Mousse au Chocolat

für weiße und für dunkle Schokolade oder für eine mamorierte Mousse
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Eigelb
Eiweiß
500 ml Sahne
3 EL Puderzucker
1 Prise(n) Salz
  Cognac oder Obstler
  Vanillezucker
5 g Gelatine, für weiße Mousse
200 g Schokolade (für marmorierte Mousse 100 g weiß und 100 g dunkel)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sahne mit Vanillezucker steif schlagen (sollte recht süß sein). Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, mit der Sahne vermischen und kalt stellen.

Eigelb, Cognac und Puderzucker im Wasserbad zusammen aufschlagen, bis die Masse cremig ist. Dann die geschmolzene Schokolade unterziehen. Für weiße Mousse jetzt aufgelöste Gelatine hinzufügen.

Das Sahne-Eiweiß-Gemisch unterheben, bis alles eine glatte Masse ergibt. In eine oder mehrere Schalen füllen und die Luft rausklopfen. Es reicht, wenn die Mousse 5 Stunden kühl steht.

Variation: Für marmorierte Mousse au Chocolat das aufgeschlagene Eigelb teilen, das Sahne-Eiweiß-Gemisch ebenfalls. Dann beide Massen, wie oben beschrieben, machen. Erst die dunkle Mousse in eine Schale geben, dann die weiße darüber mit einem Löffel marmorieren. Anschließend die Luft rausklopfen.

Kommentare anderer Nutzer


Kiki1804

13.03.2008 18:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wow!

Diese Mousse ist.... einfach grandios!
Für meinen Französisch-Unterricht habe ich diese Mousse für 18 Personen gemacht (was für 18 Leute eindeutig zu viel ist!) und, außer, dass ich unendlich viel Sahne schlagen musste, war dieses Rezept erstens einfach und schmeckt dazu noch so göttlich, dass ich bestimmt 5 Kilo zunehmen werde ^^

Ich bin schwer beeindruckt ;)
Liebe Grüße ;)
Kiki
Kommentar hilfreich?

Küchenprinzessin88

13.03.2008 18:09 Uhr

hallo kiki

ui hast du die 4 fache menge gemacht??? na da hast du ja was zu tun !

aber dein kommentar hat jetzt dazu geführt das ich das mit den portionen aufklären kann die das als nächstes ausprobierne möchte!

wir berechnen ein rezept für 5 personen da wir nocken ausstechen 2 nocken pro person das restliche drumrum , wa snicht gerade wenig ist serviere ich unseren gästen natürlich nicht . bei der rezept eingabe hab ich garnicht darüber nachgedacht das ein rezept zum kompletten verzeher mit sicherheit auch für mindestens acht personen reicht!

ich hoffe du nimmst durch mich nicht zu viel zu und freut mich das es dir geschmeckt hat

Gruß Charlotte die prinzessin
Kommentar hilfreich?

Kiki1804

13.03.2008 18:14 Uhr

xD

Ja, ich werd mich beherrschen nicht die ganzen, 2 riesigen Auflaufschüsseln zu essen, aber ja, ich gehe in eine Oberstufe.
Und dummerweise habe ich das in meinem Jahrgang rumerzählt ^^
Also werde ich zumindest von einer der beiden Versuchungen Erlöst ^^

Schönen Tag noch ;)
Kommentar hilfreich?

stelzl

05.05.2008 22:43 Uhr

Hallo,

werde die Mousse am Samstag für den 50ten Geburtstag meiner Mama ausprobieren - darf also nichts schiefgehen. Daher meine Frage als absoluter Dessertanfänger: wie viel Cognac soll denn in die Eiermasse?!

Lieben Gruß!!
Kommentar hilfreich?

fchrissi

08.06.2008 14:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Echt Super. Ist auch bei unseren Gästen toll angekommen. War einfach zu machen, der von Dir genannte Zeitaufwand stimmte auch genau. Die Menge reicht jedoch für acht Personen, wenn man die Mousse wirklich als Nachtisch genießt. Wir hatten die dunkle Mousse gemacht und als Farbtupfer noch etwas Vanillecreme mit Eierlikör. War insgesamt sehr lecker und sicher sehr kalorienreich.
Gerne werden wir weitere Rezepte von Dir ausprobieren. Weiter so! Danke
Kommentar hilfreich?

Küchenprinzessin88

08.06.2008 15:27 Uhr

Hallo fchrissi

freut mich das dr das rezept gelungen ist und das es so toll bei dir und deinen Gästen angekommen ist!

Das tolle an dem rezept ist das es ein grundrezept ist und man kann es auch für Fruchtmousse z.b. benutzen. Man erstezt die SChokolade einfahc durch ein Fruchtmark und los kann der Spaß gehen. Natülrich muss dann gelantine verwendet werden!

Ja kalorienreich ist es aber das hauptsache es schmeckt und wenn man es nicht täglich isst ...

Lieben gruß Charlotte die prinzessin
Kommentar hilfreich?

nsalzi

20.06.2008 23:26 Uhr

Hallo Küchenprinzessin!

Ich habe heute, ohne groß nachzudenken, dieses Rezept machen wollen. Dann stand ich vor einem großen Berg geschlagene Sahne und Eiweiß und hatte daneben eine kleine Menge dunkle Schokomasse. Ich dachte mir: das wird nie eine Mousse! Und richtig: die Schokomenge war viel zu klein, das Ergebnis war eine Schokoladesahne, aus der ich morgen eine Torte machen werde. Bist Du sicher, dass das Verhältnis 500 g Sahne zu 200 g Schoki stimmen kann? Mir kommt das schon etwas unstimmig vor. Umgekehrt würde mir das besser gefallen, vor allen Dingen, da ja auch noch Eiweiß dazu kommt.

LG Nsalzi
Kommentar hilfreich?

Küchenprinzessin88

23.06.2008 18:30 Uhr

Hallo Nsalzi

ich amche mein mousse schon seit über 3 jahren so und es gab nie probleme damit!!
ISt dein mousse nicht fets geworden?? wenn das ei vernüftig aufgeschlagen ist sollte das eigentlich kein problem sein und wenn du gute schokolade hattest dann auch nicht! HAst du vollmilch kovertüre genommen ?? Dann kanne s sein das es zu sahnig schmeckt da vollmilchkuvertüre ja weniger kakao enthält!
Gruß
Charlotte die Prinzessin
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Mariana22

23.12.2011 18:38 Uhr

Einfach himmlisch..... hat gerade beim ersten Versuch geklappt, zwar mit kleinen Klümpchen aber das schmeckt sich weg... :-) hab aber drei Tafeln Schokolade genommen... Dachte viel "hilft" viel... war auch so, und ich hab sogar schwarze Herrenschokolade genommen, mit 60% Kakao! Ich könnte mich darin wälzen, danke für diese unglaubliche Köstlichkeit!!! Und war gar nicht schwer :-) Frohe Weihnachten! :-)
Kommentar hilfreich?

HAKler

21.02.2012 22:31 Uhr

Einfach ein perfekte Nachspeise.

Habe schon vor langer Zeit es mal ausprobiert, als ich Lust auf Mousse hatte. Seither schon oft gemacht und schon bei Freunden bekannt für mein Mousse au Chocolate.

Vielen Danke für das tolle Rezept
Kommentar hilfreich?

kleineNacht

13.05.2012 19:57 Uhr

Hallo!

Nachdem ich erst dachte, es wird nie was, ist es doch total prima geworden. Die Schokolade ist auch erst zu hart geworden, aber ich habe sie dann langsam eingerührt und es hat alles "klumpenfrei" geklappt. Auf jedenfall in die "Lieblingsnachtischliste" aufgenommen. :-)
Kommentar hilfreich?

KonstantinR

08.06.2012 17:09 Uhr

Ist der Schnaps notwendig oder nicht?
Konstantin
Kommentar hilfreich?

Küchenprinzessin88

10.06.2012 21:57 Uhr

Nein ist nicht Notwendig :) ist nur Geschmacksaroma. Man kann z.B. auch einen anderen Geschmack dazu machen z.B. Kaffe, Espresso oder ein Sirup wie Hasselnus etc.
Kommentar hilfreich?

Tigerlilly2503

18.12.2015 11:52 Uhr

Hallo,
das Rezept wurde ja schon vor einiger Zeit gepostet. Vielleicht wird es ja trotzdem gelesen und ich bekomme eine Antwort.
Folgende Frage: Kann ich den Alkohol auch einfach weg lassen? Bei uns essen Kinder mit.
Gruß
Kommentar hilfreich?

Küchenprinzessin88

21.12.2015 18:58 Uhr

Moin,
Klar kannst du dem weglassen. Für etwas zusätzliches Aroma kann auch gerne etwas Orangensaft o.ä. nehem.
Viel Spaß beim kochen!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de