Philadelphiatorte mit Erdbeeren

köstlich auch mit Himbeeren
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

75 g Butter oder Margarine
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er)
125 g Mehl
1 TL Backpulver
150 g Quark (Magerquark)
300 g Frischkäse (z.B. Philadelphia)
2 Pck. Vanillezucker
120 g Zucker
2 Pck. Sahnesteif
2 Becher Sahne
300 g Erdbeeren oder Himbeeren, geputzte
1 Pck. Tortenguss, roter
 etwas Fett für die Form
  Paniermehl für die Form
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den ersten sechs Zutaten einen Teig herstellen. Eine Springform mit Alufolie auslegen, leicht fetten und Paniermehl darüber streuen. Den Teig einfüllen und darin glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C bis 180°C ca. 15 – 20 Minuten auf der mittleren Einschubleiste backen. Den Kuchen nach dem Backen in der Form abkühlen lassen.

Für den Belag Magerquark, Frischkäse und Zucker verrühren. Sahne mit Sahnesteif schlagen und zu der Frischkäsemasse geben. Die Masse nun auf dem ausgekühlten Boden gleichmäßig verteilen.

Die Früchte auf die Käsemasse geben und verteilen. Einen Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten, etwas abkühlen lassen und auf die Früchte geben. Bis zum Verzehr einige Stunden kalt stellen.

Kommentare anderer Nutzer


evasram

18.07.2008 11:33 Uhr

gestern am 17.7 hatte meine Tochter Geburtstag. Da sie eine kaufte Koppenrath-und-Wiese-Torte wollte dachte ich versuch mal eine Philadelphia-Torte zu machen. Mal sehen ob ihr die mundet.

ich entschied mich für jenes Rezept und muss sagen -

GENIAL

erstens einfach zu machen, gut beschrieben und lecker gut im Geschmack.
Ich habe mich für Himbeeren entschieden... weil es leider Mitte Juli keine Erdbeeren mehr zu kaufen gab - meiner Maus hat es (trotzdem) geschmeckt (sie liebt Erdbeeren)

Danke dir für das gute Rezept
lg Eva

sissio4

07.04.2012 10:34 Uhr

nimm für die Sahne, statt Sahnesteif, San-apart, da nimmste 2 Löffel pro Becher mehr als dran steht, die Sahne wird somit richtig steif, dann passiert das nicht. Ich hatte dieses Problem auch immer.

hinki1

07.06.2009 10:47 Uhr

Hallo!

Habe den Kuchen gestern gebacken und viel Lob dafür geerntet. Da mein Freund am liebsten Kirschen isst, hab ich ihn mit Schattenmorellen aus dem Glas gemacht, statt mit Erdbeeren.

Leider ist der Kuchen nach dem Aufschneiden total auseinandergefallen. Ich denke aber, das lag daran, dass ich ihn nicht wirklich soo kalt stellen konnte und auch nicht lange genug (Kühlschrank war hoffnungslos überfüllt).

Habe aber noch ein Photo gemacht, bevor der Kuchen auseinandergefallen ist.

Alles in allem ein sehr leckeres Rezept!

Gruß, hinkilein

kimba95

07.06.2009 11:50 Uhr

Hallo hinkilein,
das tut mir sehr leid, daß der Kuchen auseinandergefallen ist, hoffe er hat trotzdem geschmeckt.
Wenn der Kuchen ein paar Stunden im Kühlschrank war, dürfte das nicht passieren. Mittlerweile rühre ich so 2-3 Teel. Sofort-Gelatine unter die Masse, dann wird der Kuchen sehr steif.
Schöne Grüße
Anja

hinki1

07.06.2009 12:52 Uhr

Hallo Anja,
stehe mit Gelatine auf Kriegsfuß, weil sie bei mir immer klumpt, deswegen freue ich mich immer über Rezepte ohne Gelatine.

Aber vielleicht probiere ich es auch mal mit dem Fix, das ist hoffentlich \"idiotensicher\" :-)

Danke für den Tipp!

Eva

kimba95

07.06.2009 17:27 Uhr

Hallo Eva,
Rezepte mit Gelatine werden bei mir grundsätzlich ignoriert. Die Sofort-Gelatine wird aber einfach nur untergerührt, wie Sahnesteif in Sahne, da kann man wirklich nichts falsch machen.
Einfach mal ausprobieren.
Viel Spaß
Anja

sigraen

11.06.2013 00:04 Uhr

Hallo Kimba 95,

herzlichen Dank für dieses wunderbare Rezept! Es ist perfekt für die warmen Tage (falls sie denn dieses Jahr mal warm sind) - so schön erfrischend!

Da die Erdbeerernte dieses Jahr noch sehr zu wünschen übrig läßt, habe ich die Torte mit TK Himbeeren in gefrorenem Zustand belegt und den warmen Tortenguß darübergegeben. Sehr, sehr lecker!

Eine wirklich gute Kühlung vor dem Verzehr empfiehlt sich.

Ich kann mir vorstellen, dass dich die Quark-Frischkäse-Sahnemasse auch sehr gut mit einer Beimischung von Erdbeer-, bzw. Himbeergötterspeise unter die Sahne stabilisieren läßt.

Das Rezept läßt sich sicher auch wunderbar mit Mandarinen, Kirschen, Stachelbeeren oder Johannisbeeren zubereiten. Werde ich demnächst ausprobieren.

Grüssle,
Sígraen

kimba95

11.06.2013 14:32 Uhr

Hallo Sigraen,
vielen Dank für den netten Kommentar. Es freut mich, dass dir das Rezept gefällt.
Die Torte muss schon einige Zeit in den Kühlschrank, damit die Masse schön fest wird.
Sicherlich kann man die Torte mit vielen anderen Früchten variieren.
Schönen Sommer noch.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de