Spaghetti mit Spinat und Schafskäse

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 EL Öl (Olivenöl)
Zwiebel(n), gehackt
300 g Spinat, gehackt
250 ml Gemüsebrühe
500 g Nudeln (Spaghetti)
  Salz und Pfeffer, Pfeffer
  Muskat
1 TL Oregano
200 g Schafskäse
2 EL Pinienkerne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln dünsten, Spinat dazugeben, mit Brühe aufgießen und unter rühren 10 Min köcheln lassen. Spaghetti in Salzwasser 8-10 Min "al dente" kochen, abgießen. Spinat mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Oregano würzen. Schafskäse zerbröseln und unter den Spinat mischen, ca. 5 Min weiter köcheln lassen. Pinienkerne leicht angeröstet dazugeben, abschmecken. Die Soße über die Spaghetti geben.

Kommentare anderer Nutzer


sweet...lady

28.11.2003 19:29 Uhr

Hallo,
würde das Rezept gerne mal ausprobieren hört sich sehr lecker an, aber muss da Blattspinat oder Rahmspinat rein?

Mfg sweet...lady;)

Amina01

30.12.2003 17:48 Uhr

ich denke, da gehört Blattspinat rein, oder??
naja, klingt jedenfalls echt lecker, werde ich auch mal bei gelegenheit ausprobieren!
Amina

leckerschmeckig

11.02.2004 20:19 Uhr

Habe das Rezept leicht abgewandelt.
Charlotten anstatt Zwiebeln, 450 gr. Spinat, überschüssige Brühe abgießen, mit den Gewürzen einen knappen Becher Kräuter Creme fraiche unterziehen. Das ganze auf Bandnudeln.
Schmeckt escht lecker!

boernibabe

31.05.2004 12:12 Uhr

Hallo!
N super Rezept!!!
Hab auch Bandnudeln genommen.
Is wirklich: escht legger! Empfehlenswert!!

Gruß boernibabe

Muffinqueen

13.12.2004 02:07 Uhr

Hallo!

Ich habe das Rezept mit Vollkornbandnudeln gegessen. Leider hatte ich keine Pinienkerne. Die sind mir irgendwie zu teuer... :(

Jedenfalls hat es sehr gut geschmeckt! :)

Gruß
Muffinqueen

Biene-und-Olli

12.02.2006 13:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr leckeres Rezept. Hätte nie gedacht, dass der Käse und der Spinat so gut zusammenpassen. :) Dafür gibts 4 Sterne.
Liebe Grüße,
Biene und Olli

kadi1609

12.11.2006 21:50 Uhr

supermega lecker.

gibts jetzt sicher öfter :-)

lara162

19.04.2009 14:19 Uhr

Ich habe das Rezept gerade als Resteverwertung für meinen Tiefkühlspinat (etwas Rahm- und der Rest normaler Spinat) und aus Griechenland mitgebrachten Schafskäse angewand. Spinat und Schafskäse habe ich mengenmäßig frei Schnauze verwendent. Am Ende habe ich noch etwas frisch geriebenen Parmesan über den Teller gegeben, das gibt dem ganzen meiner Meinung nach einen noch runderen Geschmack.

Sehr lecker und blitzschnell fertig, werde ich auf jeden Fall noch mal kochen!

Lillly

16.06.2009 11:37 Uhr

Super schnell, super lecker!

Habe ohne Pinienkerne gekocht (da mein schatz kein "hühnerfutter" mag *g*), war aber trotzdem super!
Woran man beim würzen denken sollte: der feta bringt durch die lake doch einiges an Salz ins essen, -also lieber danach nochmal würzen statt vorher zu viel ;)

lg

Liony

30.11.2010 11:21 Uhr

Hallo,

die Nudeln waren sehr lecker.
Habe Bandnudeln genommen und etwas mehr Feta.

Es hat mir und meinem Freund wirklich sehr gut geschmeckt und es ging richtig schön schnell.

LG Liony

EnfantTerrible

12.08.2011 15:18 Uhr

Wirklich lecker! Habe TK-Blattspinat genommen, Die Sauce war mir nachher zu flüssig, vll liegts daran. Aber geschmacklich echt top! Fand nur, man hat die Pinienkerne kaum rausgeschmeckt, da der Feta doch sehr dominant ist. Deswegen werde ich das nächste Mal Walnüsse nehmen, die ja günstiger sind und zu Spinat/Feta auch super passen.
Auf jeden Fall ne tolle Kombi und schnell gemacht!

gertischloz

03.12.2011 18:03 Uhr

Tolles Rezept. Ich habe noch kleine Cherrytomaten wegen der Farbe und sautierte Champignon drüber gegeben und beim zweiten Mal nahm ich Minilasagne (von Albgold) - das sah vielleicht lecker aus und es schmeckte himmlisch. Die Pinienkerne lies ich weg, da ich keine im Haus hatte.

brinibri

25.03.2012 17:08 Uhr

Sehr sehr lecker. Ich hab es gestern für meine Mama und mich gekocht und wir waren beide begeistert. Ich habe ledeglich die Pinienkerne weggelassen, weil wir die nicht Zuhause hatten.

sfxartist

28.07.2012 16:50 Uhr

Habe das Rezept etwas männlicher gemacht: nicht nur Zwiebeln auch Knoblauch als Zutat, - als gekörnte Brühe für den Spinat Rindsbouillon genommen, statt Gemüsebrühe. Schmeckt deutlich kräftiger. Wenn die Brühe einreduziert ist, dann Fetawürfel und etwas groben Chili dran. Mit dem Muskat sehr vorsichtig umgehen, wird schnell zu viel. Und nen ordentlichen Schuss Sahne dazu. Alles noch mal etwas reduzieren. Super.

lelailena

05.04.2013 12:06 Uhr

Sehr lecker! Danke für die Anregung.

Kaffeeline

08.08.2013 15:01 Uhr

Vielen Dank für das Rezept.

LG Kaffeeline

Menardi

29.10.2013 21:20 Uhr

Sehr lecker!
Ich habe zwar statt Pinienkernen Walnüsse genommen, aber die passen auch sehr gut. Leider hab ich den Feta etwas zu früh zum Spinat getan, dadurch hat er sich fast vollständig aufgelöst, aber der Geschmack bleibt natürlich, war also nicht weiter schlimm.^^
Das wird auf jeden Fall nochmal gekocht!

Menardi

29.10.2013 21:22 Uhr

und ich habe vergessen: Ich habe tiefgefrorenen Spinat benutzt, undzwar den klein geschnittenen, aber ohne Rahm. Vielleicht hilft das all denjenigen weiter, die wissen wollen, welcher Spinat ins Rezept soll. Bei TK-Spinat muss man nur etwas weniger Wasser dazu tun, sprich die Brühe etwas stärker konzentrieren, sonst wird es ziemlich flüssig. ;-)

littlemiss14

27.03.2014 19:21 Uhr

Ich habe statt Blattspinat, Rahmspinat (tiefgefroren) genommen und den Schafskäse ganz weggelassen. Es schmeckte hervorragend! Auch meinem Sohn (7 Jahre). Eine richtig leckere und gesunde Alternative zu Bolognese!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de