Zutaten

250 g Aprikose(n), getrocknete
200 g Mehl (Weizenmehl, Type 405)
100 g Mandel(n), gemahlen
2 TL Backpulver
80 g Zucker
4 EL Vanillezucker
Ei(er)
150 g Butter, weich
 evtl. Puderzucker, Dekorschnee oder so
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Trockenaprikosen klein hacken oder schneiden. Danach die trockenen Zutaten vermischen.
Das Backblech vorbereiten - also einfetten oder mit einer Backmatte oder Backpapier auslegen. Eier und Butter (oder auch Margarine oder Flüssigmargarine) ebenfalls verrühren - und dann unterheben. Es entsteht ein recht weicher Teig. Nun mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf das Blech setzen. Bei etwa 180°C die Kekse nun etwa 11-13 min backen. Nach Wunsch sofort (also noch heiß!) mit Puderzucker oder so bestäuben - und dann abkühlen lassen.

Diese Kekse sind wirklich blitzschnell gebacken. Innerhalb einer Stunde hatte ich alles fertig - sogar schon abgekühlt und eingetütet.
Man braucht nicht einmal ein Rührgerät oder so dafür - eine Gabel reicht auch (besonders, wenn man richtig weiche Butter oder diese Flüssigmargarine dafür nimmt).

Ich hab die Häufchen nicht so klein wie Haselnüsse - aber auch nicht so groß wie Walnüsse gemacht. So sind es bei mir 65 Stück geworden - also knapp drei Bleche voll. Andere hatten auch schon 75 Kekse - oder auch nur 2 Bleche voll. Hängt sicher davon ab, wie groß die Häufchen sind. Sie laufen übrigens nicht sehr breit - nur ein ganz klein wenig.

Und zum Geschmack bzw. zur Sensorik: Sie sind auf keinen Fall knusprig - sondern eher locker-weich, "Wölkchen" eben. Also vielleicht eher sowas wie Cookies - als echte (= knusprige) Kekse.