Gedünstete Forellen mit Reis und Spinat - Sauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 m.-große Forelle(n), frische oder TK, ausgenommene, jeweils ca. 700 g
  Olivenöl
  Salz
  Pfeffer
  Kräuter der Provence
  Schnittlauch
Zitrone(n)
  Für die Sauce:
450 g Blattspinat (frisch oder TK)
  Brühe, instant bzw. Salz
100 ml Sahne
100 g Käse (z.B. Gouda, Bergkäse oder Ementaler), geriebener
125 g Reis (Naturreis)
400 ml Wasser
  Fett zum Auspinseln
  Dill
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wenn die Forellen aus dem Tiefkühler kommen, müssen sie erst etwas antauen. Dann werden sie unter kaltem Wasser abgewaschen und trocken getupft. In die Bauchhöhle füllt man je nach Größe des Fisches 1 TL – 1 EL Kräuter der Provence und etwas frischen Schnittlauch. Von außen werden die Fische gesalzen, gepfeffert und mit Dillspitzen und den Kräutern der Provence gewürzt.

Ein Römertopf oder eine Auflaufform wird mit Olivenöl ausgestrichen und die Fische darin platziert. Dann werden sie für ca. 20 Minuten bei 180°C im Backofen gegart (den Römertopf aber in den kalten Backofen stellen).

Währenddessen wird der Spinat im Topf zubereitet bzw. aufgetaut. Man rührt die Sahne unter und lässt den Käse im Spinat schmelzen. Dann schmeckt man den Spinat mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und (frischen) Kräutern bzw. der Brühe ab.

Der Reis wird idealerweise nach der Vollwert-Methode zubereitet: Dazu füllt man ihn mit der doppelten Menge Wasser in einen Topf und lässt ihn bei kleiner Hitze mit Deckel ca. 30 Minuten köcheln. Er wird das Wasser vollständig aufnehmen. So findet kein Mineralstoffverlust durch Abgießen des Kochwassers statt.

Vor dem Servieren kann der Fisch noch ein wenig mit Zitronensaft beträufelt werden.

Kommentare anderer Nutzer


JottU

26.08.2012 20:31 Uhr

So schnell und einfach gemacht, und trotzdem total lecker.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de