Eierlikör - Kuchen

Dieses Rezept habe ich von meiner Schwiegermutter, es ist super einfach, dabei aber super gut!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
250 g Puderzucker
2 Pck. Vanillinzucker
1/4 Liter Öl
1/4 Liter Eierlikör
125 g Mehl
125 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
  Fett und Paniermehl für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 175°C (E-Herd) bzw. 150°C (Umluft) vorheizen.
Die Backform (Guglhupf oder Springform) fetten und mit Paniermehl ausstäuben.
Die Eier mit dem Puderzucker und dem Vanillin-Zucker dickcremig schlagen. Das Öl und den Eierlikör langsam zugießen. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver vermengen und in den Teig rühren. Alles noch mal gut miteinander vermengen und dann in die Kuchenform füllen.

Die Kuchenform in den heißen Ofen schieben und ca. 1 bis 1 1/4 Stunde backen.

Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare anderer Nutzer


fetty

11.03.2007 19:22 Uhr

Hallo Küchenfee!

Kenne dieses Rezept auch und der Kuchen ist wirklich lecker und bleibt auch lange frisch.

Gruß
Fetty

Rofro

31.03.2007 18:55 Uhr

Den backe ich seit Jahren so ,schmeckt superlecker, mache auch öfters Schokoraspel rein und Kuvertüre drauf.

LG Rofro

demelzea

08.04.2007 22:06 Uhr

Hallo,

ich backe diesen Kuchen auch schon länger. Er ist wirklich sehr saftig und total lecker. Schmeckt so richtig schön nach Eierlikör. Ich mache manchmal auch noch einen Guß darüber. Puderzucker mit Zitrone und Kokosraspel ist sehr lecker dazu.

Viele Grüße Demelzea

chaclara

17.07.2007 16:03 Uhr

Hallo!

Dieser Kuchen ist ein absolutes MUSS!

Gruß - chaclara

Jeanny01

09.08.2007 15:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

ich habe den kuchen neulich fürs büro gebacken. was soll ich sagen? er wurde mir förmlich aus der hand gerissen. wir waren 5 leute und am nachmittag war er weg.... wirklich ein tolles rezept, der kuchen ist super lecker und total saftig und dabei noch ganz schnell und einfach zuzubereiten. allerdings werde ich beim nächsten mal 100 ml weniger öl nehmen und dafür aber 50 ml mehr likör, er war mir so etwas zu fett. ach ja, meiner brauchte im ofen nur 45 min., muß wohl an der wärmeleitenden form gelegen haben.

freu mich schon auf das nächste mal.... ;o)

lg, jeanny01

Küchenfee1976

10.08.2007 13:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Jeanny01!

Danke für Dein Kommentar! Gute Idee, etwas weniger Öl, dafür etwas mehr Eierlikör zu nehmen - werde ich auch gleich morgen ausprobieren!

lg, küchenfee1976

abank1

07.09.2007 08:04 Uhr

Hallöchen.Ich habe eine dumme Frage.Wie groß kann die Sprinform sein? Ich bin kein Guter Kuchenbacker.LG Uschi

Küchenfee1976

29.05.2008 20:04 Uhr

Hallo!

Ich denke, da geht jede beliebige Springform der genormten Größen (Durchmesser 24-26), oder?

Bei einer Kastenform kann es evtl. sein, dass man lieber auf 2x backen sollte, aber sonst dürfte es keine Probleme geben...

Lieben Gruß,
Küchenfee1976

nikeHH

17.03.2008 21:31 Uhr

dieser kuchen ist einfach nur perfekt.

locker und schön saftig, klar das es 5 sterne gibt.

wir machen den eierlikör immer selber, da schmeckt er noch besser.

Maren

kerstinreiselust

10.04.2008 13:32 Uhr

Ein supertolles Rezept, schnell und kinderleicht zu backen. Sehr gut geeignet für alle die wenig Zeit haben und schmeckt wunderbar.

Viele Grüße von Kerstin.

britmax

27.05.2008 13:22 Uhr

genau dieses Rezept backe ich schon seit Jahren und es ist einfach nur immer wieder superlecker!
Bitte unbedingt ausprobieren!!
lg Britmax

Martina123

02.09.2008 19:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein tolles Rezept, der Kuchen schmeckt überhaupt nicht trocken sondern ist schön saftig. Allerdings habe ich 100 ml weniger Öl genommen und stattdessen 100 ml mehr Eierlikör.
Der Kuchen schmeckt übrigens nach 2-3 Tagen noch besser!

LG
Martina

lucy72

07.09.2008 15:51 Uhr

Glatte 4 Sterne für dieses tolle Rezept. Der Kuchen ist sehr saftig und wunderbar locker. Habe auch 50ml Öl durch Eierlikör ersetzt. Diesen Kuchen wird es sicher öfter bei uns geben, da er auch nicht viel Zeit zum machen in Anspruch nimmt. Danke :-)
LG Lucy

Momo-Maus

04.10.2008 20:54 Uhr

Hallo,
der Eierlikörkuchen war sehr lecker. Ich habe den Kuchen noch mit einer Schokoladenglasur überzogen.
Tolles Rezept!

lg
momo

Kristin1309

19.10.2008 23:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo !

Ich hab das Rezept halbiert. Die eine Hälfte mit Eierlikör, die andere mit Baileys. Die Eierlikörseite hat eindeutig gewonnen ;-). Bild kommt !

Kristin

sweet-crumb

04.02.2009 16:33 Uhr

Gutes Rezept, schneller und unkomplizierter geht's wirklich nicht! Geschmacklich gut, habe aber schon bessere Rührkuchen genießen dürfen. Er war zwar locker und fluffig, könnte für meinen Geschmack aber noch saftiger sein. Vielleicht wird er noch besser, wenn er ein paar Tage durchzieht.
Habe übrigens nur die Hälfte Puderzucker genommen und fand es gerade richtig.

Schennie

02.03.2009 18:41 Uhr

wunderbar einfaches rezept und sehr lecker!!!

Mirtani

26.03.2009 20:37 Uhr

Echt lecker! So schön locker und saftig und geht ja auch wahnsinnig schnell. Verdient echt seine Punkte!
Ein Rezept zum weiterempfehlen! Liebe Grüße!
Mirtani!

rafi1980

29.03.2009 16:56 Uhr

Hallo
schmeckt mann es raus,wenn mann Eierlikör nimmt?
Schmeckt dass nach Alkohol?

L.G: rafi

lillymaus0815

02.04.2009 09:43 Uhr

Ich finde den Kuchen super lecker. Habe ihn inzwischen schon 3x gebacken.

Den Alkohol schmeckt man nicht heraus. Aber der Kuchen ist trotzdem ober lecker.

LG
lillymaus

plumbum

13.04.2009 20:00 Uhr

Hi,
super Rezept.
So was lockeres muß man schon suchen.
Solch ein leckerer Kuchen verdient glatte 5 *****.
Vielen Dank
plumbum

köksche

15.04.2009 11:02 Uhr

wirklich ganz doll lecker!

Fienlein

24.04.2009 13:11 Uhr

Huhu,

habe heute morgen extrem spontan beschlossen diesen Kuchen zu backen...(und das 90 Minuten bevor ich zur Arbeit musste!!!)...

Zubereitet war super easy...da ich aber "nur" einen einen Kastenkuchen machen wollte, hat die Masse auch noch für 12 Muffins gereicht (je 2 EL Masse pro Muffin)...diese waren auch schon nach 25 Minuten fertig und ich konnte sie mit zur Arbeit nehmen.
Die Muffins sind nicht sooo aufgegangen wie Muffins sonst (liegt wohl einfach am Teig)...aber meine Kollegen die bisher probiert haben, finden die flachen Eierklikörmuffins super lecker!!

Der Kuchen selber war nach 1 Stunde 10 Minuten noch etwas arg "wackelig" also hab ich den einfach im abgeschalteten Backofen stehen lassen...damit er noch was nachbacken kann...bin heute abend auf das Ergebnis gespannt und melde mich dann auch inkl. einer Wertung.

Fienlein

25.04.2009 07:21 Uhr

Oh wow!!! Ich hab jetzt auch den Kuchen angeschnitten und probiert...verdammt ist der gut!!!

Sowas von saftig und trotzdem ganz toll fluffig...er könnte wohl ein wenig mehr nach Eierlikör schmecken...aber beim nächsten Mal mach ich dann einfach mehr Eierlikör und weniger Öl rein...

5***** von mir...suuuuper!!!!

mafa02

16.05.2009 23:46 Uhr

Hallo,

das Rezept ist klasse. Habe es schon einige Male gebacken. Nun war kein Eierlikör mehr im Haus. Deshalb musste mein Karamell-Likör herhalten. Das hat natürlich die Farbe beeinträchtigt. Der Geschmack ist klasse.

Ein tolles Rezept. Deshalb 5 Sterne!!

LG
Mafa02

pinktroublebee

28.05.2009 11:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, habe gerade den Kuchen gebacken und was soll ich sagen?! Suuuuuper leeecker! War erst ein wenig skeptisch, weil der Teig doch etwas fest war ( trotz 50 ml mehr Eierlikör ), und ja schon viele das geschrieben haben, dass ihnen der Teig zu flüssig erschien. Aber der ist richtig saftig und flaumig!

Allerdings habe ich ein paar kleine Änderungen vorgenommen:

1 Tüte Bourbon Vanillezucker
1/2 Tüte Vanillepudingpulver ( dann aber 40 g Stärke abgezogen) für einen leichten Vanillegeschmack!
Und habe flüssige Butter genommen, da ich nur Rapsöl da hatte!

Leider habe ich nur die Hälfte vom Rezept gebacken, ist fast schon alle :( Schade dass der Originale Eierlikör so teuer ist! Hat vielleicht schon jemand einmal billigen genommen? Wenn ja welcher eignet sich besonders gut??

Lg und 5***** Sternchen
Sarah :)

pinktroublebee

29.05.2009 13:53 Uhr

Hallo ich bins nochmal, habe den Kuche ja gestern ausprobiert und war auch wirklich begeistert! Aber habe noch eine Frage wie kann es sein, dass der Kuchen nach dem auskühlen überhaupt nicht mehr nach Eierlikör geschmeckt hat? Trotz 175 ml in einem halben Rezept?? Wo der Kuchen noch sehr warm war, war es genau richtig!!

Lg Sarah

pinktroublebee

01.06.2009 15:57 Uhr

Hallo, ich habe den Kuchen am Samstag nocheinmal gebacken, diesmal mit billigem Eierlikör, und ich konnte keinen Unterschied feststellen!! Allerdings habe insgesamt 375 ml Eierlikör genommen und den Fettanteil auch nicht reduziert!! Hat alles super geklappt!

Lg Sarah :)

Sonja83

26.11.2012 11:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich verwende immer Rapsöl, weil es geschmacksneutral ist und die Hitze gut verträgt.

Rosalilla

05.06.2009 20:49 Uhr

Hallo!

mein Sohn wollte auch wieder mal backen und da wir noch Eierlikör von Ostern übrig hatten, haben wir uns für Deinen Kuchen entschieden, was genau die richtige Wahl war, denn er war super, wir haben auch ein Bild gemacht!

tschüß Rosalilla

PrinzessAnny84

23.06.2009 15:54 Uhr

Sehr lecker!!

Geffy

24.06.2009 11:47 Uhr

Super einfach zu backen und megalecker!
Sehr gut für Kuchen im Glas geeignet.
Geffy

bk07

12.07.2009 21:53 Uhr

Sehr leckerer Kuchen, und sehr leicht und schnell zu machen, gut wenn man ein Kleinkind hat :-)
Die Gäste waren begeistert, ich hab auch etwas mehr Eierlikör genommen und etwas weniger Öl!
Lecker!!

degukatze

29.07.2009 12:56 Uhr

Hallo an alle.....

Rezept gelesen....gespeichert...gebacken....

einfach Klasse :))

5* Sterne von mir

Lg
Degukatze

KlaraDonna

17.08.2009 18:40 Uhr

auch ich kenne dieses Rezept schon etwas länger - aber der kuchen ist immer wieder genial und hält sich tagelang...
mit schokoguss ein absoluter knaller!

5 Sterne mit einem Plus!

Sunnybeach

19.08.2009 16:59 Uhr

Hallo, der Kuchen ist echt perfekt. Ich muss ihn für meinen Vater zu jedem Anlass backen.

lg Sylvia

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


xmelina

08.06.2013 14:49 Uhr

Hallo :)

Habe den Kuchen heute zum ersten Mal gebacken.
Der Kuchen ist superweich und sehr einfach zu Backen.
Für meinen Geschmack etwas zu Ölig und süß aber trotzdem ein gutes Rezept!
Ich habe den Teig in ein Backblech gegeben und als Blechkuchen serviert.

LG

Mutsch20

14.06.2013 00:19 Uhr

Kenne den Kuchen auch seid mehrere Jahre. Habe ihn nun aber erstmals im Glas gebacken.
Funktioniert sehr gut. Beim erstenmal war etwas zu viel Teig drin, ein paar Gläser sind übers Glas gebacken. Stelle ein Bild ein. Was zuviel war habe ich abgeschnitten und gleich vernascht!!! Sehr lecker.
Allerdings ist der Eierlikörgeschmack im Glas stärker, so habe ich beim zweiten mal, weniger Likör rein gemacht. Auch weniger Teig. Bin noch im Anfangsstadium - mit Gläser backen. Teste noch aus wie es am besten geht. Dazu nehme ich von die Rezepte nur die Hälfte. Habe auch einige eigene Rezepte, muß sie mal in Form bringen und eingeben. LG Mutsche20

kokü1959

11.08.2013 13:25 Uhr

Hallo,
habe den Kuchen schon zum 2.mal als Glaskuchen gebacken. Perfekt,lecker,schön flüssig,so kann er gut ins Glas gefüllt werden.
Danke für´s Rezept, der einzige Kuchen,den ich mit Alkohol esse ;-))

LG kokü

1967Tina

27.08.2013 14:06 Uhr

Hallo,

ich kenne diese Rezept auch schon seit Jahren. Statt Eierlikör läßt er sich auch sehr gut mit Baileys backen. Kommt bei uns zu Hause besser an als Eierlikör.
Auch ich neme etwas weniger Öl und etwas mehr Likör.

mahimahi

08.12.2013 07:18 Uhr

Hallo,

habe deinen Kuchen ausprobiert und muss gestehen der war einfach super. Mein Mann ist kein so großer Fan von Eierlikör, aber als ich den Kuchen am nächsten Morgen wiedersah, war auf geheimnisvolle Art und Weise ein großer Teil des Kuchens verschwunden. (^.^)

Vielen Dank für dieses einfache und tolle Rezept. Den Kuchen wird es öfters geben.

Viele Grüße
mahimahi

kyria86

16.12.2013 00:19 Uhr

Hallo,

ich hab den Kuchen gestern auch ausprobiert und habe zusätzlich noch gebröckelten Spekulatius mit hineingegeben. Seeehr lecker. Mein Mann und meine Schwiegereltern waren begeistert.

Danke für das leckere Rezept :-)

Terpsychore

07.04.2014 17:43 Uhr

Hallo,

hatte letzte Wo. Eierlikör selbst hergestellt und heute mal wieder dieses Rezept gebacken, diesmal nur ein halbes Rezept als Muffins, Bilder sind hochgeladen.
Da ich kein neutrales Öl mehr im Haus hatte, habe ich kurzerhand Butter in der MW geschmolzen und durch Zugabe des Eierlikörs so weit abgekühlt, dass es sich gut verarbeiten ließ. Der Kuchen wurde genau so wie gewohnt.

Herzlichst Terpsychore

Versen

30.04.2014 12:41 Uhr

Hi,

ich habe diesen Kuchen schon so oft gemacht und ist immer wieder toll!

Super Rezept! :-)

Lg Versen

junik0rn

03.05.2014 19:54 Uhr

Haha, fragt mich doch Chefkoch, ob das Rezept wirklich "sooooooo gut" ist, dass ich 5 Sterne dafür hergeben möchte! Also, ich sag mal, ich hab den Kuchen innerhalb von 2 Wochen schon viermal machen müssen, weil ihn mir meine Großfamilie praktisch aus der Hand frisst!
Mein Papa wird sogar ganz unruhig, wenn ich den Kuchen auf den Tisch stelle und aus dem Raum gehe, ohne ihn anzuschneiden und freizugeben - ein bisschen kommt er mir dann vor wie mein Hund, der um den Kuchen tänzelt und weiß, dass er ihn nicht anrühren darf und überlegt, wie er jetzt unbemerkt an ein Stück der Leckerei herankommt :D
Und meine Oma, die selbst die besten und feinsten Gebäckstücke zaubert und daher weiß, was "gut schmecken" bedeutet, ist hin und weg von diesem Kuchen und ihr Gesicht strahlt förmlich, wenn ich wieder mit einem Stück davon vor ihrer Haustüre stehe - das ist das größte Lob für dieses tolle Rezept. Allein dafür schonmal ein fettes Danke :)

Achja, ich hab übrigens bisher immer Dinkelmehl 630 hergenommen, das ist wirklich phantastisch!

Also wirklich ein superleckerer Kuchen, den es mit Sicherheit noch sehr oft geben wird, weil er auch so schön schnell gemacht ist und immer gelingt! Für mich als Anfängerin also perfekt :)

biancolino

09.05.2014 13:26 Uhr

Der Kuchen ist einfach zu machen und schmekt allen Gästen sehr gut. Es ist saftig und hat einen wirklich guten Geschmack. Habe ihn als Gugel Hupf (schreibt man das so - sieht komisch aus :-) gemacht und er löste sich gut aus der Form und wurde anschließend mit Puderzucker bestreut.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de