Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Kuchen (Sandkuchen)
500 g Quark, 40 %ig
500 g Quark, 20 %ig
125 g Naturjoghurt
425 g Ananas, in sehr klein geschnittenen Stücken
200 g Kokosraspel
2 Blatt Gelatine
1 Pck. Vanillezucker
  Zucker
6 cl Batida de Coco
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Quark, Joghurt, Vanillezucker und Ananas verrühren, Batida de Coco dazu und ca. 8 EL Ananassaft, die Hälfte der Kokosflocken auch mit dazugeben. Alles gut verrühren. Nach Geschmack noch etwas Zucker beifügen. Die Gelatine nach Anweisung auflösen und unter die Quarkmasse rühren.

Sandkuchen in dünne Scheiben schneiden und die erste Lage in einer Form verteilen. Darauf die Hälfte der Quarkmasse geben und dann wieder eine Schicht Kuchen. Dann den Rest Quark darauf verteilen und ca. 3 Std. kalt stellen.

Kurz vor dem Servieren die andere Hälfte der Kokosflocken in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig (Achtung, verbrennt sehr schnell !) rösten, etwas abkühlen lassen und über die Creme streuen.


Wenn man das Ganze mit Kirschen (Schattenmorellen) und einem Schokokuchen macht und anstatt Batida de Coco Kirschwasser oder Kirschlikör nimmt, hat man „Schwarzwälder Kirsch-Tiramisu“.