Apfelbrot à la Kati

nicht nur für den Winter
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Äpfel
100 g Honig
150 g Zucker
350 g Früchte, getrocknete (Dörrobst)
2 TL Zimt
200 g Nüsse, geriebene
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 EL Rum
1 Pck. Vanillezucker
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Äpfel raspeln, Honig, Zucker, Vanillezucker, Rum, Zimt und klein geschnittenes Dörrobst dazugeben und einige Stunden (am besten über Nacht) stehen lassen. Danach Backpulver mit Mehl und geriebenen Nüssen vermischen und gut einrühren, bis keine Mehlstückchen mehr zu sehen sind. Diese Masse in 2 Kastenformen füllen und bei 180 Grad Umluft ca. 1 h backen.

Das Apfelbrot ist gut haltbar, man kann es auch einfrieren.

Kommentare anderer Nutzer


KerstinB

19.11.2007 21:22 Uhr

Hallo Kati,
ich habe vor ein paar Tagen das Brot gebacken ... köstlich. Einen Teil habe ich eingefroren. Davon habe ich dann heute nochmal gekostet. Wirklich super lecker und sehr schön saftig.

Habe ich in meine feste Standardauswahl aufgenommen.

LG
Kerstin

karin31

31.10.2009 21:41 Uhr

Hallo,

habe Dein Rezept ausprobiert und finds sehr lecker!! Hatte vom selbstgemachten Zwetschgenlikör noch die beschwipsten Zwetschgen und habe diese statt dem Dörrobst und dem Rum verarbeitet. Zusätzlich habe ich noch 2 Esslöffel Kakao in den Teig.....megalecker!

Lg Karin

kati018

02.11.2009 16:44 Uhr

Freut mich, dass es dir geschmeckt hat!!!

LG Kati

kochvolki

26.11.2011 07:43 Uhr

Hallo zusammen,

ich würde das Rezept gerne ausprobieren - brauche demnächst eine größere Menge. Nur vorab eine Frage: wie lange bleibt das Apfelbrot haltbar, da es mit frischen Äpfeln gebacken wird? Oder muss es sogar einige Tage durchziehen?

Danke im Voraus - kochvolki

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de