Caipirinha

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

24 cl Cachaca
8 TL Zucker, braun
Limette(n)
 n. B. Eis, zerstoßen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die unbehandelten Limetten vierteln. Im Glas die Limettenviertel mit dem Zucker zusammen zerdrücken. Cachaca zugeben und mit gestoßenem Eis auffüllen und umrühren. Evtl. Sodawasser zugeben.

Kommentare anderer Nutzer


CobraCommander

27.07.2003 01:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn die Limetten nicht so saftig sind (...oder man beim Zerdrücken faul ist...), evtl. einen Schuss Limettensaft dazu (z.B. Hitchcock).
Bei guten Früchten aber unnötig.
Kommentar hilfreich?

bartender85

29.07.2012 07:52 Uhr

Na ja den Industrielimettensaft mag ich gar nicht, allerding gebe ich ab und zu ein Schuss Rose`s Lime Juice dazu!

Hier hab ich mal ein Video wie die Caipirinha zubereitet wird:

Caipirinha-Video !
Kommentar hilfreich?

mwulf

01.12.2003 20:25 Uhr

Ich weis beim besten Willen nicht was an diesem Gesöff gut sein soll. Ich habe irgendwie das Gefühl, das ich Sand im Mund habe und der Rest schmeckt einfach nur sauer.
Kommentar hilfreich?

zeckche69

10.06.2010 13:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielleicht mal vor dem trinken umrühren ;o)
Kommentar hilfreich?

wisch-und-weg

22.09.2011 19:15 Uhr

Rohrzuckersirup nehmen (2cl)!
Kommentar hilfreich?

DaSteirer

03.02.2012 13:57 Uhr

Grundsätzlich stimmt das Rezept, versteh nur nicht warum man einen Cocktail für 4 Personen angibt. Aber erst wenn das Eis zergeht und viel umgerührt wird, wird es schmecken. Wenn man sofort loslegt ohne umrühren und nicht auf das zergehen des Eises wartet, hat man nur zucker und reinen alk. im Mund.
Kommentar hilfreich?

drinkboy1

19.07.2013 00:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ja , desshalb gibt es auch sehr viele andere Cocktails , zum beispiel wenn du etwas trockenes magst kannst du ja einfach mal einen El Presidente oder Martini nehmen , oder etwas eher süßeres z.b. einen Alaska sour :D
es gibt so viele tolle Cocktails , aber das haben die Deutschen leider noch nicht bemerkt :D
Kommentar hilfreich?

abc0815

17.12.2003 01:45 Uhr

Wenn der Caipirinha zu sauer wird sollte man die Limetten voher schälen. Sonst sehr lecker :)
Kommentar hilfreich?

iTakeO

27.06.2014 13:58 Uhr

Nicht die Limetten schälen, sondern das weiße in der Mitte raus schneiden ;) Das ist nämlich sehr bitter!
Kommentar hilfreich?

Cielito

17.12.2003 21:21 Uhr

Auf meiner letzten Party war das der Renner. Wir kamen kaum mit dem "nachproduzieren" hin. Die Bilder im Profil sagen da schon alles ;)
Kommentar hilfreich?

MistressMelly

23.01.2004 19:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wem der Caipi immer zu sauer oder bitter ist sollte die Limetten mal in Scheiben schneiden. Viertel werden nämlich vom Stößel komplett durchstoßen und dabei auch die Bitterstoffe der Schale freigesetzt.
Ist doch wohl klar, dass das weniger gut schmeckt. In Brasilien sind die Limetten nämlich ungespritzt.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


dist0r

11.02.2012 00:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Limetten vorher in einem Topf Warmen-Heißen Wasser mit 1-3telöffel Natron 2-5 Minuten Einweichen, und dann mit einem Sauberen Schwamm Abreiben. So werden die Spritzmittel sowie Schädlinge entferne.
Kommentar hilfreich?

brulud

15.06.2014 11:35 Uhr

Schmeckt ausgezeichnet
Kommentar hilfreich?

DeBlasio

16.06.2014 21:56 Uhr

Wie viel cl entsprechen denn wie viel ml ?

Danke
Kommentar hilfreich?

JakobF

25.06.2014 02:27 Uhr

1 cl = 10 ml
Kommentar hilfreich?

Kapitain_Koch

18.07.2014 15:23 Uhr

Super Cocktail, bin ein echter Caipi-Fan ^_^
Kommentar hilfreich?

krollekopp

25.07.2014 11:53 Uhr

Hallo Ihr kleinen und großen Schluckspechte!
Ich frage mich, warum es ausgerechnet brauner und weisser Rohrzucker sein muß?
Wenn schon, dann doch brauner Rohrzucker, aber dann habt ihr doch lange Zeit den Zucker im Mund.
Wer kann schon so lange warten, wenn er fast fertig ist.
Ich nehme viel lieber Puderzucker, der löst sich schnell auf und ich stelle mich gerne zur Verfügung, um eine "Blindverkostung" zu leiten, ich wette daß niemand den Unterschied zwischen den Zuckersorten schmeckt.
Was mich natürlich freut, daß jemand auf die Idee gekommen ist, die leidigen Limetten in Scheiben zu schneiden, denn Biolimetten bekommen wir jetzt hier im Biomarkt, aber die sind sehr teuer. Bisher habe ich die Limetten unter heissem Wasser abgebürstet und auch noch dann mit Wattebausch und etwas Doppelkorn abgerieben, nach alter Apothekermanier.
Auch könnt ihr mal eine Variante mit weissem Rum (Havanna Club ist der Beste) probieren, der Longdrink ist dann wesentlich weicher. Ach ja, das ist kein Cocktail, auch der nicht mit Cachaca, sondern ein Longdrink.
Viel vergnügen
vom krollekopp
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de