Bratäpfel

duftend & lecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Äpfel, (am besten Boskop oder andere säuerlichen)
100 g Butter
  Zitronensaft
50 g Rosinen
50 g Nüsse, (gehackt)
1 EL Zucker
1 TL Zimt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Äpfel waschen und das Kerngehäuse entfernen. (Apfel ganz lassen)
Butter in einem Topf erhitzen und über die Äpfel (Außenhaut) gießen. Ins Innere den Zitronensaft träufeln.

Füllung:
Rosinen, Nüsse sowie Zucker, Zimt mischen und den Apfel damit füllen (Bitte selber abschmecken und je nach Geschmack mit Rosinen oder ohne)

Das Ganze in eine gefettete Auflaufform geben und auf 175°C backen, ca. 40 Minuten.

TIPP: Die Zutaten für die Füllung lassen sich auch variieren, je nach Geschmack mit Lieblingsgelee, Marzipan oder Kokosrapeln

Kommentare anderer Nutzer


Lyoner

28.12.2007 11:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Focus666!

Danke für das leckere Rezept! War ein wunderbarer Nachtisch an Weihnachten!
Ich habe allerdings nur die hälfte der Butter zerlassen und die andere Hälfte mit den Nüssen etc. verknetet, so lassen sich die Äpfel besser füllen.

Noch ein kleiner Tipp für Rosinen-Muffel:
Schmeckt fantastisch mit kleingeschnibbelten getrockneten Datteln!

Liebe Grüße
Lyoner

tigerliz

20.04.2008 12:04 Uhr

Hallo Focus666!

Dein Rezept ist echt lecker! Ich werde das nächste Mal nur ein bisschen weniger Zucker nehmen, ich fands sehr süß, obwohl ich sehr saure Äpfel verwendet habe.
Aber die Füllung passt super, v.a. weil es mal eine ohne Marzipan ist!

Liebe Grüße,

tigerliz

AnkePoltersdorf

24.09.2008 17:14 Uhr

hallo,

auch wenn es noch nicht weihnachten ist konnte ich nicht wiederstehen. ich hab mit heut einen bratapfel gemacht. ich hab allerdings für die füllung auch marzipan verwendet.
superlecker. das rezept ist schon gespeichert.

lg anke

veg-girl

18.10.2008 22:12 Uhr

Ein sehr leckeres Rezept, das gibt es morgen zum Nachtisch und heute habe ich einen Probe-Apfel gemacht.
Ich muss sagen, mir ist die Mischung überhaupt nicht zu süß, im Gegenteil. Ich habe wie oben empfohlen etwas Butter reingeknetet und noch etwas Honig warmgemacht, damit er flüssiger ist, und untergerührt. Dazu gibt es Vanille-Eis.
Genial!

heike50374

30.10.2008 11:56 Uhr

Hallo,

so ein Bratapfel ist immer wieder lecker.

Dazu gab es Vanillesoße.

Vielen Dank für die Anregung
Heike

lysning

03.12.2008 00:18 Uhr

Hallo Hallo!
Danke für das leckere Rezept! Ich habe jetzt in der Vorweihnachtszeit die Bratäpfel als Nachtisch 4 Norwegerinnen serviert und alle haben sein Rezept als gut bewertet... die können garnciht genug von der deutschen Küche bekommen ;)

Gruß aus dem Norden!
Jenny

ja-koli

01.01.2009 16:13 Uhr

Hallo ich habe dein Rezept zu Weihnachzen gemacht echt lecker. am 2 Tag dann mit 1 Eß Rum Und 1Eß Honig auch sehr lecker wird schön Knusprig Dazu Vanille Eis und Soße .

sunshine1808

01.01.2010 12:34 Uhr

Ich wünsche ein schönes neues Jahr und danke für das leckere Bratapfel-Rezept. Ich habe an Silvester zwei verschiedene Bratapfel-Varianten ausprobiert und Vanille-Mousse dazu serviert. Diese Variante war spitze und kam sehr gut an!!!! Ich habe gehackte Walnüsse verwendet und durch den Zimt...mmh...genial!
Ich werde es auf jeden Fall wieder zubereiten. Danke für das tolle Rezept!!!! Christine

cookeandbake

24.10.2010 18:36 Uhr

Hallo

ein sehr leckeres Rezept,ich habe die Äpfel mit einer Karamellsauce serviert.
Vielen Dank für das Rezept,Bild folgt.

LG Silvia

rotehexe27

12.01.2011 11:44 Uhr

muss schon sagen sehr sehr lecker:_)


habe noch datteln mit dazu gegeben auch sehr lecker

yasso29

21.10.2012 18:13 Uhr

Würde es gerne ausprobieren
Was für einen Apfel verwendet man denn am besten?

missthecat

17.11.2012 14:20 Uhr

GANZ lecker, dazu noch einfach und schnell.

Wir haben zuckerfrei gefüllt: mit 2-3 Eßlöffeln Ahornsirup, etwas Zimt, und anstelle der Rosinen mit Apfel-Bananenmus (ca. 4-5 Eßlöffeln). Und dazu Vanillesauce.

Eines unserer Weihnachtslieblingsrezepte, das auch schon die Kinder alleine zubereiten können.

blueeyes_

17.11.2012 17:30 Uhr

Das war mein erster Bratapfel, und mein Freund war begeistert....also ich fand zwar das meiner etwas sehr sauer war aber er und sein Arbeitskollege sagten war lecker :-D Hab das Rezept gleich erst mal an meine beste Freundin weiter leiten müssen :-) also vielen lieben dank für das tolle Rezept werde Bilder hoch laden :-) Liebe Grüße

spicyangel

25.11.2012 10:45 Uhr

Sehr, sehr lecker. Boskop war der perfekte Apfel dafür! War das Dessert bei einem Menü. Dazu gab es selbstgemachte Vanillesoße. Hmmmmm... 5 Sterne.

Gefüllt habe ich mit Mandeln und Erdbeermarmelade!

Joyce-mama

21.11.2013 11:41 Uhr

Ich habe das am Wochenende gemacht und meine Familie war begeistert. Nur habe ich sie nicht ganz gefüllt mit der Mischung sondern habe dann Vanillepudding mit rein gegossen und den rest vom Pudding habe ich dann um die Äpfel herrum gekippt.
Ich habe sie dann ca. 40 min. im Ofen gelassen.

Patrinna

06.01.2014 20:29 Uhr

Super lecker!! Gab es bei uns an Weihnachten als Nachtisch mit Vanilleeis und inzwischen auch mal so weil wir Lust drauf hatten :-) Habe es mit Marzipan, Mandelstiften und Rosinen gefüllt. Kann ich jedem empfehlen :-))

LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de