Soto Ayam

Hühnersuppe

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Huhn (Suppenhuhn), ca. 1 kg, küchenfertig
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Nüsse (Macadamia)
3 EL Öl
2 TL Kurkuma (Gelbwurz)
1 TL Galgant
1 Stück Ingwer, ca. 4 cm, gehackter
1 Stange/n Lauch
100 g Sojasprossen
Zitrone(n), unbehandelte
5 Blätter Sellerie, gehackte
2 EL Sojasauce, süße (Ketjup manis)
 n. B. Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Huhn in einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. In ca. 1 1/2 Stunden gar kochen. Anschließend herausnehmen und häuten. Das Fleisch von den Knochen lösen und in kleine Stücke schneiden. Erst einmal beiseite stellen.

Zwiebeln schälen und fein hacken. Knoblauch schälen und pressen. Die Nüsse mahlen.

Zwiebeln in erhitztem Öl anschwitzen, dann die Hälfte davon herausnehmen und beiseite stellen. Zu den verbliebenen Zwiebeln dann Knoblauch, Nüsse und Gewürze hinzufügen und diese ca. 3 Min. mitbraten. Diese Mischung dann in die (entfettete) Hühnerbrühe geben. Die Lauchstange waschen und in ganz feine Ringe schneiden. Mit den Sojasprossen und den Sellerieblättern zur Suppe geben. Diese dann mit Salz etwas abschmecken.

Die beiseite gelegten Zwiebeln in der Pfanne nun goldbraun braten. Das Hühnerfleisch wieder in die Suppe geben und heiß werden lassen. Die Suppe mit der Ketjap Manis abschmecken und auf Tellern anrichten. Die Zitrone in hauchdünne Scheiben schneiden und zusammen mit den gebratenen Zwiebeln auf der Suppe verteilen. Sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Datuk

30.06.2011 13:31 Uhr

gerade mit Freunden total verspeißt.

wirklich herrliche Suppe. Gab etwas gekochten Reis am Ende zu, da jeder mehr davon wollte.

Einfach und schnell, da es hier in Asien alles Notwendige gibt.

Nur zu empfehlen

Datuk

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de