Käsespätzle

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Zwiebel(n)
1 EL RAMA Culinesse Pflanzencreme
250 ml RAMA Cremefine zum Kochen
  Muskat, frisch gerieben
  Pfeffer, frisch gemahlen
  Salz
500 g Spätzle, Schwäbische Eierspätzle aus der Kühltheke
300 g Käse (Gouda), gerieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 848 kcal

Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und in heißer Pflanzcreme glasig andünsten. Cremefine dazugießen und mit Muskatnuss, Pfeffer und eventuell Salz abschmecken.

Spätzle in eine feuerfeste Form geben, mit der Zwiebelmasse und der Hälfte des Käses vermengen. Restlichen Käse darüber streuen und im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Gas: Stufe 4 - 5/Umluft: 200 °C) ca. 15 Minuten überbacken.

Dazu passt: ein grüner Salat

Kommentare anderer Nutzer


bidiru

21.02.2007 21:56 Uhr

Hallo,

so mache ich meine Kässpätzle auch. Das bringt mich auf eine Idee.... Es wird mal wieder Zeit, dass ich das koche.

Viele Grüße
bidiru
Kommentar hilfreich?

KaetheB

09.03.2007 11:50 Uhr

Juhu,
so machen wir die Käsespätzle auch sehr gerne. Wir tun aber noch ein wenig
Knoblauch mit dazu... Grüner Salat ist auf keden Fall Pflicht.
Viele Grüße KaetheB
Kommentar hilfreich?

FAM

18.07.2007 00:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

da muß ich Kavalierspitz zum Teil recht geben. Als gebürtiger Schwabe sind mir Käsespätzle natürlich ans Herz gewachsen...

Ich nehme sogar noch mehr Käse, aber es sollte tatsächlich Emmentaler sein und nicht Gouda, der hat zu wenig Eigengeschmack. Ich benutze etwa 400g Spätzle plus 400g Emmentaler (in mehreren Lagen) plus je nach Größe ca. 4 Zwiebeln. Sahne hat an diesem Gericht nichts zu suchen.
Kommentar hilfreich?

MelAnni

14.07.2012 19:52 Uhr

So sehe ich das auch! Aber vorallem kann man selbstgemachte Spätzla nicht mit dem TK-Zeugs vergleichen! Gschmelzte Zwiebeln- aber ohne Sahne...
Kommentar hilfreich?

Romi83

30.07.2007 08:45 Uhr

Hallo!

Also ich fands ziemlich lecker!
Dachte mir ich mach halt mal andere Käsespätzle... normalerweise is ja wirklich ohne Schlagobers!

Aber man muss es ja nicht immer gleich machen ;o) und wie gesagt, hat wirklich sehr gut geschmeckt!

Lg
Romana
Kommentar hilfreich?

christina69zs

05.08.2007 22:46 Uhr

Hallo,

nachdem ich schon länger keine Käsespätzle mehr gemacht hatte und mir nicht so sicher wegen der Mengen war, bin ich auf dieses Rezept gestoßen - und ich muss sagen (auch wenn´s nicht so ganz original ist): einfach supi - toll - lecker!!!!

Hab natürlich Sahne genommen (Cremefine kenn´ich nur vom Hören-Sagen...) und selbstverständlich Emmentaler!!!!!!

Nur haben wir mit zwei Leuten die Auflaufform fast leer gefuttert, so dass ich kaum glaube, dass das Rezept wirklich für 4 Pers. reichen soll...???!

Liebe Grüße
Christina
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


PettyHa

26.11.2010 18:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich wünsche allen, denen es schmeckt, guten Appetit! Aber richtige Kässpätzle werden anders zubereitet!

Gruß
Petra
Kommentar hilfreich?

DanielSuperKoch

04.05.2012 18:27 Uhr

Hallo zusammen,

habe das vorhin gekocht zusammen mit einer Freundin und es war der HIT!! Haben natürlich Emmentaler genommen, aber ansonsten echt super!
Ich habe mir eben nochmal eine Portion gemacht und werde diese nun genießen!

Großes Danke für das Rezept und guten Appetit zusammen!

Danke Danke Danke
Kommentar hilfreich?

zaichik99

25.06.2012 10:29 Uhr

Also erstmal Danke für das tolle Rezept

ich denke man kann Speisen in zwei Kategorien einteilen entweder es schmeckt oder eben nicht, aber die sich ewig wiederholende um die Zubereitung im Original muss doch wirklich nicht sein.
Ist doch egal ob Bolognese Blankenese oder Schnickschnack a la Chef, solange es den Menschen schmeckt kann man kochen was und wie man will.
Meiner Familie hat es sehr gut geschmeckt und ich werde es sicherlich noch öfter kochen

viele Grüße aus Russland

Nikolai
Kommentar hilfreich?

tomundjan

23.11.2012 08:08 Uhr

Ja sehr lecker auch mit der Sahne!!!Wen die Sahne stört ,kocht es doch einfach nicht!
Kommentar hilfreich?

maser2006

20.10.2013 15:37 Uhr

Hab das heute gemacht, gelang sehr gut, sehr praktisches Rezept. Hab die Zwiebeln mit etwas Zucker karamellisiert, dann sind sie milder und das Sahnegemisch vorher angemacht, dann alles in der Pfanne vermengt, das es etwas ziehen kann, bin sehr zufrieden.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de