Zutaten

100 g Hähnchenbrustfilet(s), in kleinen Stücken
100 g Reis, gedämpfter, abgekühlter (Jasminreis)
Ei(er)
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
2 EL Öl (Rapsöl)
1 Handvoll Sojasprossen
 etwas Brokkoli in Röschen
 etwas Chinakohl
  Sojasauce, hell und dunkel
1 TL Zucker, braun
1/2 TL Salz
  Fischsauce
  Koriandergrün, frisch gehackt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst das Hühnerfleisch klein schneiden und alle Zutaten bereitstellen. Zwiebel 2 mal in der Mitte durchschneiden (vierteln) und die einzelnen Schichten trennen und in ein Schälchen legen. Knoblauch abziehen und fein hacken. In eine 2. Schüssel ein paar Brokkoliröschen, eine Handvoll Sojasprossen und Chinakohl geben.

Nun die Pfanne mit Öl heiß werden lassen. Sobald das Öl sehr heiß ist, rein mit dem Knoblauch und dem Hühnchen. Scharf anbraten bis es halb durch ist. Nun das Ei in die Pfanne schlagen und mit dem Pfannenwender zerkleinern, d. h. wie ein ausgelaufenes Spiegelei braten, bis alles etwas fest ist. Mit dem Hühnerfleisch mischen und dabei mit dem Wender ständig zerkleinern. Zwiebel und Zucker dazu. Kurz mitbraten und nun den Reis hinzugeben und kurz an den Boden andrücken und braten lassen. Je einen Schuss helle und dunkle Soja- und Fischsoße Reis geben. Bitte aufpassen: dunkle Sojasoße nur sehr wenig, sonst wird Reis zu salzig. Das gleiche gilt auch für die beiden anderen Soßen, weniger ist mehr, es ist kein soßiges Gericht, der Reis wird nur von den Soßen umhüllt. Nun alles gut mischen und braten, bis der Reis seine Farbe ändert. In der letzten Minute wird das restliche Gemüse hinzugegeben und eine Minute mitgebraten. Abschmecken, evtl. salzen.
Nun ist alles servierfertig und wird nur noch mit frisch gehacktem Koriander bestreut.

Variationen: Hier kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen. Gerade was der Kühlschrank an Gemüse hergibt. Lauchzwiebeln, Porree, Blattspinat, Karotten (in Julienne), Blumenkohl, Tomate, alles was weg muss kann verwendet werden.

Statt Hühnchen geht natürlich auch Schwein, Rind und Meeresfrüchte

Und bitte beachten: Dieses Gericht erfordert volle Anwesenheit an der Pfanne und wird die ganze Zeit auf höchster Stufe zubereitet.