Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Huhn (Suppenhuhn), ca. 1 kg, küchenfertig
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Nüsse (Macadamia)
3 EL Öl
2 TL Kurkuma (Gelbwurz)
1 TL Galgant
1 Stück(e) Ingwer, ca. 4 cm, gehackter
1 Stange/n Lauch
100 g Sojasprossen
Zitrone(n), unbehandelte
5 Blätter Sellerie, gehackte
2 EL Sojasauce, süße (Ketjup manis)
 n. B. Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Huhn in einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. In ca. 1 1/2 Stunden gar kochen. Anschließend herausnehmen und häuten. Das Fleisch von den Knochen lösen und in kleine Stücke schneiden. Erst einmal beiseite stellen.

Zwiebeln schälen und fein hacken. Knoblauch schälen und pressen. Die Nüsse mahlen.

Zwiebeln in erhitztem Öl anschwitzen, dann die Hälfte davon herausnehmen und beiseite stellen. Zu den verbliebenen Zwiebeln dann Knoblauch, Nüsse und Gewürze hinzufügen und diese ca. 3 Min. mitbraten. Diese Mischung dann in die (entfettete) Hühnerbrühe geben. Die Lauchstange waschen und in ganz feine Ringe schneiden. Mit den Sojasprossen und den Sellerieblättern zur Suppe geben. Diese dann mit Salz etwas abschmecken.

Die beiseite gelegten Zwiebeln in der Pfanne nun goldbraun braten. Das Hühnerfleisch wieder in die Suppe geben und heiß werden lassen. Die Suppe mit der Ketjap Manis abschmecken und auf Tellern anrichten. Die Zitrone in hauchdünne Scheiben schneiden und zusammen mit den gebratenen Zwiebeln auf der Suppe verteilen. Sofort servieren.