Kürbis - Quiche

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

600 g Kürbisfleisch
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
2 EL RAMA Culinesse Pflanzencreme
1 EL Ingwer, gerieben
200 ml Brühe, delikatess
150 ml RAMA Cremefine zum Verfeinern
Ei(er)
  Salz
  Pfeffer, frisch gemahlen
1 Beutel Pizzateig (MONDAMIN)
20 g Kürbiskerne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 256 kcal

Kürbisfleisch grob würfeln, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
Pflanzencreme in einem großen Topf erhitzen, Kürbiswürfel darin ca. 5 Minuten braten, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer dazugeben und ca. 3 Minuten mitbraten. Brühe dazugießen und ca. 20 Minuten köcheln bis der Kürbis weich ist. Alles pürieren.

Cremefine und Eier verrühren, unter das Kürbispüree mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Pizzateig nach Packungsanweisung zubereiten, ausrollen und in eine Springform legen, dabei einen ca. 2,5 cm hohen Rand formen. Kürbispüree einfüllen und mit Kürbiskernen bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 45 Minuten backen.

Tipp:
1 EL Kürbiskernöl in den Pizzateig geben.

Kommentare anderer Nutzer


Zwinkerchen

21.08.2007 15:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Habe dieses Rezept heute ausprobiert, habe es aber einwenig anders gemacht, die Kürbiswürfel, Zwiebeln und Knoblauch habe ich in etwas Butterschmalz angebraten (den Ingwer habe ich weg gelassen da ich den nicht mag).

Wie beschrieben die Gemüsebrühe hinzugefügt, köcheln lassen und anschließend püriert habe dann noch zusätzlich 2 TL Kürbiskernöl untergemengt. Anstatt Cremefine habe ich 150 ml 1,5% Milch genommen und diese dann mit den Eiern verrührt.

Pizzateig (hatte noch welchen eingefrohren) wie oben beschrieben ausrollen und in die Springform legen. Habe dann das Kürbispüree eingefüllt und zusätzlich Ziegen-Frischkäse drauf verteilt und 45 min. bei 200 Grad gebacken.

Also meine Variante hat mir sehr gut geschmeckt!

LG

Zwinkerchen
Kommentar hilfreich?

kaffeezombie

09.10.2011 16:01 Uhr

Hallo,

hab mich an Deine Abwandlung gehalten und das Ergebnis kam gestern richtig gut an! Hatte nur leider kein Kürbiskernöl zur Hand.

Grüßle

Kaffeezombie
Kommentar hilfreich?

acigrand

24.10.2007 12:24 Uhr

Hallo

Wirklich sehr lecker diese Quiche.

Auch als Vorspeise gut geeignet

LG
Aci
Kommentar hilfreich?

klaushoffmann

31.10.2007 13:19 Uhr

habe das Rezept ausprobiert, aber wenn ich schon koche nehme ich möglichst keine vorgefertigten Produkte wie "RAMA".... Das heisst ich habe zum Anbraten Butterschmalz genommen (man kann auch Rapsöl verwenden) und anstatt Cremefine habe ich Schmand genommen.
Den Pizzateig habe ich auch schnell selbst gemacht.

Also auch meine Variante war sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

Karrn

01.11.2007 18:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe das Rezept gestern ausprobiert, jedoch mit einer kleinen Aenderung. Statt des fertigen Pizzateigs habe ich einen Muerbeteig verwendet:

250g Mehl, 1 TL Salz, 125g kalte Butter und 5 EL kaltes Wasser so lange kneten bis ein glatter Teig entsteht und dann ca. 30 Minuten kalt stellen

Da ich momentan in den USA bin und es hier keine RAMA Produkte gibt, habe ich statt der Pflanzencreme Olivenoel und statt der Cremefine Sauerrahm verwendet.

Ideal auch als Mitbringsel fuer ein Halloween-Potluck!
Kommentar hilfreich?

beckimecki

05.11.2007 14:39 Uhr

Hallo!

Ich habe diese traumhafte Quiche zu Halloween gemacht.
Alle Kinder (5 Stück) waren so begeistert, dass ich nur ein kleines Stück zum probieren abgekriegt habe.

Muss ich bald wieder machen!

Gruß beckimecki

PS: Habe mich auch nicht an Rama usw. gehalten, sondern meinen eigenen Teig gemacht, Olivenöl und saure Sahne verwendet. Ist ja selbstredend. Wichtig ist doch, dass die Idee gut ist!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


7morgen

29.11.2007 10:13 Uhr

Hallo,

habe die doppelte Menge Teig genommen (natürlich selbstgemachter Pizzateig mit dem Tipp, Kürbiskernöl zuzufügen!) und damit auf dem Blech (für 16 Stücke als Vorspeise) eine wunderbare Kürbis-Quiche gemacht. Auch wenn es nicht der "typische" Quiche-Boden ist, fand ich die Idee sehr lecker! Habe auch den Kürbis einfach in Öl angebraten und statt Cremefine Sahne genommen. Mit einem kleinen Rucola- oder Feldsalat mit kräftiger Vinaigrette ein köstliches Gericht (siehe Foto)!

LG Tamara
Kommentar hilfreich?

Mirtani

09.03.2009 04:52 Uhr

Hallo!
Hab diese Quiche jetzt schon öfter gemacht, war jedes Mal wieder ein Genuss. Ich bin ein absoluter Ingwerfan, also hab ich von dem die doppelte Menge genommen, statt Pizza- ebenfalls Mürbeteig, außerdem habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung was einer Pflanzencreme ähnelt, also hab ich die einfach weggelassen. Auf jeden Fall weiterzuempfehlen!
Liebe Grüße,
Mirtani!
Kommentar hilfreich?

Andrea1990

17.09.2012 22:07 Uhr

Hey

ich würde diese Quiche gern mal machen. meine Frage ist nur: auf wieviele Protionen beziehen sich die 285kcal?

Gruß
Kommentar hilfreich?

Flora1606

07.02.2014 10:11 Uhr

Habe gestern dein Rezept nachgemacht. Klappt auch wunderbar ohne Ei (ich vertrage keine Hühnereier). Ich habe zur Bindung etwas Polenta genommen. Vom Geschmack her finde ich´s noch ausbaufähig - ich mags gern etwas schärfer. Habe auch meine Eltern probieren lassen, die fanden auch das z.B. Chili o.ä. fehlt. Aber das ist sicher geschmackssache :-)
Kommentar hilfreich?

badegast1

10.03.2014 13:11 Uhr

Hallo,

ich habe auch etwas abgewandelt.Ich habe den Teig selbst gemacht mit Dinkel-Vollkornmehl (werde aber nächstes Mal kein Vollkornmehl nehmen- war schon sehr "Brotartig").
Statt Cremafine habe ich normale Sahne genommen. Zusätzlich kam noch frischje Petersilie und Bärlauch grob gehackt in die Masse.

LG
Badegast
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de