Rinderlende in Senf - Bier - Sauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Möhre(n)
Zwiebel(n)
1 Stange/n Sellerie
750 g Roastbeef (Rinderlende)
  Salz und Pfeffer
40 g Butterschmalz
200 ml Wasser
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Thymian
2 EL Senf
200 ml Bier (Weizenbier oder Export)
1 EL Öl (Speiseöl)
250 g Spätzle
5 EL Püree (Flockenpüree)
150 g Crème fraîche
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Möhren putzen und in Streifen schneiden, Zwiebel und Sellerie schälen und würfeln. Rinderlende pfeffern und salzen. In einem Bräter Butterschmalz erhitzen, Rinderlende etwa 8 Minuten von allen Seiten kräftig anbraten. Aus dem Bräter nehmen, Bratensatz mit 50 ml Wasser loskochen, Gemüse im Bratfett 15 Minuten dünsten. Restliches Wasser, Rosmarin und Thymian zum Gemüse geben.

Rinderlende mit Senf bestreichen, in das Gemüse legen. Bier zugießen, im geschlossenen Topf im Backofen (vorgeheizt) bei 200 Grad ca. 25 Minuten schmoren. Salzwasser und 1 EL Öl in einem Topf zum Kochen bringen, Spätzle darin bissfest garen, abgießen und warm halten. Nach Ende der Garzeit Fleisch aus dem Bräter nehmen, in Alufolie einschlagen, 5-10 Minuten ruhen lassen. Sauce mit Flockenpüree binden, Crème fraîche unterziehen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rinderlende in Scheiben schneiden. Fleischsaft auffangen, in die Sauce geben, Fleisch mit Sauce und Spätzle appetitlich anrichten.

Kommentare anderer Nutzer


mueller-adam4

20.02.2004 04:05 Uhr

oh das hoert sich wirklich sehr lecker an....werde es auf alle Faelle machen und auch schreiben ob es mir gelungen ist. Schoene Gruesse Julia

rehub

07.08.2006 12:55 Uhr

Habe eine Rinderlende eines Jungrindes aus Muttertierhaltung genommen. Das hochwertige Fleisch ist durch das wirklich vorzügliche Gericht erst richtig zur Geltung gekommen. Alle Familienmitglieder (sechs Personen mit höchst unterschiedlichen Geschmäckern) waren begeistert. Werde dieses Gericht in mein engeres Programm aufnehmen.

daddykicker

08.11.2006 17:15 Uhr

Habe das Rezept heute ausprobiert und es ist allenthalben gut angekommen. Habe allerdings das Gemüse mit dem Rührstab durchpüriert und dann mit Soßenbinder statt Pürree gebunden. Werde es auf jeden Fall noch einmal kochen.

TinaKl

25.04.2008 21:16 Uhr

Sehr lecker die Bier-Senf- Sosse. Kam prima an!

kugelblitz40

29.12.2008 11:17 Uhr

Hat sehr lecker geschmeckt, wir haben noch Pilze separat angebraten und dann unter die Soße gemischt. Auch die Mengen haben wir erhöht, da wir alle gerne viel Soße essen.

AndreasHarz

21.05.2011 11:28 Uhr

SEHR , SEHR Lecker

einfach ein Gaumenschmaus

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de