Currysoße, einfach

schmeckt gut zu Hühnchen oder Pute
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

3 EL Butter
2 TL Currypulver
3 EL Mehl
1/2 Liter Hühnerbrühe
Eigelb
8 EL Sahne
  Salz und Pfeffer, weißer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter mit dem Curry in einem Topf erhitzen. Das Mehl einrühren, durchschwitzen. Vorsicht, darf keine Klumpen bilden. Mit der Brühe unter stetigem Rühren mit dem Schneebesen angießen und 8 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Das Eigelb mit der Sahne vermischen und anschließend mit der Soße mischen. Noch etwas weiter köcheln lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Schmeckt gut zu Hühnchen oder Pute mit Reis.

Kommentare anderer Nutzer


AnkeP.

15.11.2007 16:35 Uhr

Hallo Lyandra,

habe heute Deine Soße für unser Abendessen gemacht, soll Pute, Reis und Chinagemüse

dazu geben, die Soße ist sehr lecker und geht sehr schnell zumachen.

DANKE für das Rezept


LG Anke
Kommentar hilfreich?

eling

05.06.2008 15:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo.
Hatte heute Deine Soße zu Hähnchenschenkeln und Reis. Sehr lecker. Hatte die Schenkel vorher im Ofen gebraten und habe anstatt der Butter das rausgebratene Fett verwendet. Anstatt der Sahne hab ich Milch genommen. War sehr gut, meine Tochter wünscht sich das jetzt öfter.
LG
Eling
Kommentar hilfreich?

kochtinchen

10.10.2008 17:33 Uhr

Die Soße war wirklich gut, leider etwas mächtig aber das ist ja bei Currysoßen fast immer so ;)
Werde ich sicherlich auch nochmal machen. Bei uns gab es dazu Putenbrust, Reis und Bananen+Ananas im Ausbackteig. Supi!
Lg Kochtinchen
Kommentar hilfreich?

gotreg

11.08.2009 18:23 Uhr

Hallo Lyandra,

habe heute Deine Sosse zu Hähnchenbrustfilet und Reis gemacht. Icvh muß sagen - sehr lecker und wirklich schnell und einfach gemacht.

Danke fürs Rezept.

Gruß Gotreg
Kommentar hilfreich?

Conny1986

16.10.2009 09:33 Uhr

Hallo!

Wir haben das Rezept gestern getestet und hatten dazu Reis und Hähnchen mit Ananas und Käse überbacken. War sehr lecker und einfach.
Haben statt Sahne Milch genommen.
Rezept ist gespeichert, danke!
Conny
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


sgKoch

22.05.2014 14:29 Uhr

Hallo,

heute habe ich mal dieses Rezept ausprobiert. War wirklich super lecker.
Diese Soße ist auch schnell zu machen.

Danke dafür.

LG sgKoch
Kommentar hilfreich?

CookieMon

17.06.2014 19:04 Uhr

Hi,

eine super leckere Soße!! Hab auch anstatt Sahne Milch genommen (die hatte ich im Haus) und später hab ich noch ein wenig Ananassaft hinzugefügt. Schmeckt toll *.*

Gibt es heute zu Hähnchen und Reis :)

Danke für das Rezept!! :)
Kommentar hilfreich?

Ferrero34

08.11.2014 21:40 Uhr

Hallo!

Ich habe noch etwas Koriander zugefügt. Sehr lecker zu fix zubereitet.
Kommentar hilfreich?

julja1980

27.11.2014 11:29 Uhr

Habe die Soße eben gekocht. Prima, ohne viel Schnick Schnack, tolle Konsistenz und guter Geschmack. Habe noch ein wenig Apfelsaft dazu gegeben, weil mein Sohn das gerne mag, wenn es noch eine fruchtige Note hat.
Kommentar hilfreich?

Klaus1957

05.01.2016 21:13 Uhr

Heute nachgemacht, Perfekt, wie die Kommentaren/innen bereits geschrieben haben. Wichtig ist der Curry, das sollte schon ein Guter mit Wums sein. Wegen der Schärfe habe ich noch ein wenig Dosenananas (zerkleinert) beigefügt, Flüssigkeit 2/3 der angegeben Menge. Und für Puristen ein Graus, ich hatte noch ein wenig Currysauce in der Flasche.
Resteverwertung pur. :-) . Als Beilage gab es Basmatireis und gebackenes Huhn.
Auch die Familienmitglieder, die sonst immer ein wenig prinzessinenhaft sind, haben ordentlich zugelangt.

Chapeau für dieses Rezept. Variationen nimmt die Sauce nicht übel......
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de