Flammkuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

375 g Mehl
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
1 TL Zucker
1 1/2 TL Salz
3 EL Öl
250 ml Wasser, lauwarmes
150 g Schinkenspeck
4 große Zwiebel(n)
250 g Quark (Magerquark)
250 ml Schlagsahne
  Pfeffer, schwarzer, gemahlener
  Muskat, geriebener
  Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl für den Teig in eine Rührschüssel geben und sorgfältig mit Hefe vermischen. Zucker, Salz, Öl und Wasser hinzufügen und mit dem Handrührgerät erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort so lange stehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
Kleiner Tipp: Teig in eine Schüssel legen, mit einem Geschirrhandtuch abdecken und ca. 15-20 Min. bei 50°C bei geöffneter Klappe in den Backofen stellen, dann muss man keine Stunde warten.

Für den Belag dann den Schinkenspeck fein würfeln, ausbraten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und in dem Speckfett dünsten und erkalten lassen.
Den Quark und die Sahne verrühren und mit den Gewürzen abschmecken.

Den gegangenen Teig nochmals kurz kneten, halbieren und jede Teighälfte 2-3 mm dick zu einer ovalen, großen Platte ausrollen und jeweils auf ein gefettetes Backblech legen. Die Quarkmasse darauf streichen und mit den Zwiebeln und Speck bestreuen.

Das Ganze nun im vorgeheizten Backofen bei 250°C ca. 12 Min. backen.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


alina1st

09.05.2007 11:12 Uhr

Hallo!

Da ich gerade noch einen Becher Quark hatte, der wegmusste, habe ich diese Variante von Flammkuchen einfach mal ausprobiert und war echt überrascht- den Quark hat man an sich gar nicht herausgeschmeckt, der Belag war wunderbar würzig und cremig zugleich, echt lecker!

lg alina
Kommentar hilfreich?

schokoaffe

06.06.2008 14:16 Uhr

Hallo!
Hab den Flammkuchen zum Abendessen gemacht, und dazu einen frischen Salat: Superlecker!
Habe aber weniger Sahne und mehr Quark genommen.
Vielen Dank für das tolle Rezept!

LG, schokoaffe
Kommentar hilfreich?

violeta110807

07.05.2009 19:29 Uhr

Sehr sehr lecker und einfach zuzubereiten wird auf jeden fall wieder gebacken
Kommentar hilfreich?

alexxandra

01.03.2011 15:53 Uhr

Super lecker! Gibts jetzt sicher öfter mal!
Kommentar hilfreich?

mia1970

18.03.2011 09:36 Uhr

Dieser Flammkuchen wurde schon oft von uns gemacht. Vielen Dank für dieses tolle Rezept !
Kommentar hilfreich?

Hydoo

09.07.2011 09:49 Uhr

Also ich habe ein Teigrezept für den Flammkuchen gesucht und bin auf deins gestoßen. Leider muss ich sagen, das ich wirklich schwierigkeiten mit dem Durchschneiden im nachhinein hatte, habe fast das Blech mit durchgeschnitten, weil der Teig an der Unterseite sehr fest schien, was habe ich falsch gemacht?
War auf jedenfall nicht so begeistert.
Kommentar hilfreich?

Feini14

08.04.2012 16:07 Uhr

Also sehr gut
nur hab ich in die soße so gemacht: mit einen becher Schlag sahne und schmand und dazu einen Tee löffel Knoblauch von Rewe feine welt getan!!!
Und oben drüber mit einer Packung Emmentaler streukäse verfeinern!
wirklich super :-)
Kommentar hilfreich?

mieze051080

20.12.2015 21:17 Uhr

Tolles Rezept und soooooo lecker! Der Teig ist hauchdünn! Alles in allem unglaublich lecker!
Kommentar hilfreich?

patty89

04.01.2016 22:13 Uhr

Hallo
wirklich auch köstlich mit Vollkornmehl. Mit etwas weniger Wasser habe ich den Teig gemacht und sogar noch einen Runden Flammkuchen raus bekommen.
Trockenhefe wurde durch Frischhefe ersetzt.
Danke fürs Rezept
LG
patty
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Flammkuchen
patty89
Anleitung von

Flammkuchen

erstellt von patty89 am 05.01.2016

Schritt 1
Die Zutaten bereit stellen

Für den Hefeteig

  • 375 g Mehl (es funktioniert auch Vollkornmehl)
  • 1 Pck. Hefe (Trockenhefe), ich bevorzuge frische Hefe (10g)
  • 1 TL Zucker
  • 1 1/2 TL Salz
  • 3 EL Öl
  • 250 ml Wasser, lauwarmes

Für den Belag

  • 150 g Schinkenspeck
  • 4 große Zwiebel(n)
  • 250 g Quark (Magerquark)
  • 250 ml Schlagsahne
  • Pfeffer, schwarzer, gemahlener
  • Muskat, geriebener
  • Salz
Schritt 2
Den Hefeteig herstellen
  • Das Mehl für den Teig in eine Rührschüssel geben und sorgfältig mit Hefe vermischen.
  • Zucker, Salz, Öl und Wasser hinzufügen und mit dem Handrührgerät erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort so lange stehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. 
  • Kleiner Tipp: Teig in eine Schüssel legen, mit einem Geschirrhandtuch abdecken und ca. 15-20 Min. bei 50°C bei geöffneter Klappe in den Backofen stellen, dann muss man keine Stunde warten.
  • Ich persönlich heize nur auf 50 Grad vor stelle die Schüssel hinein und schließe die Tür wieder. Die kritischen 37 Grad Teigtemperatur erreicht man so auch nicht. Ich benutze eine Hefeteigschüssel
     
Schritt 3
Den Belag vorbereiten
  • Für den Belag dann den Schinkenspeck fein würfeln, ausbraten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Die Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und in dem Speckfett dünsten und erkalten lassen. Ich persönlich nehme den Hobel für die Zwiebeln
  • Den Quark und die Sahne verrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Hier ist ein Schneebesen ganz praktisch.
Schritt 4
Für das Backen vorbereiten
  • Den gegangenen Teig nochmals kurz kneten, halbieren und jede Teighälfte 2-3 mm dick zu einer ovalen, großen Platte ausrollen und jeweils auf ein gefettetes Backblech legen.  Ich lasse hier den Teig gerne nochmal ausgerollt auf dem Blech gehen, wenn es luftiger sein soll.
  • Die Quarkmasse darauf streichen
  • Mit den Zwiebeln und Speck bestreuen.
Schritt 5
Den Flammkuchen backen
  • Den Backofen vorheizen auf 250 Grad.
  • Bei 250°C ca. 12 Min. backen.
  • Fertig ist der Flammkuchen, wenn er unten am Teig braun wird.
Schritt 6
Genießen

Schmeckt warm und kalt sehr lecker.

Dazu passt ein Glas Wein oder Federweißer sehr gut.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de