Bechamel - Kartoffeln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
50 g Speck, geräuchert durchwachsen
Zwiebel(n)
40 g Butter
40 g Mehl
375 ml Milch
375 ml Fleischbrühe
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 440 kcal

Kartoffeln kochen, abgießen, abschrecken und schälen. Speck und Zwiebel würfeln. Speck in einer Pfanne zerlassen. Zwiebelwürfel zufügen und darin glasig dünsten. Butter zufügen und schmelzen. Mehl einrühren. Milch und Brühe nach und nach unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kartoffeln in Scheiben schneiden und in die Soße geben. Evtl. mit Petersilienblättchen garnieren. Dazu schmeckt gewürfelter Katenschinken.

Kommentare anderer Nutzer


ma-o

25.10.2002 07:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das ist ein sehr leckeres Gericht!
Noch besser schmeckt es, das ganze im Backofen noch einmal ca. 20 min bei 180-200°C zu backen.
Versuchts mal... ;o)
Kommentar hilfreich?

christina69zs

25.02.2013 21:20 Uhr

Danke Angel8854 für dein Rezept und Danke ma-o für deinen Kommentar!!

Ich habe dieses Rezept nachgekocht und zum Schluss noch etwas Sherry beigegeben - hhmm, lecker!!

Bei uns gab's die Bechamel-Kartoffeln zu einem Rest vom Fisch und lecki, frischem Salat!!!!!

LG
Christina
Kommentar hilfreich?

christina69zs

25.02.2013 21:22 Uhr

wie gesagt: auch im Ofen!!!
Kommentar hilfreich?

Navigator

21.08.2003 23:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich kenn das zwar genauso, aber ich brate die Kartoffeln nochmal ganz kurz an bevor sie in die soße kommen.. uind dann wie mein vorredner schon sagte, 15 - 20min in den Ofen.. wunderbar
Kommentar hilfreich?

jfr-1504

04.11.2003 19:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hmmm, war das lecker, und super einfach. das hab ich über 20 jahre nicht mehr gegessen.

auch eine möglichkeit der verfeinerung ist, vor dem kurzen 'in den ofen schieben' eine fein gewürfelte, mit pfeffer und salz gewürzte, tomate dazuzugeben.

das wird es ab jetzt wieder öfter geben!!! :-))
Kommentar hilfreich?

ance*

16.12.2003 13:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Kartoffeln sind bei uns sehr gut angekommen. Selbst meine Kinder als nicht Kartoffelesser waren begeistert.

Mache ich auf alle Fälle jetzt öfters. Besonders gut fand ich sie zu Kurzgebratenen ohne Soße.
Kommentar hilfreich?

oldsalt

12.02.2004 14:42 Uhr

genau so - und dazu knusprig heiße Fischfikadellen!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Doenerella

10.01.2016 20:18 Uhr

es ist eines meiner liebsten Rezepte.

ich kann noch empfehlen, dass ganze mit Muskatnuss zu würzen. Dazu schmecken ebenfalls gewürfelte Salamistückchen (bringen noch etwas Würze in das Gericht) oder Leberwurst :)
Kommentar hilfreich?

Doenerella

10.01.2016 20:21 Uhr

Ergänzung: und eine extra Portion glasig-bratene Zwiebelringe zum garnieren
Kommentar hilfreich?

Schmuffel21

18.01.2016 16:06 Uhr

Ohh das Rezept ist der Hammer :)!
super lecker habe es mit Frikadellen zubereitet.
wäre auch bestimmt ein klasse auflauf mit Käse überbacken:)
5 sterne!
Kommentar hilfreich?

yvi1211

23.01.2016 21:22 Uhr

Sehr lecker haben es jetzt schon sehr oft nach diesem Rezept zubereitet und es war immer ein Genuss 5*
Kommentar hilfreich?

Freya40

25.01.2016 22:15 Uhr

Am Abend nach Rezept, die Reste wurden mit Gewürzgurken, etwas Gurkensud, Senf, gekochtem Ei und einer halben frischen Zwiebel zu einem fettarmen Kartoffelsalat erweitert. Meine Familie war total begeistert! Fünf Punkte für dieses wunderbare 2 in 1 Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de