Hirsesalat

man kann auch Bulgur verwenden
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Zwiebel(n)
1 EL Tomatenmark
1 Tasse/n Wasser
1 Tasse/n Hirse, fein gemahlene
Tomate(n)
Paprikaschote(n)
Frühlingszwiebel(n)
1/2 Bund Petersilie, gehackt
4 EL Öl
3 EL Zitronensaft
  Salz
  Paprikapulver, scharf
  Salat - Blätter
  Zitrone(n) in Scheiben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 20 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine Zwiebel würfeln und in Öl andünsten. Mit Tomatenmark und einer Tasse Wasser aufkochen. Topf vom Herd nehmen und Hirse dazutun. Deckel drauf und 10 Minuten ziehen lassen. Tomaten, Paprika, Frühlingszwiebel klein schneiden und mit gehackter Petersilie unter die Hirse mischen. Anschließend mit 4 Esslöffeln Öl und 3 Esslöffeln Zitronensaft, Salz und scharfen Paprikapulver würzen. Mit Salatblättern und Zitronenscheiben servieren.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


tina5

30.01.2004 13:47 Uhr

Wirklich super lecker. Alle waren so begeistert, das ich auf die nächsten Geburtstage nur noch Salat und keine Geschenke mehr mitbringen muss :-)
Kommentar hilfreich?

pampela

27.02.2007 10:17 Uhr

hallo,
ich bin froh, dass wir das rezept hier gefunden habe, da ich neulich diesen salat, bzw. so ähnlich von einem türkischen bekannten zum versuchen bekommen habe, und das rezept kommt dem sehr nah, echt lecker,
hab es jetzt schon 2 mal gemacht, danke, dass du das rezept hier eingestellt hast..
ich habe im türkischen laden gefragt und bulgur bekommen.

lg ela
Kommentar hilfreich?

Sezercik22

07.03.2007 09:31 Uhr

Super lecker und geht schnell. Und mal kein SChweres Gericht. Ich finde man kann dadurch Satt werden. Habe es ohne Beilage gemacht.

Ein paar erbsen und Champignos.

Lecker lecker. Raffinierbar mit allem was man im Hause hat.

LG Sezer
Kommentar hilfreich?

sbreuer

07.03.2007 21:19 Uhr

Hallo,
ich wollte mich mal für die positiven Bewertungen bedanken. Der Salat ist immer noch einer meiner Lieblingsrezepte und ist echt lecker.
Gruß Sabine
Kommentar hilfreich?

mrs_B

05.08.2007 10:46 Uhr

Hallo,

habe ihn gestern zum Grillen gemacht und er war der Hit. Ich wurde gleich mehrfach nach dem Rezept gefragt und werde ihn auch in Zukunft in meine Sammlung einschließen.

Nicht nur lecker (ich habe ihn mit scharfem Ajvar gemacht) sondern auch einfach und schnell, so habe ich es am liebsten.

Vielen Dank für dieses Rezept, dass dem Hirsesalat beim türkischen Stand sehr, sehr nahe kommt, wenn nicht genauso ist...

LG mrs_B
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Hannimama

01.10.2015 23:29 Uhr

Hallo,

bei uns gab es heute zum Abendessen diesen Hirsesalat.
Wir hatten schon eine ganze Zeit keine Hirse gegessen aber alle Zutaten waren im Haus, da hat es sich richtiggehend angeboten dieses leckere Essen zu machen.
Leider war die Hirse auch bei mir noch sehr hart, es waren ganze Körner. Ich habe sie noch einmal vorsichtig erhitzt und etwas länger quellen lassen.
Alles wurde genau nach Rezept bereitet, ich habe nur noch in Scheiben geschnittene schwarze Oliven zugefügt.
Oberlecker der Salat.
Danke für das Rezept.

LG Hannimama
Kommentar hilfreich?

irepeba

06.10.2015 10:30 Uhr

Ich habe diesen Salat für eine Grillfeier zubereitet und es war der einzige Salat, der wirklich restlos aufgegessen wurde! Statt Hirse oder Bulgur habe ich Couscous genommen, das hat eine ähnlich kurze Quellzeit wie gemahlene Hirse und ich hab mir das Mahlen erspart. Ich finde es auch wichtig, dass man den Salat wirklich mind. über Nacht durchziehen lässt, sonst schmeckt er durch die Frühlingszwiebeln sehr zwiebelig scharf, was sich durch das Stehenlassen aber legt. Vorher nicht zu stark würzen - danach sind alle Aromen schön vereint und der Salat schmeckt einfach megalecker!

Ich habe schon Anfragen für die nächsten Feiern bekommen!

LG irepeba
Kommentar hilfreich?

Kochmamsell-Mati

07.10.2015 23:40 Uhr

Habe heute diesen Salat zu BBQ-Hähnchenteilen gemacht! Absolut lecker.
Nachem meine Hirse aber in gemahlenem Zustand auch nach 20 min quellen noch sehr hart und zudem bitter war, hab ich kurzerhand Couscous genommen.
Und das war wirklich klasse. Da ich nun fast schon überzeugt bin, dass ich mit Hirse ein persönliches Problem habe, lasse ich dieses natürlich nicht in die Bewertung einfließen-ist ja MEIN Problem ;0)
Und weil der Salat so lecker ist, hat bei uns die Mengenangabe für 6 Personen natürlich nicht gestimmt: Es war entschieden zu wenig.
Also machen wir künftig einfach mehr....viel mehr davon!
Herzlichen Dank für das tolle Rezept!!!!
Kommentar hilfreich?

Kümii

13.10.2015 18:07 Uhr

Ich habe den Salat extra morgens zubereitet, damit er schön durchziehen kann.
Der war so lecker, dass ich die ganze Schüssel alleine gegessen hab :D
(Natürlich nur das halbe Rezept)
Kommentar hilfreich?

Kaschka911

01.02.2016 20:33 Uhr

Hallo sbreuer,

vielen Dank für das tolle Rezept ...uns hat es gut geschmeckt.

Liebe Grüße,
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Hirsesalat
MikaKovaleinen
Anleitung von
Hirsesalat
Kaschka911
Anleitung von

Hirsesalat

erstellt von MikaKovaleinen am 14.05.2015

Schritt 1
Einkauf und Auswahl der Zutaten

Für den Salat braucht man als Grundzutat Hirse. Da diese nicht überall erhältlich ist kann man genauso auf Bulgur zurückgreifen, der als Weizenschrot ähnlich beschaffen ist wie Hirseschrot.

Die Zutat Zitronensaft kann wahlweise auch durch Saft einer frischen Zitrone ersetzt werden.

Schritt 2
Zwiebelsud anrühren und Hirse quellen lassen

Für die Hirse braucht man zuerst einmal das Sud, in dem sie quellen kann. Dafür setzt man eine Pfanne mit etwas Butter auf. Während die Pfanne erwärmt schält man eine Zwiebel und schneidet sie in kleine Würfel.

Sobald die Pfanne heiß ist gibt man die Zwiebeln hinzu und lässt sie kurz andünsten. Dann gibt man einen ordentlichen Schlag Tomatenmark hinzu. (gerne auch mehr als 1 EL)

Das Tomatenmark unterrühren und kurz mitdünsten lassen. Dann gießt man Wasser hinzu.

Tipp: da Tassen ungenaue Maßeinheiten sind empfehle ich, dass man so viel Wasser nimmt, wie laut Packungsanleitung der Hirse/des Bulgur empfohlen wird.

Die Hirse 10 Minuten ziehen lassen.

Schritt 3
Gemüse putzen und schneiden

Während die Hirse zieht würfelt man die Tomaten und Paprika und schneidet die Frühlingszwiebeln in Ringe.

Tipp: Auch das ganze Bund Frühlingszwiebeln kann verwendet werden, schmeckt dann auch sehr gut ;)

Schritt 4
Salatzutaten miteinander vermengen

Inzwischen sollte die Hirse die gesamte Flüssigkeit aufgesogen haben.

Man füllt die Hirse nun in eine (möglichst verschließbare) Salatschüssel. 

 

Dann gibt man die Gemüsewürfel hinzu und rührt auch die Petersilie(TK oder frisch) unter.

Außerdem mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Olivenöl und scharfem Paprikapulver würzen.

Schritt 5
Ziehen lassen und/oder genießen

Sobald alle Zutaten verrührt sind verschließt man die Schüssel, um sie für etwa 20 Stunden in den Kühlschrank zu stellen und ziehen zu lassen.

Hinweis: Wer ungeduldig ist, der kann gern auch früher den Salat essen, ABER: Durchgezogen ist er deutlich schmackhafter und die Frühlingszwiebeln sind nicht mehr hervorstechend, sondern ebenfalls durchgezogen.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de