Zutaten

1 kg Hackfleisch, Rind- oder Lamm
50 g Semmelbrösel
  Salz und Pfeffer
Knoblauchzehe(n)
Ei(er)
1/2 TL Muskat, frisch gerieben
50 g Mehl, mit Salz und Pfeffer gewürzt
  Olivenöl, oder Chiliöl zum Braten
1 große Zwiebel(n), gehackt
Paprikaschote(n), rot + grün
1 Dose/n Tomate(n), geschält (225 g Abtropfgewicht)
  Tomatenmark, nach Geschmack
1 Glas Wein, rot, trocken
350 ml Hühnerbrühe, (ersetze ich auch durch Rotwein!!)
1 EL Petersilie, gehackt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gehacktes in einer großen Schüssel mit dem Paniermehl verkneten und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. 2 zerdrückte Knoblauchzehen, Muskat und die Eier dazugeben.

Kleine Bällchen formen und im gewürzten Mehl wälzen.

Öl in einem großen Topf erhitzen, und die Fleischbällchen unter ständigem Rühren von allen Seiten braun braten. Herausnehmen.

Dann in dem gleichen Öl die Zwiebeln und kleingeschnittenen Paprika weich dünsten. Den restlichen Knoblauch, die Tomaten, das Tomatenmark, den Wein und (evtl.) die Brühe dazugießen. Deckel auf den Topf legen und alles köcheln lassen, bis alles weich ist.

Die Hackfleischbällchen zugeben und einige Minuten in der Sauce ziehen lassen. Pikant abschmecken, Petersilie unterrühren und servieren.

Tipp: Die Albondigas lassen sich auch sehr gut einfrieren.