Knusprige Fleischbällchen nach russischer Art

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Gehacktes, gemischt, Rind und Schwein
Ei(er)
Zwiebel(n)
1 Scheibe/n Weißbrot
50 ml Milch
2 EL Schmand
  Salz und Pfeffer
6 Scheibe/n Toastbrot
  Öl zum Braten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel schälen, klein schneiden. Weißbrot in der Milch einweichen und ausdrücken. Aus Hackfleisch, Ei, Zwiebel, eingeweichtem Brot und Schmand eine gleichmäßige Masse herstellen, salzen, pfeffern.

Toastbrotscheiben nicht ganz fein zerkrümeln. Aus der Fleischmasse Bällchen vom Durchmesser ca. 6-7 cm formen und in Brotkrümeln wälzen, Krümel etwas andrücken. Im Öl braten.

Sehr gut passen dazu Kartoffeln (gekocht, gebraten, Kartoffelpüree) und gemischter Salat.

Kommentare anderer Nutzer


alina1st

10.03.2007 17:04 Uhr

Hallo!

Bei uns gab es die Woche auch mal "knusprige Fleischbällchen", ich fand die Variante mal ganz interessant- sie waren echt einfach zuzubereiten und haben sehr lecker geshcmeckt, die Kruste macht sich echt gut an den "Frikadellen"! Dazu gab es bei mir übrigens einen Schmanddip und Kartoffelkrapfen.

lg alina

Zerabeth

03.01.2010 13:33 Uhr

Sehr lecker
Habe paar Knoblauch Zehen dazu getan, klein zerhackt, ist halt Geschmackssache :D

LG

Vika

JulKra

05.08.2012 15:02 Uhr

Ein sehr leckeres Rezept, das man getrost genauso nachkochen kann!

Da in der russischen Küche ja sehr viel mit Schmand und Zwiebeln gearbeitet wird, kann man den Zusatz "russisch" geschmacklich durchaus wörtlich nehmen. Wer es nicht so zwiebelig mag, sollte einfach auf Schalotten zurückgreifen - allerdings geht dann auch diese typische Geschmacksnote verloren, die russischen Gerichten zu eigen ist.

Jedenfalls hat dieses Rezept bereits unsere bisherigen Frikadellen aus dem Kochbuch verdrängt. Das wird es mit Sicherheit künftig noch seehr, sehr oft geben! :-)

eflip

18.07.2013 16:10 Uhr

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Tolle Idee mit dem Schmand, Knoblauch habe ich auch noch zusätzlich zugegeben. Wird sicher noch öfter nachgekocht. Besten Dank für das Rezept!!

HansGiebenrath

25.01.2014 10:38 Uhr

Die besten Fikadellen, die ich je gegessen habe. Wenn ich koche werden nur noch die gemacht und auch meine Mutter hat sich mittlerweile angeeignet, in ihre Frikadellen Schmand rein zu tun, weil sie "meine" Frikadellen so toll findet. Dazu gibt es bei uns ganz klassisch gekochte Kartoffeln mit Schmand oder Kräuterquark, geriebene und gesalzene Kohlrabi und Salatgurkenscheiben. Vielen Dank für das tolle Rezept. :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de