Chili con carne

noch eine Variante, aus Texas, ohne Bohnen oder Mais etc
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Zwiebel(n), gehackt
1 Dose Tomate(n), gehackt
1 Tube/n Tomatenmark
1 kg Rindfleisch, in ca 1,5 cm großen Würfeln
Chilischote(n) (z.B. Jalepinos), gehackt
1 Würfel Rinderbrühe
4 EL Kreuzkümmel
1 EL Majoran
2 EL Oregano
2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
2 EL Chilipulver
  Olivenöl
  Bier, ersatzweise Wasser
1 EL Maismehl
  Wasser
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die gehackten Zwiebeln in einem großen gusseisernen Topf in Olivenöl anbraten. Die gehackten Tomaten und Tomatenmark dazugeben und etwas ziehen lassen.

Das Rindfleisch anbraten, zu den Tomaten und Zwiebeln geben. Danach die Jalepinos, den Brühwürfel, Kreuzkümmel, Majoran, Oregano, Knoblauch, Chilipulver und etwas Muskat in den Topf geben und mit Bier auffüllen, bis alles ca. 1 cm überdeckt ist.
Ca. 2 Stunden ohne Deckel auf mittlerer Hitze vor sich hin köcheln lassen, bis es schön eingedickt ist.

Das Mehl in etwas Wasser auflösen und langsam in das Chili einrühren. Nochmals ca. 15 Minuten leicht kochen.

Variation: Für eine mildere Variante 800 g Kidneybohnen und 300 g Maiskörner zugeben.

Tipp: Eingefroren und wieder aufgewärmt schmeckt es noch besser.

Kommentare anderer Nutzer


Fitiavagna

02.08.2007 16:39 Uhr

Perfekt!
Habe die Menge an Chili an meinen Geschmack angepasst und wie beschrieben Bohnen und Mais hinzugefügt. Die Konsistenz war auch ohne Maismehl perfekt!

Einfach lecker! Danke für's Rezept!

B-B-Q

02.08.2007 21:15 Uhr

hallo Vitiavagna
danke fuer die Bewertung und den Kommentar.
ja, die Chilies kann man je nach Geschmack anpassen und die Bohnen/Mais nehmen die Schaerfe und das Maismehl gibt einfach noch das \"gewisse Etwas\" fuer die \"Sosse\", finde ich.

c u

Mike

flamme_58

07.02.2011 21:44 Uhr

Bohnen und Mais sind ein MUSS.
Ich empfehle aber, statt dem normalen Chiliulver mit kleinen Mengen Habanero Chili (Internet) die gewünschte Schärfe herbeizuführen.

Das kommt richtig gut - aber vorsicht! einige Krümel zu viel - und ab in die Tonne (oder reichlich Wasser, Bier oder sonstige Getränke zum schnellen Ablöschen bereit halten)!

B-B-Q

08.02.2011 09:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

wenn für Dich Bohnen und Mais ein MUSS sind, MUSST Du mein Rezept ja nicht probieren, kommentieren und schlecht bewerten.

c u

Mike

PS: in Texas habe ich nie ein ccc mit Bohnen und Mais gegessen :-)
PPS: darum ist ja im Titel absichtlich erwähnt, ohne Bohnen, Mais etc

spatzi7

26.11.2011 10:20 Uhr

Wahnsinn!!
supi lecker! Hätt nie gedacht dass das Chili mit Bier noch 10-Mal leckerer schmeckt!!! Das wird unser Party-Hit :D

GLG
Tine

press_me_now

31.01.2012 16:34 Uhr

Vielen Dank! Das Bier ist der Clou. Ich koche jetzt nur noch nach diesem Rezept. Allerdings darf es bei uns deutlich schärfer sein und ich nehme deshalb ein paar mehr Chilischoten.

B-B-Q

01.02.2012 14:22 Uhr

ja, natürlich, ich nehme auch mehr \"Schärfe\" und auch Kreuzkümmel, aber das ist individuell und \"nachwürzen\" kann man immer noch.

freut mich aber, dass es schmeckt

cu
Mike

chika-chaaan

15.08.2012 20:18 Uhr

Einfach lecker! Habe noch jeweils eine Dose Chili- und Kidney-Bohnen dazugetan und statt normalem Bier Guinness verwendet. Lecker! Ich mache Chili con Carne normalerweise mit Hackfleisch, aber dieses Mal habe ich Entrecôte verwendet - eine schöne Abwechselung. Danke für das tolle Rezept!

KochMaus667

19.01.2013 22:09 Uhr

Hallo B-B-Q,

dieses Texas Chili ist der Hit! Habe nur zwei Abänderungen vorgenommen: 1 D. Kidneybohnen und 200 g Schmand dazugegeben. Oberlecker!!! Mit Fladenbrot die Flüssigkeit aufgenommen.
5***** von mir!

LG Jutta

mrxxxtrinity

11.06.2013 21:18 Uhr

2 Stunden kochen ist ja eine unendliche Zeit, wenn man es essen will, aber ich hab´s durchgezogen =) Wirklich lecker, aber ich konnte dann doch nicht umhin, Mais reinzumischen. Mag ich sehr gerne und hat der Schärfe keinen Abbruch getan. Höllisch :) Ich habe allerdings Habaneros genommen. Diese unschuldig aussehenden gelben haben´s auch in sich.

lorilori

13.09.2013 15:35 Uhr

Superlecker! Endlich ein Chili ohne Bohnen (die mein Mann nicht verträgt.) Das ist unser neues Chilirezept!! Ich mag den Kreuzkümmel sehr und dann noch das Bier! Vielen Dank! :-) Alle Sterne!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de