Semmelknödel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Brot(e) (Knödelbrot)
250 ml Milch
Ei(er), davon das Eigelb
100 g Butter
  Salz
  Petersilie
  Muskat
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 500 kcal

Milch im Mikrowellengerät in ca. 2 Min. bei 100 Prozent Leistung erwärmen, Butter darin zergehen lassen. Milch abkühlen lassen und Dotter darin verrühren, mit Salz und geriebener Muskatnuss würzen. Diese Mischung noch warm über das Knödelbrot gießen. Petersilie fein hacken und zugeben. Die Masse ca. 10 Min. anziehen lassen (sie soll etwas feuchter sein als für normale Knödel). Aus der Masse Knödel formen und in Frischhaltefolie einwickeln bzw. für Serviettenknödel eine etwa 7 cm dicke Rolle formen und diese ebenfalls gut in Folie einwickeln. Knödel oder Knödelrolle auf einen Teller setzen und im Mikrowellengerät bei 100% Leistung ca. 6 Min. garen. Danach 2-3 Min. rasten lassen. (Rolle während des Auskühlens fest in ein Küchentuch wickeln - der Knödel lässt sich dann besser schneiden.)

Kommentare anderer Nutzer


schweigereisen

27.09.2004 17:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das was du beschreibst sind aber Serviettenknödel und keine klassischen Semmelknödel die ja wie wir wissen Rund ( kleine Bälle) sind.

sannsu

18.01.2005 20:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

also bei mir ergibt das ganze "richtige" Knödel, ich koche die aber auch in Salzwasser im Topf auf dem Herd.. Es dauert zwar etwas länger aber das resultat ist überzeugend

jamiecolleen

01.09.2010 10:25 Uhr

Hallo!
Ich würde die Knödel auch lieber in Salzwasser kochen. Eine blöde Frage: Wickelt man die dann trotzdem in Frischhaltefolie???
Liebe Grüße
jamiecolleen*

snickers88

30.03.2008 13:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

ich habe "normale" Knödel mit deinem Rezept gemacht. Hat Alles einwandfrei funktioniert!

lg snickers

acigrand

09.07.2009 11:10 Uhr

Hallo

Ich habe Serviettenknödel damit geformt.

Sind trotz meines ersten Versuches, richtig gut geworden.

Sogar meinem Mann haben sie geschmeckt

Danke
Aci

gateway203

18.07.2009 17:54 Uhr

Sehr toll ganz toller geschmack

A_Hei81

18.11.2009 17:06 Uhr

Da mein Freund nichts aus der Mikrowelle mag (arbeite dran), koche ich die Klöße auf dem Herd. Sind super lecker!

Klappt prima.

Kann man die roh einfrieren?

LG

Tupinamba

16.03.2012 09:39 Uhr

Hi A_Hei81,
ich würde die Knödel nicht roh einfrieren wegen des verarbeiteten Ei\'s. Beim Auftauen freuen sich dann unter Umständen die Salmonellen.
Frier sie lieber gar ein, dann kannst du sie vlt in der Mikro (ich weiß arbeitest du dran ;-)) erwärmen oder du schneidest sie in Scheiben auf, mischst Gemüse dazu und vlt ein bißchen Speck und überbackst sie mit ein wenig Eiermilch und Käse. Das ist bestimmt auch lecker.

LG

elefant54

05.03.2010 18:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe die Knödel ausprobiert, finde diese supper, sind schnell fertig und schmecken sehr gut. Konnte mir das mir der Mikrowelle nicht so richtig vorstellen. Habe anstatt Butter Becel verwendet. einfach - schnell und schmecken.

Terrenis

01.08.2010 12:53 Uhr

Ich hab das Rezept vorhin ausprobiert, obwohl ich Semmelbrösel statt Brot genommen habe, weil nichts anderes da war. Und ich muss sagen, dass es wirklich gut geworden ist, obwohl ich skeptisch war. Einfach super!

Foggy

28.01.2012 11:21 Uhr

Nachdem ich mehrere Male Semmelknödel nach einem anderen Rezept gekocht habe, und die einfach nichts geworden sind, bin ich in meiner Verzweiflung dann auf dieses Rezept gestoßen. Zuerst hab ich versucht, sie normal, also in Wasser zu kochen - wieder nichts.
Schließlich hab ich mich dann genau ans Rezept gehalten und sie in der Mikrowelle gekocht. Und siehe da, endlich wurden sie was! Dieses Rezept war meine Rettung! Ich werde Semmelknödel nie wieder anders machen!

Guna

31.10.2012 20:15 Uhr

Das ist super einfach - perfekte Knödel - schnell gemacht...
Ich schneide immer die übriggebliebenden Brötchen des Vortags und bewahre sie in einer Schüssel auf. Da ist immer alles griffbereit.

Alexandra3103

10.12.2012 08:12 Uhr

hab am wochenende dieses rezept ausprobiert und hab knödel draus gmacht, sie sind super geworden und hab sehr viele komplimente dafür bekommen!

die über geblieben sind, hab ich eingefroren

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de