Zutaten

600 g Blattspinat
150 g Ricotta oder Magerquark, gut abgetropft
100 g Parmesan, frisch gerieben
Ei(er)
Eigelb
100 g Butter
200 g Mehl
1 kleine Zwiebel(n)
  Muskat
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 480 kcal

Blattspinat putzen, waschen, in einen Topf geben, erhitzen und zusammenfallen lassen. Etwas abkühlen lassen, die Blätter auspressen und fein hacken. Die Zwiebel hacken und in 30 g Butter andünsten. Den Spinat untermischen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Ricotta cremig rühren, den Spinat und 50 g Parmesan unterrühren. Die Eier und das Eigelb unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken. Nach und nach das Mehl einarbeiten und zu einem glatten Teig rühren, evtl. nochmals abschmecken.

In einem Topf 2 Liter Salzwasser aufkochen. Aus dem Teig Nocken abstechen und diese ins kochende Wasser geben. Dann die Temperatur verringern und die Nocken ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Die Nocken herausnehmen, abtropfen lassen und in eine feuerfeste Form geben. Die restliche Butter zerlassen und darüberträufeln. Für etwa 5 Minuten in den Backofen schieben. Mit dem restlichen Parmesan bestreuen und sofort servieren.
Auch interessant: