und lecker. Vor allem so schnell gemacht.
Danke für dieses Rezept.

V.G. Steinin

kekserl27

08.12.2007 13:47 Uhr

Habe heute diese Wölkchen gebacken, sind sehr sehr lecker!
Und einfach und schnell zuzubereiten!
Meine Enkelkinder werden sich freuen.

Danke fürs Rezept!
Kekserl

Tokar

09.12.2007 12:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo !

Habe die Plätzchen heute gemacht und die sind soooo was von lecker,wie Wölkchen eben !!

Mein Teig war auch relativ fest, aber sie sind so locker und fluffig geworden !

Von mir 5 Sterne und Aufnahme in mein Weihnachtsplätzchenrepertoire.....

Danke für's Rezept und eine schöne Adventszeit!

LG Tokar

annaluisa

09.12.2007 19:53 Uhr

Hallo
Auch habe heute die Plätzchen gebacken.
Super leicht zu backen und sehr, sehr lecker.
Ich habe Silikonformen für kleine Muffins genommen. Die Zeit verlängert sich um ca. 3 Minuten.
Ich habe auch Bilder gemacht
Danke für das Rezept

LG
annaluisa

orpi

10.12.2007 10:00 Uhr

Hallo

super lecker
einfach un nd schnell gerne wieder

LG Heike

SchuSi

10.12.2007 14:06 Uhr

Hallo,

die Plätzchen sind ganz lecker - könnte Sie mir sehr gut mit getrockneten Cranberries vorstellen.

Liebe Grüße
Schusi

Baumfrau

10.12.2007 15:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Schusi!
Ja, mit Cranberries sind sie auch sehr lecker! Oder mit Backpflaumen + etwas Zimt am Teig ... oder mit exotischeren Früchten ... usw. usf. Wenn Du Lust hast - schau doch mal in den Thread, den ich oben im ersten Kommentar angab - da haben schon einige User einiges ausgetestet.
Viel Spaß beim Herumprobieren - und Naschen!
Sonnige Grüße vom Bäumchen.

claubit0206

14.12.2007 12:21 Uhr

Hab sie gerade gebacken einfach nur HIMMLISCH.

Lg. Claudia

letta22

19.12.2007 11:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen!

Ich habe diese Plätzchen letztes Jahr schon mit verschiedenen Trockenfrüchten (Feigen, Papaya und Aprikosen) gebacken und fand sie alle sehr lecker! Und für diese Woche sind sie auch geplant...

Fotos sind hochgeladen! Danke nochmal für das Rezept!

Liebe Grüße, Letta

alestar1

22.12.2007 23:17 Uhr

Hallöchen

Habe die Pläzchen heute gebacken,die sind mega lecker und bis auf das Hacken der Früchte schnell zubereitet.Habe aus der angegebenen Menge ca.50 Stk gebacken.
Wird es öfter geben,nicht nur zu Weihnachten.

LG
alestar

Marga0610

27.12.2007 19:48 Uhr

Einfach himmlisch, deine Aprikosenwölkchen.

LG
Marga

fatzi

04.01.2008 09:59 Uhr

Hallo,

fürs ganze Jahr. Das ist gut, nachdem Weihnachten ja gerade vorbei ist. Sehr lecker.

Grüssle Gisela

weisslein

09.01.2008 10:49 Uhr

Hallo, ich kann mich nur meinen Vorgängern anschließen, suuuper lecker und sehr schnell und vor allem simpel hergestellt.
Viele Grüße, Weisslein

kiwi-kiwi

09.01.2008 22:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Bäumchen,

vielen Dank für das einfache, schnelle und dennoch himmlische Rezept!

Hatte einen Teil mit Aprikosen und einen Teil mit Rumrosinen gemacht - sehr lecker!

LG
Kiwi

teddysunshine

27.02.2008 15:45 Uhr

Die Wölkchen sind ein Traum, in jeder Hinsicht: schnell gemacht und einfach nur lecker. Gar nicht hart und ruckzuck aufgegessen.
Macht man die Teelöffel nass, ist die Angelegenheit auch nicht mehr so klebrig.

Liebe Grüße!

Mockerle83

01.04.2008 20:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Baumfrau,

hab die Wölkchen schon im Original mit Aprikosen und Mandeln gebacken (mit Puderzucker drauf).
Die waren ja schon mal nicht schlecht... (lecker!)

Jetzt hab ich die Wölkchen in einem kreativen Moment mit Kokosflocken (statt Mandeln) und Cranberries (statt Aprikosen) gemacht. Dann hab ich Sie noch mit ein wenig weißer Schokolade verziert. Und: WOW! Voll lecker!!! Zum fotogarfieren blieb keine Zeit, die waren leider viel zu schnell weg.

Danke für das tolle Rezept!!

LG Mockerle

LunaM

05.04.2008 22:02 Uhr

Hallo!

Ich habe sie gerade gebacken und finde die Kekse auch sehr lecker, allerdings war auch bei mir der Teig nicht weich und die Kekse sind eher knusprig. Ich habe sie mit Apfelringen (kleingeschnitten) gemacht. Müsste ich die vorher noch einlegen? Oder etwas Flüssigkeit dazu? Vielleicht weiß ja jemand Rat!

Ansonsten sehr einfach und schnell gemacht :-)

LG Luna

Baumfrau

11.08.2008 11:20 Uhr

Hallo LunaM!

Hmmm, die Teig-Konsistenz hängt sicher von den verwendeten Zutaten ab: Ich nehme oft diese Flüssigmargerine - und da ist er eher weich. Wenn ich mal richtige Butter verwende - ist er auch deutlich fester. Auch Eier gibts ja in verschiedenen Größen - ich verwende in aller Regel M-Eier (= ca. 50 g).

Und was die fertigen Kekse anbetrifft: Wenn sie eher knusprig als wolkig-zart sind - sind sie zu lange im Ofen gewesen. Oder der Ofen war zu heiß. Oder beides. Öfen heizen ja oft recht unterschiedlich (sehr oft stimmt z. B. die Innentemperatur nicht wirklich mit der Anzeige überein). Und die Wölkchen brauchen (wenn sie eher Wölkchen bleiben sollen) auch wirklich nur ca. 10-13 min - und nicht 12-15 oder so.

Manche Leute mögen sie aber auch eh lieber knuspriger - das muss ja jeder selbst entscheiden. ;-)

Sonnige Grüße vom Bäumchen.

Sil1

30.05.2008 13:50 Uhr

Hallo!

Sind schnell gemacht und wirklich sehr sehr lecker. Kommen sehr gut bei meinen Gästen an :-)

Liebe Grüße
Sil

Estrella87

20.06.2008 22:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Oh mein Gott, sind die lecker!

Ich habe sie einmal mit Aprikosen und einmal mit Cranberries gemacht und hinterher mit Puderzucker bestäubt - selbst mein früchte-phober Bruder kam aus dem Schlemmen nicht mehr ninaus!

Danke für das einfache und gelingsichere Rezept!

Florence1012

15.07.2008 14:29 Uhr

Sehr lecker, und sehr fluffig.

Ich hatte leider keine Mandeln mehr zu Hause, also hab ich Walnüsse genommen.
Fürs getrocknete Obst habe ich Aprikosen,Birnen und Mango gemischt und mit 4 Eßl. Pfirsichlikör getränkt.

Fazit - sehr lecker, wobei die Walnüsse im Geschmack sehr dominant sind. Merke, immer Mandeln zu Hause haben ;)

Danke fürs Rezept!

hope88

25.08.2008 16:03 Uhr

Nach mehereren Tagen wurden sie leckerer!!

Poison-Yvi

10.11.2008 08:32 Uhr

Einfach nur köstlich!!
Super leckeres und einfaches Rezept ohne viel Aufwand und geht wirklich super flott!!

Habe die Kekse gestern gebacken und auch gleich probiert!! Fand sie gestern schon sehr gut, aber mal abwarten, vielleicht schmecken sie in ein paar Tagen wirklich noch besser!!

Hatte leider nur 200g getrocknete Aprikosen zu Hause!! Schmeckt zwar trotzdem lecker, aber nächstes mal werde ich es wirklich mit 250g probieren - werden dann sicher noch saftiger!!

Die Variante mit den getrockenten Apfelringen und Zimt werde ich auf jeden Fall auch versuchen!!

Liebe Grüße
Poison-Yvi

AnkeHofmann

14.11.2008 15:33 Uhr

Hallo! Die Wölkchen sind super-lecker! Habe sie gestern gebacken. Werde die Plätzchendose sicherheitshalber mal verstecken, Göga war hin und weg! Aber bei dem geringen Zeitaufwand kann man ja noch mal welche machen! Danke fürs Rezept, ist gespeichert!
Lieben Gruß Anke

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


hsterni

01.12.2013 17:17 Uhr

...ich hatte mal Lust was Neues auszuprobieren und bin dabei auf dieses Rezept gestoßen.

Da ich leider keine getrocknete Aprikosen mehr im Haus hatte, bin ich spontan auf Cranberries umgestigen.
Diese habe ich 1fach halbiert. Da ich Butter verwende, habe ich diese vorher im Topf geschmolzen und mich ansonsten genau an das Rezept gehalten.

Herausgekommen sind ca. 60 total fluffige Wölkchen - sehr lecker und vor allem wirklich schnell gezaubert!!!

Muffin-w

03.12.2013 15:50 Uhr

Abwandlung weil ich nicht mehr alle Zutaten hatte.
Ich habe gebacken mit
150 g Aprikosen gehackt/getrocknet
100 g Haselnüsse gem.
100 g Kokosraspeln
80 g PUZucker
1 PK Vanillinzucker
1 Eiweiss

und habe es verrührt und gebacken wie du berichtet hast :) Super LECKER

susile

08.12.2013 19:38 Uhr

Hallo
auch ich habe wieder die Aprikosenwölkchen gebacken.
Schmecken einfach prima.
Für uns perfekt.
Gruß Susile

LettiBe1990

12.12.2013 10:19 Uhr

b e s t e n "kekse" e v e r !!

Ratatouille65

20.12.2013 21:23 Uhr

sehr lecker, ich werde das nächste mal noch etwas echte Vanille dazugeben, könnte mir vorstellen, dass das das Tüpfelchen auf dem Wölkchen ist.

Danke für das Rezept!

Ratatouille65

Baumfrau

22.12.2013 12:50 Uhr

Hallo Ratatouille65!
Aber es ist doch bereits echte Vanille dran - nämlich durch den Vanillezucker (nicht zu verwechseln mit künstlichem Vanillinzucker). ;-)
Und da ich den selbermache, ist da auch ordentlich Vanille dran.
Sonnige Grüße vom Bäumchen.

drossel

28.10.2014 07:20 Uhr

Seitdem ich dieses Rezept entdeckt habe, gehört es zu meinen Standartsortiment. Noch besser schmecken sie uns allerdings, wenn die Wölkchen ein paar Tage durchgezogen sind, weil dann, unserer Meinung nach, das Aprikosenaroma besser zur Geltung kommt.

Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

drossel

LiSv

29.10.2014 12:06 Uhr

Was für ein tolles, wandelbares rezept. Das Aprikosen zerschnibbeln nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, aber das ist das Ergebnis wert.

Ich drücke die Wölkchen auf dem Blech gerne etwas platt, damit sie gleichmäßiger werden.

remasch

09.11.2014 12:41 Uhr

Hallo Baumfrau,

superlecker, diese Wölkchen. Habe etwas weniger Zucker, ein Beutelchen Bourbon-Vanille und einen Beutel Orangenschale genommen - das Ergebnis ist sehr fruchtig und wird wohl den heutigen Nachmittagskaffee mit der Familie nicht überleben.

Danke für das Rezept - das werde ich jetzt öfter machen, es geht so einfach und schnell und das Ergebnis ist perfekt!

Gruß remasch

kattjes83

20.11.2014 11:34 Uhr

Danke für das einfache, aber leckere Rezept.
Bei mir sind es 3 Bleche geworden und sie sind schon alle. Noch nicht mal 2 Tage haben sie überlebt!
Das nächste Mal mach ich gleich die doppelte Menge.
Ich musste jedoch noch etwas mehr Fett bzw. Butter hinzufügen, da es sehr trocken war und nicht alle Zutaten im Teig gebunden waren. Aber das war nicht tragisch.

mima53

23.11.2014 16:43 Uhr

Hallo

die Aprikosen habe ich in der Moulinette zerkleinert
und sonst alles nach Rezept gemacht

das Ergebnis sind schön weiche Plätzchen, die ich
z.T. mit Puderzucker bestreut habe, den Rest mit
Marillenmarmelade bestrichen und mit weißen Schokoblättchen dekoriert habe

ein Bildchen ist unterwegs

lg Mima

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de