Zutaten

4 kleine Salzhering(e) (Matjesfilets)
80 g Mayonnaise
300 g saure Sahne
2 EL Öl
Zitrone(n), Saft davon
1 TL Wacholderbeere(n)
Gurke(n) (Sticks), süss-sauer, ca.130 g
Zwiebel(n)
Apfel
1 Bund Dill
1 Bund Petersilie, glatte
  Salz und Pfeffer, weißer
1 Prise(n) Zucker
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 850 kcal

In über tausend Restaurants habe ich bisher gegessen. Doch niemals haben die Matjes so gut wie bei Jürgen B. geschmeckt!

Die saure Sahne mit der Mayonnaise, dem Öl und dem Zitronensaft in einer Schüssel verrühren. Die Wacholderbeeren mit dem Messer flach drücken. Petersilie fein hacken. Mit dem weißen Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker in die Soße geben. Durchrühren. Soße nochmals abschmecken.

Die Matjesfilets in ca. zwei cm breite Rauten schneiden. Die Zwiebeln pellen und in dünne Ringe schneiden. Den Apfel schälen, dass Kerngehäuse ausstechen und in dünne Spalten schneiden. Die Gurken fein würfeln.

Etwas Soße in ein möglichst rundes, ca. 15 cm breites und ca. 15 cm hohes Gefäß ( Matjestopf ) geben. Darauf nun einige Matjesstücke, Zwiebel, Gurkenstücke und Apfelspalten geben. Etwas Dill dazugeben. Das Ganze drei mal wiederholen (Schichten). Die restliche Soße über das Ganze geben.

Den Topf abdecken und für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Matjes dann mit Pellkartoffeln servieren.

Als Getränk Pils oder trockener Weißwein.