Kaiserschmarrn mit Nougatsauce und Haselnusskrokant

Dessert
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
120 g Mehl
175 ml Milch
1 Prise(n) Salz
40 g Zucker
3 EL RAMA Original
50 g Weintrauben
1 EL Puderzucker
  Für die Sauce:
250 ml RAMA Cremefine Vanilla
50 g Creme (Nussnougatcreme)
1 EL Krokant (Haselnuss-)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 334 kcal

Für den Kaiserschmarrn Eier trennen. Mehl in eine Schüssel sieben und mit Milch und Eigelb mit den Quirlen des Handrührers zu einem glatten Teig verrühren.
Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, nach und nach den Zucker einrieseln lassen und unter den Teig heben.

Weintrauben waschen und von den Stielen zupfen.
Margarine in einer großen ofenfesten Pfanne erhitzen, Teig hineingießen und Trauben gleichmäßig darüber verteilen. Die Pfanne in einen auf 200°C (Umluft: 175°C) vorgeheizten Ofen geben und ca. 17 Minuten backen. Anschließend mit zwei Gabeln oder Teigrädchen zerreißen. Mit Puderzucker bestäuben.

Cremefine in einem kleinen Topf erwärmen, Nussnougatcreme dazugeben und unter Rühren auflösen. Kaiserschmarrn mit Sauce und Krokant servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Anjamaus2007

09.10.2007 16:54 Uhr

Hallo hab den Grundteig heute ausprobiert allerdings für 2Portionen:
(1Ei, 60ml Milch, 40g Mehl, 2Tl Streusüße & zusätzlich noch 15g Rosinen, Öl für die Pfanne & nen bissche Puderzucker zum bestreuen);

Hab den teig wie beschrieben zubereitet und dann in eine heiße beölte Pfanne gegeben dann Rosinen drauf & von beiden Seiten goldgelb gebraten! Anschließend hab ich Ihn dann in Stückchen gezupft & mit Puderzucker bestreut! Ich muss sagen es war sehr lecker und ausreichend für eine Portion!!;o)

Somit hatte das ganze 297kcal; 11gEW; 45gEW; 6gFett
für die ww-ler ich glaube das sind 5P

Also echt zu empfehlen das nächstemal probier ichs wie beschrieben ;o) eure Anjamaus
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de