Rinderrouladen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Roulade(n) vom Rind
1/4 Liter Wasser, heißes
Zwiebel(n)
  Senf
  Gurke(n)
  Salz und Pfeffer
  Speck
  Paprikapulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Rouladen würzen, mit Senf bestreichen, mit Speck- und Gurkenstreifen belegen. Gut zusammenbinden.

Von allen Seiten anbraten, beim Braten die Zwiebel dazu geben, das Heiße Wasser dazugeben und ca. 1 1/2 bis 2Std. köcheln lassen.
Immer wieder danach sehen und ggf. Wasser dazufüllen.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


Bezwinger

27.11.2007 19:10 Uhr

Hallo focus666,

die Rouladen sind echt lecker gewesen und dennoch soo einfach zuzubereiten.

Gruß
Bezwinger
Kommentar hilfreich?

Korsar

08.11.2008 22:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
mit Rotwein statt Wasser schmecken sie noch besser (der Alkohol verkocht völlig und das Essen ist auch für Kinder gut geeignet). Gut abschmecken nicht vergessen und die Sauce vielleicht etwas binden. Ich nehme meistens nicht nur Zwiebeln sondern zusätzlich Suppengrün. Ich habe es aber auch schon mit ausschließlich Zwiebeln gemacht (schmeckt super lecker), dann aber mit viel mehr Zwiebeln. Unbedingt Tomatenmark mit anrösten!

Gruß,

Der Korsar
Kommentar hilfreich?

sebaldrian

15.02.2009 16:36 Uhr

Sehr gutes Rezept, ich habe noch geschälte Paprika, Thymian und Rosmarin mitgeschmort, nach dem Schmoren die Rouladen rausgenommen, die Schmorflüssigkeit durch ein Sieb gestrichen und mit einer dunklen Einbrenne gebunden: Eine perfekte Soße!
Kommentar hilfreich?

Pepi

15.02.2009 20:37 Uhr

Ja, so mache ich sie immer schon, nur vielleicht noch mit mehr Zwiebeln, und so schmecken sie immer noch am besten, und dass 4 Rouladen für uns 4 Portionen sind, weil es sie ja nicht nur alleine gibt.

Gruß Pepi
Kommentar hilfreich?

happysu

20.09.2009 15:26 Uhr

Die Rouladen haben sehr lecker geschmeckt, werde sie bald mal wieder machen.Echt super
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


pfalzart

27.11.2010 19:04 Uhr

und der paprika???
Kommentar hilfreich?

strubbelchen

24.12.2010 12:26 Uhr

Genau so sind sie gerade im Ofen;-) Für mich das klassische Rouladenrezept.
Kommentar hilfreich?

stockels

18.09.2013 12:47 Uhr

Schönes Rezept, sehr lecker.
Kommentar hilfreich?

Stutzer-PB

29.10.2015 09:14 Uhr

Schmeckt absolut lecker!!
Kommentar hilfreich?

angelika2603

19.12.2015 08:35 Uhr

ich lasse sie immer 2,5 bis 3 stunden schmoren. sonst sind sie hart.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Rinderrouladen
angelika2603
Anleitung von

Rinderrouladen

erstellt von angelika2603 am 19.12.2015

Schritt 1
Zutaten zusammenstellen

ich habe das Rezept etwas abgeändert, denn 1 Zwiebel war mir zu wenig

und nehme je Roulade 1 mittelgrosse Zwiebel und1 Gurke

3 Rouladen

3 Zwiebeln

3 sauere Gurken

100 g durchwachsener Speck

1 Tomate

ein paar Pfefferkörner

leichte Brühe

 

 

Schritt 2
Zutaten vorbereiten

• Gurken in nicht zu dicke Scheiben schneiden

• Zwiebel hobeln

• den Speck in Würfelchen oder Scheiben schneiden (meiner wurde schon so klein gekauft)

Schritt 3
Roulade belegen

Die Roulade mit Senf bestreichen, etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle darüber. Dann mit den Zutaten belegen. Ich fange immer mit den Gurken an. Wenn ich Speckscheiben habe komme die zwischen die Gurken und die Zwiebeln ganz zum Schluss darüber.

Schritt 4
Rouladen aufrollen

beim schmaleren Ende anfangen und zum dickeren Ende hin aufrollen. Mit Zahnstochern oder Rouladennadeln zustecken oder mit Faden umwicklen.

Schritt 5
Rouladen anbraten

Butter oder Schmalz auslassen und die Rouladen von beiden Seiten anbraten. Ich gebe noch eine Tomate und die übriggebliebene Gurke und Zwiebelabschnitte dazu. Mit leichter Brühe aufgießen sodass die Rouladen zu 2/3 bedeckt sind.

ein paar Pfefferkörner (am besten in ein Tee-Ei) kommen noch dazu.

Ich gebe noch einen Schuss Gurkenflüssigkeit dazu

Schritt 6
Rouladen schmoren

2 bis 2,5 Stunden schmoren lassen. Ich mache die Rouladen immer einen Tag eher  und nehme am nächsten Tag das erkaltete Fett ab.

Schritt 7
Soße andicken.
Schritt 8
Servieren.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de