Erdnuss - Karamell - Makronen

würzig - aromatische Makronen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Eiweiß
100 g Rohrzucker
50 g Erdnussbutter, mit Erdnussstückchen
150 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen
25  Oblaten
1 Prise(n) Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 65 kcal

Die gerösteten und gesalzenen Erdnüsse grob hacken. Den Backofen auf 160°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Den Rohrzucker nach und nach unter ständigem Schlagen einrieseln lassen. Danach die Erdnussbutter und die gehackten Erdnüsse unterheben.

Die Backoblaten auf ein Backblech setzen und mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen von der Teigmasse darauf setzen.

Etwa 20-25 Minuten backen. Anschließend herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Ergibt etwa 25 Stück.

Kommentare anderer Nutzer


Jessi626

29.11.2007 14:42 Uhr

Hallo,

ich habe die Plätzchen gerade gebacken. Ich habe die Häufchen etwas zu groß gemacht, weil ich nicht damit gerechnet habe, dass die Plätzchen noch so aufgehen (vor allem in die Breite). Sie schmecken mir sehr gut, allerdings ein bißchen zu süß. Ich werde nächstes mal weniger Zucker nehmen. Kann man eigentlich auch normalen Zucker nehmen, macht das einen Unterschied?

LG
Jessi
Kommentar hilfreich?

alina1st

29.11.2007 14:56 Uhr

Hi Jessi

naja, der Rohrzucker gibt dem ganzen ein wenig Karamellaroma.... normaler würde es eher süßer machen- wenn du sowieso weniger nehmen willst, ginge das aber vielleicht.

lg alina
Kommentar hilfreich?

Dietemann

04.12.2007 17:12 Uhr

Hallo Alina,

hast du diese Plätzchen mal ohne Obladen, also nur auf Backpapier gebacken, wir mögen nämlich überhaupt

keine Obladen. Oder bekomme ich sie dann nicht mehr vom Blech runter.


LG Vera
Kommentar hilfreich?

alina1st

04.12.2007 18:31 Uhr

Hi Vera

wenn du sie auf Backpapier machst, dürfte das eigentlich gehen- ausprobiert hab ichs allerdings noch nicht!

lg alina
Kommentar hilfreich?

namo96

10.12.2009 17:18 Uhr

Ohne Obladen geht prima! Sind super lecker, hab sie auch ohne Obladen gemacht, weil wir die nicht so gern essen. Hab sie auf Backpapier gemacht, und sie haben nicht geklebt oder so.
Kommentar hilfreich?

Dietemann

04.12.2007 20:06 Uhr

Hi Alina,

danke für die schnelle Antwort, mein GöGa wünscht sich nämlich schon seit letztem Jahr

" Bitte Erdnussplätzchen, aber ohne alles", also nur mit Erdnüssen, ohne Gewürze usw.

Dank deines Rezeptes, das ich morgen einfach backen werde, habe ich mit schönen Kleinigkeiten einen

glücklichen GöGa. Wenn´s nur immer so einfach wäre.

Ich berichte über das gelungene Ergebnis.

Herzlichst

Vera
Kommentar hilfreich?

Dietemann

10.12.2007 13:26 Uhr

Hallo Alina,

es hat doch etwas länger gedauert, bis ich die Plätzchen backen konnte. Aber das Warten hat sich gelohnt.

Mein Gott, sind die gut!!!!!!!!!!!!!!, sie sind auch ohne Obladen perfekt vom Backpapier zu lösen gewesen.


Unter die letzte Baiser- Mischung werde ich noch Vollmilchschokoflocken unterheben, die sind dann für mich

ganz alleine, hoffe ich doch!!!

Jetzt brauche ich nur noch ein Plätzchenrezept mit Eigelb, damit ich wieder ausreichend Eiweiß bekomme,

denn das wird garantiert nicht das letzte Mal sein, daß ich diese Makronen backen werde ( muß)!!

Ganz herzliche Grüsse

Vera
Kommentar hilfreich?

Karamella

12.12.2007 14:19 Uhr

Hi Alina,

ich hatte 1 Eiweiß übrig und habe kurzerhand diese Karamellmakronen gebacken. Statt Rohrzucker habe ich braunen Zucker genommen und keine Obladen. Ging auch so ganz gut. Sie schmecken soooo lecker karamellig und nüssig, hmm.... wir haben die kleine Portion auch gleich vernichtet =)). Zu süß fand ich sie nicht.

LG
Kara
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


FroschMitLocken

27.10.2015 08:59 Uhr

Ich habe die Makronen gestern Abend gebacken, da mein Mann Erdnüsse sehr gerne mag. Und er war absolut begeistert. Das Rezept ist einfach zuzubereiten und das Ergebnis ist überzeugend. Ich habe kleine Oblaten (Durchmesser 40mm) verwendet und nur wenig Masse daraufgegeben. Verlaufen ist mir nix. So habe ich 50 Makronen aus einem Rezept gebacken. Die wird es bald wieder geben!

Vielen Dank für das Rezept :)
Kommentar hilfreich?

kirschtin

11.11.2015 18:18 Uhr

Schmecken wunderbar, aber ..

die Kekse sind mir sehr verlaufen, sodass ich nach die backen einen Riesen Keks hatte.

Vielleicht habe ich für die Esslöffelmenge zu kleine Oblaten genommen. Leider steht in Rezept nichts zu der Oblaten Größen.

Eine Angabe wieviel abstand von Oblate zu Oblate sein soll wäre auch hilfreich gewesen.

Die backzeit war bei mir auch zu wenig. Waren noch total pappig als sie abgekühlt waren. Bei 140 Grad 10 Minuten trocknen hat dann allerdings den erhofften knackigen Biss ergeben.
Kommentar hilfreich?

HeavyBine

08.12.2015 12:21 Uhr

Hallo,
ich habe statt Ernußbutter Erdnußpaste genommen, da die weg mußte. Ich habe sie bei Zimmertemperatur etwas stehen lassen, so konnte ich sie auch gut unter die Masse rühren.

Die Plätzchen sind sehr lecker und schnell gemacht, daher 4 sehr gute Sternchen von mir

Gruß von HeavyBine
Kommentar hilfreich?

Ostfriesin1

10.12.2015 20:59 Uhr

Hallo Alina,

WOW - sind die lecker !!!

Es gab vor "elfundneunzig Jahren" die Plätzchenportionierer (Durchmesser 4 cm) von "Küchle";

damit habe ich den Teig auf die etwas größeren Oblaten ( Durchmesser von 5 cm) gebracht.

War wirklich eine große Hilfe, um die Kekse schnell und gleichmäßig zu portionieren. Hat natürlich keinen Einfluss auf den Geschmack
Dieses Rezept ist sowas von einfach, lecker und toll, dass ich Dir zu und zu gerne 5***** Sterne dafür gebe !!!

LG aus HH von Molly
Kommentar hilfreich?

Nora1955

15.12.2015 21:28 Uhr

Das sind die Supermakronen für alle Erdnuss-Fans wie ich es bin!
Nachdem eine Portion fertig war, habe ich eine Stunde später direkt die gleiche Menge nochmal gemacht.
Selbst mein Mann, der eigentlich nicht so auf Erdnüsse steht, ist begeistert.
Rezept ist bei mir ab sofort im festen Programm.
Danke für diese Köstlichkeit!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de