Zutaten

200 g Butter
250 g Cornflakes, mit Honig und Nüssen
12 Blätter Gelatine, weiß
Zitrone(n), den Saft davon
175 g Zucker
1 Liter Buttermilch
1 Dose Mango(s), in Spalten (425 ml)
1 TL, gehäuft Speisestärke, ohne Kochen
200 g Schlagsahne oder RAMA Cremefine zum Schlagen
250 g Himbeeren (TK)
1 Pck. Vanillezucker (Bourbon - Vanille)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. Ruhezeit: ca. 7 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter bei schwacher Hitze in einem Topf schmelzen. Cornflakes grob zerstoßen und mit der flüssigen Butter mischen.

Den Boden und den Rand einer Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier ausschlagen, die Cornflakes-Butter-Masse auf dem Boden verteilen und fest andrücken. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kühl stellen, damit der Boden fest wird.

Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Die Hälfte des Zitronensafts sowie den ganzen Zucker und Vanillezucker in einem Topf erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Die Gelatine ausdrücken und darin auflösen.

Für den Temperaturausgleich einige EL Buttermilch einrühren, dabei aufpassen, dass sich keine Klümpchen bilden. Nun die temperaturausgeglichene Gelatinemischung unter die restliche Buttermilch rühren und anschließend für etwa 15-20 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Die Mangos abgießen und anschließend pürieren. Den restlichen Zitronensaft und den Speisebinder in das Püree rühren. Die Sahne steif schlagen und kühl stellen.

Wenn die Buttermilchmasse zu gelieren beginnt (wenn man mit einer Gabel durchzieht, bleiben 'Straßen' zurück), die Sahne zügig, aber vorsichtig, unterheben. Die gefrorenen Himbeeren und das Mangopüree kurz unterziehen.

Die Creme gleichmäßig auf den Cornflakesboden streichen und die Torte für ca. 4 Stunden kühl stellen.
Auch interessant: