Vegetarische Bolognese

echt lecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 ml Wasser, heißes
100 g Soja - Granulat
1 EL Tomatenmark
1 1/2 EL Gemüsebrühe
2 EL Sojasauce
2 m.-große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
300 ml Tomate(n), passierte
200 ml Wasser
1 TL Basilikum, getrockneter
  Thymian, getrockneter
  Salz und Pfeffer
  Cayennepfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

In das gut heiße Wasser Tomatenmark, Gemüsebrühe und Sojasauce einrühren, danach das Sojagranulat dazugeben, umrühren und quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen, klein schneiden und mit etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne goldgelb schmoren. Zwiebeln zur Seite schieben. Nun das Sojagemisch in die Pfanne geben und die Knoblauchzehen darauf pressen. Leicht anschmoren und dann mit den Zwiebeln vermischen. Mit den passierten Tomaten und dem Wasser ablöschen. Die Gewürze dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 15 Min. leicht köcheln lassen.

Schmeckt hervorragend zu Nudeln, Reis, Kartoffeln und Gemüse.

Kommentare anderer Nutzer


bridget11

18.03.2007 11:21 Uhr

Hallo Nanni,

ich liebe auch die vegetarische Küche und da war dein Bolognese-Rezept gerade richtig für uns, es hat uns sehr gut geschmeckt und wir werden es jetzt auch öfters kochen. Vielen Dank für das tolle Rezept.

LG Bridget

claudi-g

19.04.2007 17:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ehrlich gesagt war ich ja etwas skeptisch, was das Sojagranulat angeht....

Umso positiver überrascht waren meine Tochter und ich, als wir heute dein Rezept ausprobierten!

Ich habe mich genau an deine Vorgaben gehalten und damit ein köstliches Ergebnis erzielt. Wir sind eigentlich keine Vegetarier, versuchen aber unseren (Bio-)Fleischkonsum möglichst niedrig zu halten.

Da kommt uns diese tolle Bolognese gerade recht. Aussehen, Geschmack und "Mundgefühl" perfekt- da kann sich wirklich niemand über fehlendes Fleisch beschweren.

Noch dazu kann man sich mit dem Granulat prima bevorraten. Zudem ist es günstiger als Hackfleisch und nicht zuletzt kalorienärmer.

Vielen Dank für diese wirkliche Bereicherung unseres Speisezettels!

Liebe Grüße
Claudi

ela1979

22.06.2007 09:30 Uhr

Super danke für dein Rezept volle Punktzahl.

Habe es gemacht wo ich Besuch da hatte und was soll ich sagen es sind nur positive Reaktionen gekommen.

Lg
ela

beo1

25.07.2007 17:12 Uhr

Hallo,
schmeckt echt klasse.
Auch Nicht-Vegetariern hats geschmeckt.
Danke.
beo1

die_Yvonne

23.08.2007 23:02 Uhr

Hallo,

ein wirklich sehr leckeres Rezept! Eigentlich hatte ich ja ein eigenes Rezept für vegetarische Bolognese; jetzt habe ich vor ein paar Tagen dieses Rezept ausprobiert und was soll ich sagen ... mein Mann möchte ab sofort nur noch diese Bolognese haben ;)

Es hat uns super geschmeckt. Vielen Dank für das tolle Rezept!

Grüsse, Yvonne.

beo1

02.09.2007 18:25 Uhr

Hallo,

kann ich nur empfehlen! Sehr lecker!
Auch für Nichtvegetarier!

lg beo1

scully132000

04.09.2007 16:25 Uhr

hat uns sehr gut geschmeckt und ist ne tolle Alternative zu Hackfleisch-Bolognese.

Danke fürs Rezept.
Lg
Scully

Cana_Veral

10.01.2008 12:41 Uhr

Diese Bolognese ist wirklich total lecker! Ein bisschen Oregano und Cayennepfeffer tu ich auch meistens noch dazu! Super Rezept!!!

Didrey

21.02.2008 13:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

das ist die beste vegetarische Bolognese die ich bisher ausprobiert habe, wirklich sehr, sehr lecker!!! Jetzt wird es immer diese geben.

Ich nehme allerdings Weißwein statt Wasser, Oregano statt Thymian und Basilikum und runde mit Aceto Balsamico und Orangensaft ab. Perfekt!

Vielen, vielen Dank für dieses Rezept,

Di :)

Miss_Honey

03.03.2008 13:38 Uhr

hallo!

vielen dank für dieses super rezept!!!
ich habe die soße für eine lasagne verwendet und sie hat echt klasse geschmeckt. mein freund hat erst gar nicht gemerkt, dass es keine echte bolognese ist... :)

lg Miss_Honey

Karamella

05.08.2008 19:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe heute diese Bolognese gemacht, allerdings mit einigen Änderungen. Ich habe Karotten und Champignons dazu gegeben und statt Wasser habe ich Wein genommen. Sehr fein!

LG
Kara

cloudy86

24.08.2008 16:35 Uhr

Diese Bolognese schmeckt wirklich nach Bolognese! Ich als Vegetarierin bin immer auf der Suche nach leckeren vegetarischen Rezepten, und diese Sauce ist einfach super. Sogar mein bester Freund, ein absoluter Fleischesser, kann sich in diese Sauce hineinsetzen. 5 Sterne von mir!

Hobbykoch_Berlin

11.09.2008 17:26 Uhr

Hallo miteinander,
ich wollte Euch mal fragen, ob Ihr das Sojagranulat abgießt, bevor Ihr es mit dem Knoblauch anbratet oder ob Ihr die Gemüsebrühe und co. mit in die Soße gebt.
Vielen Dank für die Hilfe,
Philipp.

eulchen89

28.10.2008 00:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Hobbykoch!
Ich giesse die Gemuesebruehe immer ab, fang sie aber auf, um sie dann nach dem Anbraten wieder hinzuzufuegen. So laesst sich das gefakte Hackfleisch anbraten und zum anderen hat man eine sehr wuerzige Grundlage zum einreduzieren.

Auch mein Freund als ueberzeugter Fleischesser ist begeistert von dieser Sosse.
Demnaechst gibts die erste selbstgemachte Lasagne ohne Pilze als Geschmackstraeger/-grundlage.

honigschlumpf

22.03.2011 09:53 Uhr

Ich habe es auch so wie eulchen89 gemacht und ich muss sagen wir waren total begeistert! Uns hat nicht im geringsten das Fleisch gefehlt.

Habe zwar etwas anders gewürzt u.a. mit Oregano und noch eine Zucchini dazugegeben, aber ansonsten kann man eine fleischlose Bolognese mit dem Soja-Schnetzel (Granulat) wirklich nur weiterempfehlen. Absolut top.

LG
Svenja

Jen79

03.10.2008 10:24 Uhr

Suuuuper, damit könnte ich sogar überzeugte Fleischesser hinters Licht führen. Hab aus dieser Soße eine Lasagne bereitet und keiner hat gemerkt, dass es sich nicht um Hackfleisch handelt.

Cana_Veral

23.11.2008 19:59 Uhr

Ach ja... und ich finde am zweiten Tag schmeckt sie immer noch tausendmal besser! :)

tizi75

29.11.2008 15:12 Uhr

Hab's heute zum 1. mal als Sosse zu Nudeln gemacht, kann nur sagen: sehr lecker!
Mein Freund war skeptisch, denn er liebt Fleisch aber sogar er war begeistert.
Ist eine super Alternative zu Fleisch und eine tolle Abwechslung für ein vegetarisches Gericht, wird es bei uns bestimmt öfter geben.
Ich hatte kein Thymian da, hab dann dafür Italienische Kräuter genommen, hat super gepasst.

Vielen Dank für das tolle Rezept :)

Gruss
tizi75

kleinstkoch

17.01.2009 15:06 Uhr

Heute haben mein Schatz und ich dieses Rezept ausprobiert. Ich als Vegetarier hab es schon öfter gemacht, weil ich es so lecker finde, aber mein Freund war auch als Nicht-Vegetarier total begeistert!

LG, kleinstkoch

eorann

26.01.2009 17:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

das ist wirklich ein tolles Rezept - ich hab mich nicht ganz von der Zubereitungsart meiner "gemeinen Bolognese mit Fleisch" lösen können, und so habe ich statt mit Wasser mit einem Schuss Rotwein aufgegossen... dann war sogar die Farbe täuschend fleisch-verdächtig... ;-)
An Kräutern und Gewürzen kamen - ebenfalls "wie immer" - Lorbeer, Thymian und Oregano rein, außerdem noch eine Prise Paprika und Zucker (letzteres für mich ein Muss bei Tomatensaucen).

5 Sterne von mir, das ist etwas vom Besten, was mir rund um Soja und Tofu bislang untergekommen ist.
Danke!

lg
eorann

marete

09.02.2009 19:50 Uhr

Hallo,
ich habe das Rezept heute zum zweiten Mal nachgekocht und es hat auch meinem Göga ausgezeichnet geschmeckt. Nach etlichen Versuchen - auch nach Angaben des Herstellers - ist das endlich das perfekte Soja-Rezept für uns. Ich habe noch etwas Oregano zugefügt, als Oregano-Fan.
Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
marete

svenne74

18.02.2009 20:33 Uhr

Hallo Nanni,

wir haben in unserem Leben schon eine ganze Menge Soja-Zeugs gegessen und viele Rezepte ausprobiert aber deine Bolognese ist mit Abstand das Gericht mit dem allergrössten Suchtfaktor!
Wirklich super Lecker! Dankeschön ;-)

mailin_p

26.02.2009 17:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,

uns hat es auch ausgezeichnet geschmeckt. Allerdings werde ich das Soja-Granulat beim nächsten mal noch etwas länger quellen lassen, es hätte ruhig noch etwas weniger "Biss" haben können. Ich habe noch eine kleingeschnittene Möhre und eine halbe Stange Poree dazu gegeben.
Gwürzt habe ich mit Chili, Rosmarin, Thymian, Basilikum, Oregano, Petersilie, Pfeffer und Salz.

lg Mailin

teddysunshine

02.03.2009 17:58 Uhr

Hallo,

die Bildunterschrift trifft voll ins Schwarze: einfach nur lecker! Das war mein erster Versuch mit Soyagranulat und wird auf jeden Fall wieder gemacht!

Sandy2509

06.03.2009 20:29 Uhr

Hallo,

also ich fand das Rezept wirklich sehr lecker ;-) War echt überrascht, dass es so gut schmeckt :)

LG, Sandy2509

Sandy2509

06.03.2009 20:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ach so...und für ww-freudige. Die Soße hat pro Portion nur 1,5P ;-)

kikimanni

11.06.2014 13:31 Uhr

(100g Sojagranulat haben zwar 8 Punkte bei WW, also sind es mit ein wenig Öl zum Anbraten etwa 3 P pro Portion. Das ist aber immer noch wenig für diesen Genuss!) Ich habe heute zum 1. Mal mit Soja gekocht und bin total begeistert von diesem Rezept! Danke, danke!

Sandy2509

16.06.2014 00:11 Uhr

Hallo,

mein Kommentar ist über fünf Jahre alt, damals gab es das SM-PP-Programm von WW noch nicht und die Punkte wurden anders berechnet ;-)

Magistra1

05.04.2009 18:41 Uhr

Hallo,

dieses Rezept (und seine Kommentare) hat mich dazu animiert das erste Mal mit Sojagranulat zu kochen. Wir sind keine Vegetarier, wollen aber unseren Fleischkonsum reduzieren. Mit der Soße habe ich dann eine Lasagne zubereitet. Einfach wie folgt in eine Auflaufform geschichtet: Soße, ungekochte Nudelblätter, Soße, ungekochte Nudelblätter, Soße, ein Becher Schmand, geriebener Käse.
Es hat uns sehr gut geschmeckt, obwohl der Geruch des eingeweichten Sojagranulats beim Kochen etwas gewöhnungsbedürftig ist. Lohnt sich auf jeden Fall nachzukochen.

Viele Grüße

KimAlexandra

24.04.2009 13:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich hab die Soja-Bolognese schon ein paar mal nach diesem Rezept gekocht und mag sie sehr gerne. Ich nehm nur ein bisschen mehr Tomatenmark und 500 ml passierte Tomaten weils mir ein bisschen zu "breiig" war. Kann aber auch an der Art Soja-Granulat liegen dass ich benutze.
5 Sterne von mir :-)

Und nur weil ichs jetzt schon ein paar mal gelesen habe, Soja-Gerichte und Fleischgerichte dürfen ruhig friedlich nebeneinander existieren, man muss Fleischesser nicht "hinters Licht" führen. Soja ist ein eigenständiges Lebensmittel und darf auch ruhig als solches gehandhabt werden. In diesem Sinne, guten Appetit :-)

sip_RE

22.05.2009 18:42 Uhr

Hallo,

habe in der Reha das erste Mal Soja gegessen und es schmeckte mir. Heute habe ich deine Sauce für meinen Mann - überzeugter Fleischesser - und mich gemacht. Unser Urteil: Sehr, sehr lecker!

Allerdings habe ich die Menge des Tomatenmarks erhöht.

Vielen Dank für diese fleischlose Alternative.

sip_re

Xochitl

27.05.2009 00:20 Uhr

Hallo,
großes Lob für dieses tolle Rezept! Ich ernähre mich jetzt erst seit knapp einem Monat (komplett) fleischlos, und dieses Rezept ist eines unter vielen, das den Verzicht zum Nicht-Verzicht macht :D
Schön abwandelbar, schnell gemacht, gute Resteverwertung (seit neuestem haben wir eher eine Tomatenknappheit, als dass wir sie wegwerfen müssen) und sehr lecker! Das Sojagranulat schmeckt fast wie Hackfleisch, höchstens der Geruch unterscheidet sich.

Neuer Dauerbrenner, wenn mal keine Lust auf große Kocherei da ist. Fünf Sterne und liebe Grüße!

Xochitl

BeckyBloomwood

02.07.2009 12:51 Uhr

Ich kann mich den positiven Bewertungen meiner Vorschreiber nur anschließen. Das war mein erster Versuch mit Soja-Granulat, aber bestimmt nicht mein letzter. Sehr sehr lecker!

Für mich eine echte Alternative zu Hackfleisch-Bolognese.

Ich hatte noch 1,5 Dosen Pizzatomaten zu Hause, die ich statt den passierten Tomaten verwendet habe - hat sehr gut gepasst. Und ein Teelöffelchen Oregano durfte auch noch mit rein.

ca-ca-ca-carmen

19.08.2009 20:32 Uhr

Kann mir jemand sagen wie genau das Granulat aussieht? Ich lebe in den U.S. und hab von Sojagranulat noch nie gehoert. Da ich das Rezept gerne nachkochen wollte, hab ich es gegooglet und dann Soygranules gefunden. Hab mir also ne Dose voll gekauft und das Rezept gerade nachgekocht und war eigentlich etwas enttaeuscht. Der Geschmack war zwar spitze, aber mein Granulat ist nicht aufgeweicht. Habe jetzt Sojagranulat Bilder gegooglet und irgenwie hab ich das gefuehl das ich was anderes habe. Meins sieht aus wie gehackte Nuesse. Erkenne ich das nicht richtig auf den Bildern oder sieht deutsches Sojagranulat doch anders aus?

sakk

31.08.2009 16:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

habe vorhin welches gekauft und das sieht eher so aus:
http://www.veganversand.at/images/sojagranulat.jpg

also mehr wie geröstete zwiebeln

gruß

caid602

26.02.2010 13:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

In U.S. heisst das Zeug auch TVP (textured vegetable protein). Schau mal bei Trader Joes danach.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


CocaColaMaus

05.03.2014 21:19 Uhr

Hallihallo,

da hab ich wirklich lange gesucht, nach einer guten Alternative zur Hack-Bolognese und wurde mit diesem Rezept fündig *freu*

Das Sojahack hab ich mit dunkler Sojasauce, 1 TL scharfem Paprikamark und 1 TL Tomatenmark (+ Wasser und Gemüsebrühe) für etwa 20 Minuten mariniert.
Der dann übrig gebliebene Sud (war nicht viel) wurde solange mit angebraten, bis er fast eingekocht war.
Statt passierter Tomaten hab ich 1 Dose stückige Tomaten (400 g) + 200 ml Wasser genommen.
Gewürzt wurde kräftig mit italienischen Kräutern und Pfeffer.
Die Sauce ließ ich nach den 15 Minuten Kochzeit etwa 30 Minuten ohne Hitze durchziehen. Beim Abschmecken dann kam das Paprikamark heftigst, so dass ich noch eine Dose stückige Tomaten reingetan habe. Und zwei Prisen Zucker.

Nun hab ich zwar fast die doppelte Menge an Sauce... macht nix, wird eingefroren.

Merci für das tolle Rezept und
Grüßle
s'Mäusle :-)

Versen

09.04.2014 12:06 Uhr

Hi,

ich habe bei Freundinnen, die Vegetrarier sind, schon veg. Bolognese getestet. Und deshalb musste ich dein Rezept ausprobieren. Irgendwie bekomme ich es geschmacklich nicht so hin, wie es bei meinen Mädels war, aber das liegt ja an mir, nicht an deinem Rezept. ;-)
Ist auf jedenfall eine super Alternative zu einer Bolognese aus Hackfleisch, auch für Nicht-Vegetarier. Geht schnell und spontan auch mal.
Vielen Dank für das Rezept!

Lg Versen

cmZ

21.04.2014 19:08 Uhr

Super Rezept,
habe noch mit Oregano, Balsamico und etwas Sojasahne abgeschmeckt ;)

Beste Grüße,
cmZ

JuttaN

07.05.2014 19:46 Uhr

Mein erster Versuch mit Soja und sofort ein Knaller! Dieses Rezept ist obersupermegalecker! Wir sind völlig begeistert und einhellig der Meinung, dass es besser als "mit Fleisch"-Bolognese schmeckt. Ich hatte noch 100 Gramm Walnüsse übrig, die ich kleingehackt und angebräunt mit dazugegeben habe. Passte perfekt. Vielen Dank nochmal für das Rezept!
LG

CookieHeart

11.05.2014 14:26 Uhr

Hallo,

hat sehr gut geschmeckt, würde nächstes Mal das Sojagranulat aber noch etwas weicher werden lassen, das war mir noch zu bissfest.

LG CookieHeart

mampsti365

29.07.2014 19:13 Uhr

Der erste Versuch mit Sojagranulat und hurra - es schmeckt uns allen. Ein wenig Sambal Oelek und natürlich noch Oregano hinein. Ich kann es nur empfehlen auszuprobieren. Wir konnten es uns nicht vorstellen, dass Faschiertes so gut ersetzt werden kann.

Kochmuffeline_78

08.08.2014 12:02 Uhr

Wirklich leckere und einfache Soße. Ich habe zum ersten Mal Sojaschnetzel gegessen und das Aussehen ist ja wirklich gewöhnungsbedürftig. Aber der Geschmack überzeugt, obwohl ich den Fleischgeschmack und -konsistenz sonst nicht so mag. Ich muss auch sagen, die Soße schmeckt aufgewärmt am nächsten Tag noch viel besser.

banibu

20.11.2014 11:39 Uhr

Suuuuper lecker! Hat uns allen in der Familie so gut geschmeckt, dass es diese Sauce jetzt öfter mal geben wird. Ich habe lediglich noch Möhren hinzugefügt - gibt einen noch etwas besseren Geschmack. ;-)
Vielen Dank für das leckere Rezept! ☺

DerMoe

20.11.2014 14:26 Uhr

Ich hab die vegetarische Bolognese mit den "Soja-Schnetzel" von DM gemacht.
Das Rezept ist wirklich sehr einfach zu machen und ergab einen fantsastischen Geschmack.
Auch der fleischessenden Freundin hat es sehr gemundet und wurde direkt in unser Kochbuch übernommen.

Die Soja-Schnetzel ziehen nicht die ganze Flüssigkeit weg. Ich hab sie dann nochmal auf die Platte und ein paar Minuten kochen lassen, damit sie etwas weicher werden, da sie mir innen doch noch zu körnig waren nach 10 Minuten Quellzeit. Die verbliebene Flüssigkiet hab ich dann aufgefangen und anstatt des Wassers verwendet.
Den Rest nach Rezept und das Ganze mit einem Schüsselchen Parmesan dann zu Maccaronelli serviert.

Fantastisch!

Susifink86

25.11.2014 11:07 Uhr

Sehr lecker, ich wusste gar nicht wie gut es schmecken kann sich vegetarisch zu ernähren :) 5 Sterne

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de