Käsefondue

das etwas andere Käsefondue
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Käse (Gouda), mittelalt, gerieben
1 Becher Buttermilch
1 Pkt. Frischkäse (Sahnefrischkäse)
  Salz und Pfeffer
 evtl. Knoblauch
 evtl. Saucenbinder
4 Port. Weißbrot
 n. B. Obst
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst den Gouda schmelzen, dann die Buttermilch und den Frischkäse zugeben. Durchrühren und erwärmen, aber nicht kochen. Mit Salz, Pfeffer und ggf. Knoblauch abschmecken. Auf Wunsch noch etwas andicken und in geselliger Runde genießen.

Dazu reicht man Weißbrotwürfel zum Tunken. Wer mag, nimmt auch noch Obststücke, z.B. Weintrauben. Gut passt außerdem ein Salat, z.B. Schichtsalat. Als Getränk eignet sich dunkles Bier am besten.

Kommentare anderer Nutzer


Red-Rose-Anja

10.08.2007 16:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, endlich mal ein Rezept, das auch die Kleinen mit essen können. Mein Sohn war begeistert!!!
Vielen Dank dafür, mlg Anja.

leventus98

30.10.2007 22:18 Uhr

Hallo Rosinenkind,

Also das hat uns viel viel besser geschmeckt als die schweizer Fondue´s mit Kirschwasser und Wein.
Aber, .... so ganz optimal find ich das nicht, es fehlt etwas der Pfiff.
Vermutlich hab ich es nicht ganz richtig zubereitet. Ich habe nicht die ganze Buttermilch verwendet, das wäre zu dünn geworden. Ein Becher ist bei uns 500 g. Mit Soßenbinder wurde es dann wieder dicker. Zudem ist mir die Menge Frischkäse nicht ganz klar, wieviel hast Du verwendet ?
Ich habe zudem in den Foren und Rezepten gestöbert und da verwendet man auch Hühnerbrühe. Hast Du das schon mal versucht ?
Ansonsten gutes Rezept für alle die Käse mögen ohne Alkohol.
Grüße Leventus

Rosinenkind

30.11.2007 16:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Leventus,

hier hat so ein Becher Frischkäse 200g meine ich und auch bei uns hat die Buttermilch 500ml. Du kannst natürlich noch Knobi mit einrühren und wenn die Masse gar zu dünn wird, kann gerne noch geriebener Käse dazu. Ich nehme immer so zwischen 500-750g Käse je nachdem. Aber alles in allem ist das ein eher mildes Fondue. Eben auch gut für Kinder geeignet oder wenn man auch mal Obst reintunkt. Wir nehmen auch gerne Zwiebelbrot zum dippen. Hühnerbrühe auch eine gute idee, ich würde aber glaube ich, eher zur Gemüsebrühe tendieren und es machen sich sicher auch geschmacklich gut einige Tropfen Worcestersauce oder Sojasauce in der Masse.

Grüße Rosinenkind

leventus98

30.11.2007 18:04 Uhr

Merci, wird probiert, klingt gut.
Das mit dem Käse reinreiben ist eine tolle Ideé, werd ich versuchen.
Gruß Leventus

mausemaxi

25.11.2009 19:58 Uhr

eventuell soßenbinder??????? jede menge, sonst nur suppe.

Rosinenkind

26.11.2009 09:22 Uhr

Äh, wie kommst du denn auf die Idee, das es nur Suppe wird, ohne jede Menge Soßenbinder?

mausemaxi

26.11.2009 19:59 Uhr

weil ich es so gemacht hab, wie geschildert und es leider total dünn war, hab e sogar nur einen schuss buttermilch genommen, ohne soßenbinder war es nach dem rezept viel zu dünn. nach schweizer art ist es eben viel dicker ohne soßenbinder

Rosinenkind

26.11.2009 20:03 Uhr

Bei mir ist es nie dünn und auch sonst hatte niemand ähnlcihe Probs damit.. Sieht man ja auch auf meinem Foto. Kann ich mir auch garnicht vorstellen, wie das gehen soll. Kann natürlich sein, das es irgendwie geronnen ist. Zu heiß geworden oder doch Wein rein gekippt, Frischkäse vergessen?

Nochmals, wer das Schweizer mag, wird meines nicht mögen. Das ist nur für Schnapsimkäseverweigerer gedacht.

enibas47

08.01.2008 21:14 Uhr

5 Sterne von mir! Das Fondue war sehr lecker. Ich persönlich mag den Weingeschmack nicht im Käse, sodass dieses Rezept eine fantastische Alternative zu den klassischen Rezepten ist!

Auch die Kinder konnten mitessen und sie fanden es auch sehr lecker.

Liebe Grüße
Enibas

omibus

28.07.2008 16:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab's ausprobiert ... schmeckt super lecker! Zumal ich total auf den Käsegeschmack stehe, aber bei "normalen" Fondues das Kirschwasser so dominiert.

Kleiner Tipp: Wenn der Käse in der Buttermilch erwärmt wird, dann geht’s einfacher. Habe Anfangs nur den Käse erwärmt, aber das schmolz nicht wirklich gut und gab lauter Klumpen.

Zum Würzen habe ich noch etwas Knoblauch dazu - das nächste Mal probier ich es noch mit Chilli.

mausi95

20.10.2008 10:27 Uhr

Hey Rosenking,
wir haben dieses Fondue am Samstag ausprobiert und es war irgendwie gar nicht gelungen:-(
Vielleicht durch die Buttermilch blieb es klumpig und der Käse zog irendwie so garkeine Fäden wie man es sonst gewohnt ist und liebt.Ich hab gerührt wie Weltmeister!
Unsere Kids waren enttäuscht,sie lieben sonst diesen Dipkäse aus dem Ofen und es ließ sich nicht wirklich vergleichen.
Schade,trotzdem danke schön für überhaupt mal ein KäsefondueRezept ohne Alkohol.
LG Mausi 95

Rosinenkind

20.10.2008 21:27 Uhr

Hallo Mausi,

nein Fäden zieht es auch nicht, das wäre auch eine arge Sauerei. Mit Ofenkäse kann man das auch nicht vergleichen.. Warscheinlich ist es zu heiss geworden und dadurch geronnen. Das darf es nämlich nicht.

Grüße Rosinenkind

Louis90

28.12.2008 13:54 Uhr

Hallo, das Rezept klingt sehr gut. Werde es am Mittwoch, an Silvester ausprobieren, dennoch habe ich eine kleine Frage, kann ich den Gouda,vielleicht auch durch Emmentaler ersetzen (Mein Freund ist Emmentalervernatiker^^)???
Ansonsten klingt es wirklich sehr lecker...

Lieben Gruß
Lea Louis

Rosinenkind

28.12.2008 17:06 Uhr

Versuch es einfach mal, es sollte nichts dagegen sprechen. Wir machen es immer nur mit Gouda.

Grüße Rosinenkind

skohls

31.12.2008 17:20 Uhr

Wir haben es (in kleiner Portion) probiert - hat uns nicht so geschmeckt, wir bleiben lieber beim "traditionellen" :-)

Rosinenkind

31.12.2008 21:29 Uhr

Je nun, wer das andere mag, mag dies nunmal nicht. Das ist doch logisch. Ich kann dafür das *echte* nicht essen. Dies Rezept ist für alle gedacht, die das mit dem ganzen Alk nicht mögen.

Auch ohne Gruß und danke für die nette Bewertung.

Quer-Beet

01.01.2009 12:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da ich mit Alkohol noch nie etwas anfangen konnte, hat mir das "Original-Fondue" nie geschmeckt.
Da sich die Jugend in diesem Jahr ein Käsefondue gewünscht hat, war ich froh, als ich dieses Rezept entdeckt habe.
Es hat uns sehr gut geschmeckt, da für uns der Käsegeschmack das Wichtige ist. Ich habe allerdings auf Saucenbinder verzichtet und lieber etwas mehr Käse in die Masse gegeben. Mit geriebenem Käse kann man das wunderbar dosieren.

Ich habe die Zubereitung etwas verändert, indem ich zuerst die Buttermilch erwärmt habe, darin den Frischkäse geschmolzen und dann den Käse (wir hatten ihn gerieben) zugegeben habe. Hat wunderbar geklappt.

Danke für das Rezept.

LG

Birgit

Rosinenkind

01.01.2009 12:27 Uhr

Prima, das freut mich. Danke Dir.

Grüße Rosinenkind

Gluecksschwein

05.01.2009 21:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wir haben das Rezept Silvester etwas abgeändert und es wurde fast lieber als das "traditionelle" Käsefondue gegessen. Anstatt der Buttermilch haben wir nur etwas Milch hinzugegeben (ca. 100 ml) und beim Frischkäse haben wir Kräuterfrischkäse genommen, dass hat das Fondue schön würzig gemacht.
Saucenbinder brauchten wir nicht, die Konsistenz war genau richtig.

Danke für die tolle Rezeptidee, es war ein voller Erfolg!

Viele Grüße,
Gluecksschwein

nischanorth

08.01.2009 13:37 Uhr

Super Rezept, einfach, günstig, lecker .........

haben das Rezept zu Silvester ausprobiert, ist sehr gut angekommen. Ich habe den Soßenbinder wegglassen und die Buttermilch nur solange zugegeben bis die richtige konsistenz erreicht war. Absolute spitzenklasse.
Ich bedanke mich ebenfalls für diese tolle Rezeptidee.

Gruß

Nischa

Rosinenkind

08.01.2009 13:37 Uhr

Danke Euch beiden, das freut mich.

Grüße Rosinenkind

Rosinenkind

07.12.2009 08:46 Uhr

Ich finde es immer total nett, schlecht bewerten, aber nicht die Traute haben, sich hier dazu zu äußern.

-Edelkastanie-

17.12.2009 10:16 Uhr

Hallöchen,

ich finde dieses Fondue ganz ganz toll. Das gab es letztes Jahr schon zu Silvester u. dieses Jahr wird es das auch geben. Gut bekömmlich, einfach herzustellen u. sowas von lecker! Haben es erst letzte Woche wieder zubereitet. Bei uns gab es dazu noch kleine Kartöffelchen (Drillinge).

Viele Grüße
-Edelkastanie-

Sansi2001

29.12.2009 10:45 Uhr

Hallo Rosinenkind und alle anderen,

hat es schon mal jemand mit Sahneschmelzkäse statt Frischkäse versucht? Könnte mir vorstellen, dass das auch sehr lecker ist.

LG Tanja

Rosinenkind

29.12.2009 22:02 Uhr

Nein, aber das ist auch eine gute Idee. :-))

Grüße Rosinenkind

Kieselpüh

30.12.2009 13:56 Uhr

Hallo Rosinenkind,

ich möchte morgen dein Käsefondue ausprobieren.
Nur habe ich noch eine Frage: wie schmilzt man den Käse? In einem Schuss Buttermilch??? Denn solo im Topf geschmolzen setzt der doch an, oder?

Sorry für die Frage, aber das wird tatsächlich mein erstes Käsefondue.

Dankeschön

Kieselpüh

Rosinenkind

30.12.2009 22:00 Uhr

Hallo Kieselpü,

Du kannst natürlich einen Schuss Buttermilch nehmen, aber wenn Du den Käse auf ganz kleiner Flamme langsam unter ständigem Rühren schmilzt, setzt er auch nicht an. Es soll ja eh alles nicht so superheiß werden. Handwarm eher.

Grüße Rosinenkind

Kieselpüh

01.01.2010 19:32 Uhr

Hallo,

erstmal lieben Dank für die prompte Beantwortung meiner Frage!
Das Fondue hat prima funktioniert und geschmeckt - habe es genau nach Rezept gemacht - nur etwas mehr Käse genommen (das stand ja bereits bei den Kommentaren oben).

In einer großen lustigen Runde schmeckt es sicherlich nochmal so gut - wir waren nur zu zwiet.

Danke für das Rezept

Kieselpüh

Rosinenkind

02.01.2010 00:04 Uhr

Ach das freut mich. Danke dir.

Frohes neues Jahr.

Grüße Rosinenkind

soßenschlacht

03.01.2010 12:45 Uhr

Habe das Rezept ausprobiert. Habe aber nicht nur Gouda sondern auch etwas würzigen Bergkäse genommen. War super lecker. Hat auch allen gut geschmeckt und war auch sehr einfach zu machen.
Danke für das Rezept.
Gruß soßenschlacht

Gummibärchen82

31.01.2010 22:13 Uhr

Danke für das leckere Rezept.
Hab extra wegen meinem kleinen Sohn und wegen meiner Schwangerschaft ein Käsefondue gesucht ohne Alkohol.
Uns hat es super geschmeckt. Mein 2 Jahre alter Sohn hat fast ein komplettes Brötchen gegessen.
Ich hab nur die Hälfte der Buttermilch genommen und Edammer mit Gouda gemischt. Gewürzt hab ich mit Salz, Pfeffer und Klarer Brühe. Einfach himmlisch. Ich werd das nächste Mal evtl. den Frischkäse weglassen, meine Mutter meinte, es wäre etwas Krisselig, fand ich nicht schlimm.
Das gibt 5 Sterne und bei uns jetzt häufiger Käsefondue.

GLG! Tanja

Rosinenkind

01.02.2010 12:06 Uhr

Vielen lieben Dank. Das freut mich sehr.


Grüße Rosinenkind

kochenderKaufmann

23.02.2010 20:45 Uhr

Hallo Rosinenkind,
danke für das tolle Rezept!!!

Hat wunderbar geklappt.
Habe die Rezeptur etwas verändert.

Habe halb Greyerzer und Emmentaler und dazu noch ein wenig Bergkäse verwendet..einfach genial, der Geschmack!!

Hatte von der kalten Buttermilch etwas zurück behalten und die Stärke damit angerührt!!!absolut Klumpen frei!!!
Noch ein kleiner Hinweis:
hatte auch eine frische Ananas, weiße und braune sehr kleine Champignons, helle und blaue Trauben, Baguette und Vollkornbrot verwendet!!

Geniale Combi.

LG
kochenderKaufmann

Rosinenkind

23.02.2010 22:03 Uhr

Super, danke für die Anregung.:-) Das probiere ich mal aus.

Grüße Rosinenkind

DirkF240780

09.03.2010 18:58 Uhr

Perfekt. Danke..

Denke am besten auf so ein Teestöfchen dann auf dem Tisch stellen oder?

Naja.. Ob Traditionel oder nicht. ich mag keinen Alk im essen und somit denke ich wird mir dies hier sehr schmecken .. :D

Vielen Dank werde ich in Zukunft ausprobieren

LG Dirk

P.s.: Bewertung erfolgt nach Probe *g*

DirkF240780

12.03.2010 23:52 Uhr

sehr lecker auch wenn ich nur die hälfte von der buttermilch genommen habe

DirkF240780

13.03.2010 09:55 Uhr

Es war so gut das ich heute abend den rest esse :D Also.
Ruhig ausprobieren es lohnt sich..

Auch wenn manche meinen mit alkohol schmeckt es besser. aber welche auf Käse Fondue mit alk stehen sollten dies wirklich nicht ausprobieren. bzw. wenn Sie es ausprobieren bitte Fair bewerten da alle euch vorgewarnt haben..

LG Dirk

Tamba

30.04.2010 10:56 Uhr

Hallo, ich möchte noch heute abend das rezept probieren. Das soll mein erstes Fondue werden und ich hätte mal noch ne frage. Kann ich den Käse im Wasserbad schmelzen ? Ich habe angst das mir sonst alles anbrennt.

ich habe mir mal die kommentare durchgelesen. Das klingt ja alles wirklich lecker... bin gespannt was bei mir rauskommt. Über erfolg oder Misserfolg berichte ich dann morgen.

Aber schon mal danke für das Alk freie rezept.

Rosinenkind

01.05.2010 10:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Tamba,

nun ist es zu spät, aber das leichte ansetzten ist ja das schöne daran. Der Käse soll auch ncht zu heiß gemacht werden, dann brennt der tatsächlich an. Der wird langsam und soft geschmolzen und dann bei kleiner Flamme aufs Richeaud gestellt.

Grüße Rosinenkind.

Tamba

01.05.2010 12:28 Uhr

Hallo

das die antwort nicht zur zeit kam ist völlig EGAL, wichtig war das rezept. Ich oder besser gesagt wir waren begeistert. Ich habe es auf kleiner flamme in der buttermilch zergehen lassen. Und da ich Käsefeti bin ;-) die doppelte menge Käse genommen. Es hat wunderbar geschmekt. Ich kann nur sagen , es war ein voller erfolg , für alle die keinen alk mögen ist es nur zu empfehlen. Es ist schnell zu zubereiten und noch schneller wieder weg ö,ö

Rosinenkind

01.05.2010 12:36 Uhr

Na super. Das freut mich. :-)

Grüße Rosinenkind

fromashop

20.08.2010 00:46 Uhr

Fondue ist halt nicht gleich Fondue :) Ein richtiges Schweizer Käsefondue ist halt schon was urchiges... Gerade für Leute die würzigen (also "stinkigen") Käse nicht mögen ist ein rässes appenzeller Fondue sicher nicht die erste Wahl und das Rezept hier besser geeignet. Was sehr gut ist, wenn noch frischer Schnittlauch oder auch Bärlauch reingeschnitten wird!

jessie255

12.01.2011 12:16 Uhr

Ich habe das Fondue zu Silvester gemacht. Weil wir eine Schwangere dabei hatten und ich das Schweizer Fondue sowieso nicht so mag, habe ich dein Rezept ausprobiert und ich muss sagen: lecker!!! Am Anfang war ich zwar etwas skeptisch, da der von mir verwendete Käse sich nicht mit der Buttermilch "vereinigen" wollte, aber nachdem ich den Kräuterfrischkäse dran gemacht habe, war alles in bester Ordnung.

Eine kleine Abänderung würde ich aber machen: weniger Frischkäse. Beim Vorbereiten hat das zwar lecker geschmeckt, aber beim eigentlichen Fondue-Essen war das Fondue etwas grieselig und der Frischkäsegeschmack trat zu sehr hervor.

Ansonsten: super Rezept!!!! Danke dafür :-)

sternenfee71

21.02.2011 11:13 Uhr

Danke für dieses Rezept, das klassische Käsefondue mögen wir nicht, so probierte ich lange mit Gouda hin und her, bis ich dieses Rezept gefunden haben und es ist wirklich klasse.
Einzig stört mich ein wenig, dass die Masse ein wenig krisselig ist (wie mit winzig kleinen Ministückchen), das das habe ich bisher noch nie weg bekommen.

Aber das schmälert den Geschmack nicht, daher gibt es jetzt öfter mal ein Käsefondue.

0oninao089

11.08.2011 13:51 Uhr

Es hat leider nur nach Buttermilch, also total bitter, geschmeckt.

Rosinenkind

11.08.2011 22:24 Uhr

Sorry, aber seit wann schmeckt Buttermilch denn bitter? Worin hast du das denn hergestellt? Ich vermute, dass das mit deinem Topf oxidiert ist oder die Buttermilch war schlecht, dann schmeckt sie bitter, Milch nämlich auch.

ichliebees200275

25.12.2011 20:22 Uhr

Vielen Dank für dieses Rezept!
Wir haben erst einmal Käsefondue gemacht, und es hat uns nicht geschmeckt, aber wir wollten diesem beliebten Essen gerade an den Feiertagen noch eine Chance geben. Nun bin ich auf dieses Rezept gestoßen und werde es morgen mit Freunden ausprobieren, ich finde es klingt super lecker und freu mich drauf!

Ich weiß nur nicht genau, was ich an Dippsachen bereitstellen soll....
Maiskölbchen, Weintrauben, Cornichons (schmeckt das? ) und Brot natürlich...

Als Beilage gibt es einen Feldsalat mir Orangenspalten und Walnüssen.

Tut_nix_zur_Sache

01.01.2012 12:12 Uhr

War sehr lecker! Den Rest haben wir in eine Silikonform gegossen und in den Kühlschrank. Eignet sich super als Streichkäse fürs Frühstück.

Rosinenkind

01.01.2012 12:16 Uhr

Oh auch ein guter Tipp, danke :-)

holi1509

01.01.2012 13:38 Uhr

war echt klasse danke

Liliefee

11.01.2012 11:41 Uhr

Wir haben zu Sylvester dieses Rezept ausprobiert und ich muss sagen, es ist einfach PRIMA! Es hat uns allen SUPER geschmeckt! Allerdings nehme ich das nächste Mal nur 100gr. Frischkäse, denn nach der Zugabe des Frischkäse wurde das Fondue etwas flüssig! DANKE für das leckere Rezept! ;-)

mausi-für-5

15.04.2012 19:28 Uhr

Hallo,

wir haben gerade das Fondue gegessen, allerdings in der weiter oben erwähnten Abwandlung mit Milch und Kräuterfrischkäse (weil keine Buttermilch und nur Kräuterfrischkäse im Kühlschrank war...)

Unser Geschmack war es nicht, da der Frischkäse sehr intensiv vorgeschmeckt hat und außerdem war es sehr grisselig.

Beim nächsten mal werde ich Frischkäse pur verwenden.
Aber was kann ich tun, damit die Käsemasse schön glatt bleibt?

LG mausi

livipivi

28.10.2013 12:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein kleiner Tipp, wir Schweizer nehmen einfach kein Kirsch- wenn wirs nicht mögen ;-) Und wer ganz auf Alkohol (Weisswein) verzichten will nimmt Apfelsaft. Wer sagt denn das in der Schweiz alle nur mit viel Alkohol geniessen? ;-)
In Restaurants wird immer beides angeboten.
Noch ein Tipp für Exprerimentierfreudige: Macht mal Fondueplausch und fügt in die einzelnen Käsemischungen z.B. Tomatenmark / Pesto oder Trüffel zu. Ein Traum :-)

Viel Spass beim Ausprobieren!

cryingwolf

28.12.2013 18:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

huhu liebes Rosinenkind....

du sag mal... sprechen wir in dem Rezept tatsächlich von einem (dann ja von der konsistenz her doch eher "krümelig-cremigen") FRISCHKÄSE bzw Rahmfrischkäse oder meinst du damit eher diesen cremigen Sahne-SCHMIERKÄSE ??

Wollen das silvester machen aber ich will net den falschen käse kaufen ;-)

glg

cryingwolf =)

Rosinenkind

28.12.2013 21:58 Uhr

Huhu,

gemeint ist tatsächlich Rahmfrischkäse. Gutes Gelingen:)

Grüße Rosinenkind

missesrobinson

06.02.2014 08:11 Uhr

Hallo Rosinenkind,

heute Abend gibt es mal wieder dieses leckere Fondue.
Ich nehme meist eine Mischung aus mittelaltem Gouda und Bergkaese - Soehnchen mag sehr gerne den kraeftigem Kaesegeschmack, aber eben ohne einen Hauch Alkohol.

Beim letzten Mal hatte mir die Buttermilch gefehlt und ich nahm einen tuerkischen Joghurt mit 10 % Fett, den ich mit etwas Wasser verruehrt habe. Diese Mischung erwaermt und darin den Kaese geschmolzen. Mit etwas selbstgemachter Gemuesebruehe und schwarzem Pfeffer gewuerzt - war klasse.

Vielen Dank fuer dieses tolle Rezept.

Liebe Grueße
Micha

Kirsten369

27.03.2014 11:19 Uhr

wir haben dein Rezept ausprobiert und ich muss sagen: echt lecker!!!

Sassi_11

11.04.2014 23:09 Uhr

Hallo Rosinenkind,

wir haben heute Dein Rezept probiert. Allerdings mit etwas weniger Buttermilch und Frischkäse.
Leider ist es uns auch etwas krisselig geworden. Was haben wir verkehrt gemacht?
Geschmacklich war es lecker und für die Kids ohne Alkohol. Das Bier haben wir dazu genossen. :-)

Liebe Grüße
Sassi

Rosinenkind

12.04.2014 09:35 Uhr

Hallo Sassi, ich vermute, es ist zu heiss geworden.

Grüße Rosinenkind

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de