4 - K - Auflauf

Resteverwertung von Kohlrabi, Kartoffeln, Karotten und Käse
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 große Kohlrabi
6 m.-große Kartoffel(n), gekochte
4 große Karotte(n)
200 g Käse (Emmentaler), geriebener
200 g Sahne
1 TL Gemüsebrühe, instant
2 EL Mehl für die Schwitze
2 EL Butter für die Schwitze
1 EL Öl zum Anbraten
1/2 Liter Wasser
1 TL Butter für die Form
  Salz
 n. B. Pfeffer
  Muskat, frisch geriebener
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kohlrabi schälen, waschen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Karotten schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen. Das klein geschnittene Gemüse hineingeben und einige Minuten anbraten. Mit Wasser ablöschen und bei mittlerer Hitze garen (das Gemüse sollte noch ein wenig Biss haben). Zum Würzen 1 TL Gemüsebrühe hinzufügen.
Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Eine Auflaufform fetten und eine Schicht Kartoffeln hineinlegen. Nach Belieben salzen und pfeffern. Wenn das Gemüse fertig gegart ist, abgießen und Sud dabei auffangen. Das Gemüse auf die Kartoffeln schichten und eine weitere Lage Kartoffeln (restliche Kartoffeln) darüber schichten. Nach Belieben salzen und pfeffern.

In einem Topf Butter schmelzen und mit dem Mehl eine helle Mehlschwitze herstellen. Soviel Gemüsesud und Sahne zugießen, dass eine sämige Sauce entsteht. Einen Teil des geriebenen Käses darin schmelzen lassen. Nach Geschmack mit geriebener Muskatnuss und eventuell Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce über den Auflauf geben und den restlichen Käse darüber verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 20 Min. überbacken (bis der Auflauf eine schöne braune Kruste hat).

Das Rezept ist gut geeignet zur Resteverwertung von Gemüse und kann mengenmäßig willkürlich und nach Geschmack angepasst werden. Die Mengenangaben sind nur ungefähre Werte. Kalorienzahl kann ich nicht sagen, aber ist bestimmt aufgrund der Käsemenge und der Sahne nicht kalorienarm.

Kommentare anderer Nutzer


Yiosou

21.03.2007 11:08 Uhr

War echt lecker, i hab zwar die Mehleinbrenn wechgelassen, weil wir das net so wollen, aber echt super lecker....wird auf jeden Fall wieder gekocht.

gugelhupfer

25.03.2007 09:30 Uhr

Hab das Rezept vor 2 Tagen ausprobiert. Sehr lecker und schnell zuzubereiten. Mit meinen Kindern hat es 2 Tage gereicht und war am 2. Tag genausolecker wie am 1. Hatte zum Leidwesen der Kinder jedoch 1 grüne Paprika mitbeigegeben (heimlich), deswegen viel ihr Urteil nicht so positiv aus. Aber das Auge ist ja mit!!!

spielkind79

04.04.2007 09:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe das gestern Abend gekocht und nicht nur Emmentaler sondern auch ein wenig Schafskäse und Parmesan zum Überbacken drüber gegeben. Insgesamt war es sogar so lecker, dass mein Mann sich den Rest für heute Mittag aufgehoben hat, er isst sonst nie aufgewärmtes... ;-)

War insgesamt schon nicht ganz wenig Arbeit, vor allem die Mehlschwitze, aber immerhin ist sie mir diesmal fast gelungen. Gemüsebrühe und Sahne dafür VORHER bereit stellen ;-)

Viel Spaß beim Kochen!!!

esra4

05.04.2007 17:44 Uhr

oh ja, wirklich lecker und total einfach LG Sabine

schnellesschaf

02.05.2007 22:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Jam jam! Wirklich super.

Habe statt Sahne Creme Fine und Milch genommen, hat super geklappt. Käse habe ich nur etwas obendrauf gemacht, so war es auch noch gut für die Linie :-)

lazise

31.07.2007 11:34 Uhr

Habe das ganze gestern ausprobiert, sehr lecker. Als Variation wegen meinen "Fleischfressern" hab ich 200g gekochten Schinken kleingeschnitten darunter gemengt, ebenfalls mit reichlich Salz und Pfeffer jede Schicht extra gewürzt.
Habe auf Sahne verzichtet und dafür auch fettarme Milch genommen und ebenso fettarmen Käse, hat aber super lecker geschmeckt und gibts jetzt öfters.

frausk

31.07.2007 13:39 Uhr

Heute ausprobiert, anstelle Kohlrabi habe ich Kohlrübe genommen und eine fettarmere Variante gewählt. Auch die Enkelinnen (2 und 5 Jahre), die mit Schwiegertochter gerade zu Besuch sind, waren sehr zufrieden. Sogar mein Mann, der eigentlich mehr ein Fleischesser ist, wünscht sich eine Wiederholung.

pevoha

31.07.2007 23:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hab´s schon oft gekocht, immer wieder lecker! wenn ihr die sauce zubereitet dann mischt ein wenig schmelzkäse darunter, sehr lecker...kalorienzählen verboten!!!!
Für die fleischesser....bratet kleingeschnittenes hähnchenbrustfilet an und mischt es darunter.

soni30

31.07.2007 23:07 Uhr

Da ich nur einen Kohlrabi hatte, habe ich eine Kartoffel und zwei Karotten mehr als angegeben genommen, mengenmässig hat das dann für 4 Personen gereicht. Die Zubereitung dauert zwar etwas länger, aber es lohnt sich: sehr lecker!

Mama2007

24.08.2007 17:45 Uhr

Hallo,

sehr schönes Alltagsrezept. Hat mir sehr gut geschmeckt. Meinem Mann fehlte leider das Fleisch, aber ich werde mal den Tipp von pevoha beherzigen, damit er es nächstes Mal lieber ißt. Schön, wenn die Zutatenliste, Kochzeiten und "Mengeneinschätzungen" so gut zusammenpassen, wie bei diesem Gericht.

Wird auf jeden Fall ein Klassiker bei uns werden!

Viele Grüße

Twinkle2u

16.09.2007 20:50 Uhr

Sehr lecker!

Bei dem Rezept kann man schön variieren, perfekt!

Für die "Fleischfresser" gabs Bratwürste dazu.

LG, Twinkle2u

danax

18.09.2007 07:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Das gab es gestern Abend, hab nur die Sahne weggelassen und die Mehlschwitze einfach mit Gemüsewasser und Milch aufgegossen.

Eine übriggebliebene Zucchini kam auch noch mit rein.

So konnte ich meinem Mann endlich mal den von mir geliebten Kohlrabi unterjublen und es hat ihm sogar geschmeckt.

LECKER!

LG
Dana

rkangaroo

22.09.2007 11:00 Uhr

Hi Maeusken,

danke für diesen sehr leckeren und einfachen Auflauf, wobei ich meine Reste Gemüse endlich auch verbrauchen konnte.

Habe aber anstatt Sahne eine fettarme Dosensahne genommen und hatte den Auflauf 30 Minuten im Ofen. Hat uns jedenfalls sehr gut geschmeckt!

Gruß aus Australien
rikki

Schlafmuetz

24.09.2007 21:09 Uhr

Ich liebe diesen Auflauf!!
Habe ihn bis jetzt zwei mal gemacht - das erste mal mit Sahne und das zweite mal habe ich die Sahne durch Milch ersetzt. Ist FAST genauso lecker wie mit Sahne. Also eine gute Alternative!!
Ich habe das Gemüse nicht angebraten sondern direkt gekocht (Kalorien einsparen) hat geschmacklich nicht geschadet :o)
Mein Mann und meine Kinder (keine Gemüse-fans) fanden es auch lecker und haben sogar Nachschlag verlangt!!

Vielen Dank für dieses einfache und leckere Rezept!!!
Gruß Petra

Britta_C

04.10.2007 10:50 Uhr

Hallo Maeusken!
Technik, die begeistert... So, hier der komplette Kommentar meinerseits:

SUPER LECKER!

Da gibt es echt nicht viel dazu zu sagen. Habe das Rezept beim stöbern gefunden, und wäre von alleine warscheinlich nie auf den Gedanken gekommen, Kohlrabi zusammen mit Karotten und Kartoffeln zu verkochen. Obwohl wir genau diese Sorten echt total gerne essen. Auch die Sauce: genau die richtige Menge, ich war mehr als begeistert, dass noch jemand so gerne "schlonzige" Saucen mag, wie wir.
Hab anstelle des geriebenen Käses nen Schlag Schmelzkäse in die Sauce, ansonsten kaum was modifiziert - und das ist echt ein Kopliment!

Vielen Dank für die leckere Idee - gibt es unter Garantie wieder!

Lieben Gruss aus NL,
Britta

nicki9247

04.10.2007 18:15 Uhr

Habe das Rezept vorgestern gekocht und war begeistert. LECKER!
Etwas gut gemeinte Portion, hat für 2 Mahlzeiten gereicht. Wird es aber sicherlich ab jetzt öfters geben.
Danke für das Rezept!
LG nicki

tsiss

26.10.2007 12:54 Uhr

Wer beschreibt einem Anfänger schnell mal wie amn eine Mehlschwitze macht... erst die Butter, dann das Mehl, oder umgekehrt??? Danke schon im Voraus und dann wird das Rezept auch ausprobiert...

carmi1307

29.10.2007 16:07 Uhr

Hallo Tsiss,

ist zwar schon einige Tage her, das du nach einer Mehlschwitze gefragt hast, aber vielleicht brauchst du ja noch Antwort:

Also man schmilzt die Butter vollständig, rührt dann das Mehl mit einem Schneebesen ein, Flüssigkeit nach und nach zugeben, immer gut rühren, damit keine Klumpen entstehen. Fertig!

Gruß Carmi1307

eidechse69

19.11.2007 21:59 Uhr

Oberlecker!

Lg
eidechse

sauberfrau_nbg

26.11.2007 21:37 Uhr

hi!



sehr lecker, aber bei 20 minuten werden bei mir die (dünnen!) kartoffelscheiben nicht durch. mein mann schob vielleicht hunger, er musste warten, hihihi. nun ja, denke 35 minuten solltesn schon sein!

lg helen

tsiss

04.02.2008 12:47 Uhr

Hallo Helen,

deswegen heisst es in der Zutatenliste ja auch \"gekochte (!!!!) Kartoffeln\" ;)
Der Fehler ist mir - bei anderen Rezepten - jetzt schon 2x passiert und ich hab inzwischen daraus gelernt!
LG
tsiss

sunnyjean

26.01.2008 13:25 Uhr

Es war sehr lecker. Wenn man noch fettarmen Gratinkäse statt Emmentaler verwendet, ist es auch ein super WW Gericht.

kid239

04.02.2008 19:38 Uhr

Hallo!

Habe das Rezept eben ausprobiert und ich finde es sehr lecker habe aber Suppengemüse mit angeschwitzt und klein püriert. Mehlschwitze mache ich nicht extra sondern mit dem Gemüse zusammen geht auch immer sehr gut. So spare ich mir auch das Öl.

Werde es auf jeden Fall noch mal machen,

LG

Babsy

tsiss

06.02.2008 08:48 Uhr

Nachdem ich das Rezept bestimmt ein Jahr in meinem Kochbuch gespeichert hatte, habe ich es jetzt endlich ausprobiert. Es ist schon ein bisschen aufwändig, das Ergebnis kann sich aber sehen (oder besser: schmecken) lassen. Kohlrabi hatte ich keine, dafür Zucchini, die Sahne grossteils durch Milch ersetzt und Káse insgesamt vielleicht 100 gr verwendet, ansonsten wie im Rezept. Auch die Mehlbrenn, nach der ich weiter oben mal gefragt hatte, hat wunderschön geklappt. *stolz*
Heute gibt's Reste - die schmecken mir bestimmt noch besser, weil dann dem Essen nicht so viel Kocherei vorausgeht :)
LG tsiss

Biggi90

25.02.2008 12:00 Uhr

Hallo,

danke für das leckere Rezept.

Das nächste Mal werde ich Spitzkohl mit unter mischen

Lg
Birgit

astragad

29.02.2008 13:06 Uhr

Huhu,

ich kenn ein ähnliches Auflauf-Rezept. Super lecker.
Allerdings nehme ich zusätzlich immer noch etwas Lauch und Rinderhack mit in den Auflauf.

lady_beautyfull

18.03.2008 15:06 Uhr

...mmmmmhhhmmmmm lecker, sehr sehr lecker!

Lieben Dank an den Einsender und allen anderen ein gutes Gelingen!

Grüssle
Angel

trollweib

12.06.2008 23:29 Uhr

mhhhhhhhhhhhh... sehr lecker...
und ein tolles, schnelles Rezept in der Kohlrabizeit!

Monwind

05.07.2008 18:59 Uhr

Ich habe das Rezept heute ausprobiert und wir fanden es ..mhhhhhhhhhhhh sehr lecker !!!!!!!!!

allerdings haben wir fettarmen Gratinkäse statt Emmentaler verwendet.


LG Monwind

22Birgit

16.09.2008 17:23 Uhr

Hat seehhr lecker geschmeckt!!! Habe allerdings noch grobe Bratwurst hinzu gefügt.
Heist erst in kl.stck. geschnitten dann kross angebraten und dann zwischen den einzelnen Schichten verteilt.

sojamurmel

08.10.2008 15:22 Uhr

Hallo Maeusken!
Ich hatte noch so viel Schmelzkohlrabi, sodas ich ihn zusammen mit Kartoffeln und Möhren etwas gedünstet habe. Dann alles kunterbunt in die Auflaufform, Käsesoße mit Milch anstatt Sahne, viiel Muskatnuß und Petersilie drübergegeben, Käse verteilt und es wurde ein duftender, super gebräunter Auflauf! Danke für das deftige Rezept!
LG sojamurmel

barryfan

27.11.2008 20:35 Uhr

Ein schöner deftiger Auflauf, sehr variabel. Die Mehlschwitze habe ich durch ein Ei ersetzt, die Sahne durch Milch und die Menge des Käses halbiert. Für 2 Personen war es trotzdem nicht zu schaffen. Macht aber gar nichts, wird der Rest eben morgen gegessen. :-))

LG barryfan

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


AnjaKühner

19.04.2013 20:24 Uhr

Suuuuper lecker. Selbst mein Gemüsemuffel (Tochter) mag dieses Gericht echt gerne. Und so einfach in der Zubereitung. Letztes mal hab ich den Emmentaler , wie im Rezept angegeben, genommen. Da ich heute versehentlich Edammer gekauft habe, hab ich den genommen und auch das war sehr lecker. Vielen Dank für dieses super geniale Rezept.!

sternenhimmel2010

16.06.2013 12:02 Uhr

hab das Rezept gestern wieder mal gekocht, diesmal aber die Kartoffeln roh zum Gemüse gegeben und mit gekocht und die Sahne wegegelassen. Schmeckt genauso lecker

Anjuschka02

28.08.2013 02:49 Uhr

Muss ich mal wieder machen. Schon öfter gekocht.

Kügelchen74

28.11.2013 12:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wow, schmeckt das lecker!!!!!
Habe allerdings einen 5 - K - Auflauf gemacht 😃 hatte noch nen halben Kürbis da, der musste dann dran glauben.
Ich hab die Kartoffeln vorab ein paar Minuten blanchiert. Bin da immer lieber auf der sicheren Seite, dass sie auch durch sind.
Außerdem hab ich in die Béchamel 200ml Weißwein, 200ml Sahne und noch etwas Sud vom Gemüse.
Werd ich jetzt öfter mal machen, ist ja ideal als Beilage zu Fleisch.
LG Tina

patty89

13.12.2013 10:28 Uhr

Hallo

wir hatten noch zusätzlich zu den restlichen Zutaten gut Chilli rein. Das war sowas von lecker!

Danke für die tolle Anregung, mein Mann brauchte nichtmal Fleisch dazu!

Liebe Grüße
Patty

preisfux

19.12.2013 14:34 Uhr

Rezept ist zwar etwas zeitaufwendig, "Ergebnis" schmeckt aber klasse.
Ich habe die Kartoffel + Gemüse im Dampfgarer 6min gedünstet und dann mit der Bechamellesoße (Milch statt Sahne) überbacken. Dazu gab es Kasseler mit Bratensoße.

rkangaroo

17.06.2014 03:54 Uhr

Hallo,

mal wieder gab es auch bei uns diesen tollen Auflauf - schmeckt uns immer wieder sehr gut!
Ich habe die Kartoffeln etwas in der Mikrowelle vorgegart und für die Sosse habe ich die Sahne durch Milch ersetzt.

Nochmals ein Dankeschön für dieses tolle Rezept!

Gruss aus Australien
rkangaroo

Mira1313

24.06.2014 18:33 Uhr

Super Rezept!
geht auch komplett vegan und schmeckt himmlisch

Iowa2019

07.08.2014 13:10 Uhr

Das Rezept ist sehr lecker und wird auf Wunsch meiner Kinder auch wieder gemacht.
Für uns 4 Köpfige Familie reicht jedoch 1 Grosse Kohlrabi vollkommen, ansonsten wird es viel zu viel kohlrabi zum verhältnis. Sauce war wirklich sehr lecker. Kartoffeln würde ich das nächste mal auch kurz mit dem Gemüse kochen oder wirklich sehr dünn schneiden.
Ich hab anstatt 2dl Sahne 1 dl Sahne und 1dl Milch genommen, da es sonst zu kalorienhaltig wird.

floridalady87

30.08.2014 19:27 Uhr

Hallo,

ein sehr leckerer Auflauf!
Hatte die Kartoffeln schon roh in Scheiben geschnitten als ich gemerkt hab daß sie gekocht sein sollen.
Kurzerhand hab ich sie dann etwas angebraten. Die Sahne hab ich mit etwas Milch gemischt.
Hat super geschmeckt , gibt es sicher bald wieder ;)

LG
floridalady

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de