Rote Grütze

schnell und einfach
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Gläser Schattenmorellen
1 Beutel Erdbeeren oder gemischte Beeren nach Wahl (TK)
1 Beutel Puddingpulver (Vanille)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 158 kcal

Die beiden Gläser mit den Schattenmorellen durch ein Sieb abgießen, dabei den Saft in einem großen Topf auffangen. Das Puddingpulver in den aufgefangenen Saft einrühren und aufkochen, dabei ständig rühren. Der Saft ist erst milchig rosa, wird dann dunkelrot und klar. Von der Herdplatte nehmen und gleich die Kirschen und die Erdbeeren (bzw. die Beerenmischung) untermischen. In eine Schüssel umfüllen und kalt werden lassen.

Dazu passen Vanilleeis, Vanillesauce oder auch Sahne (flüssige und auch geschlagene).

Kommentare anderer Nutzer


christina69zs

15.03.2007 21:06 Uhr

Hallo maddy 237,
ein Dessert, wie es der Untertitel schon ausdrückt: "SCHNELL & EINFACH"!!! Zusatz: "UND LECKER"!!!
Ruckzuck zubereitet ist die ROTE GRÜTZE (mit Vanilleeis & Vanillesoße evtl. auch Schlagsahne) der krönende Abschluss eines leckeren Essens!
PRIMA!

Daever1969

14.10.2007 19:39 Uhr

Absolut lecker! Habe die Rote Grütze gestern zu einer Party gemacht und innerhalb paar min. alles leer. 2 große Schüsseln leer. Einfach spitze
Danke für das Rezept
LG
Tanja

Tilde

15.05.2008 07:56 Uhr

Ruckzuck fertig und super lecker! Sogar die grützeverwöhnten Norddeutschen waren begeistert. Bei uns gab's neben Kirschen noch Erdbeeren und Himbeeren. Und dazu Vanilleeis und sahnige Vanillesoße.

Zuerst war ich ein wenig skeptisch, weil gar kein Zucker im Rezept steht - den braucht man aber wirklich nicht. Was sich außerdem lohnt, ist ein gutes (Marken-)Vanillepuddingpulver.

Grüße von Tilde

millo-bone

19.06.2008 17:35 Uhr

Super lecker, einfach und perfekt :-)
Auch ich war etwas skeptisch, aber manchmal liegt genau in etwas simplen das absolut Geniale.
Grüße von Millo

Barbie49

24.06.2008 19:14 Uhr

Da ich selber Kirschen im Garten habe und auch den Kirschsaft selber mache, meine Frage:
Wieviel Kirschsaft brauche ich für1 Pck Puddingpulver?

LG
Barbie

maddy237

25.06.2008 02:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich würde schätzen... etwa 0,5 bis 0,75l ... je nachdem wie die konsistenz gewünscht ist

Ty_Vivi

05.07.2008 14:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

wirklich klasse, einfacher gehts gar nicht!
nur habe ich gerade noch etwas zucker hinzugegeben, allerdings waren meine früchte auch schwarze johannisbeeren! :-)

kahvikannu

04.09.2008 19:28 Uhr

Ein tolles Rezept ! Ich hätte nicht gedacht, daß man so fix eine Rote Grütze zaubern kann, danke

svet32lana

24.11.2008 20:40 Uhr

Super lecker! Danke für das Rezept! Ich mag am liebsten die Kirschgrütze! Das was echt für mich.

poeSIE_der_Sinne

26.11.2008 17:36 Uhr

Hallo,

das Rezept klingt klasse...
wieviel gramm Tiefkühlfrüchte sind es denn? weil du geschrieben hast eine Packung, und es gibt ja verschiedene größen.

lg franzi

maddy237

27.11.2008 00:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

das ist ja der Clou... das kannst du selbst bestimmen... bei uns kommt meist noch zu 2 Gläsern Kirschen 1 Beutel TK-Erdbeeren mit 750g..
hoffe das hat dir weitergeholfen :o)

Sonnenkalb

18.12.2008 09:09 Uhr

Hallo,

mein Mann liebt rote Grütze und deswegen landet ständig diese fertige in den kleinen Bechern bei uns im einkaufswagen, und jedes Mal ärgere ich mich wie teuer das ist und wie wenig da drin ist!

Aber das ist jetzt vorbei! Gestern habe ich dieses tolle Rezept ausprobiert, und war total begeistert wie schnell und einfach die Grütze gemacht ist. konnte mir erst gar nicht vorstellen das es mit dem Puddingpulver was wird, aber es funktionierte super! Da mein Mann am liebsten kirschgrütze mag, hab ich nur Kirschen verwendet - einfach nur lecker!

Werd die Grütze jetzt nur noch selber machen, da kommt keine fertige ran!
Danke für das tolle Rezept, Bild folgt noch!

lg sonnenkalb

hexe_40

26.12.2008 17:11 Uhr

Hallo,

super leckeres Rezept.Passt hervorragend zur Joghurtbombe bei Chefkoch.

Danke!

lg hexe

La_Maman

03.01.2009 16:25 Uhr

Sehr lecker und schnell gemacht!
Dazu gab es die Joghurtbombe hier aus der DB.

Grüße,
La_Maman

bettyblue1

11.01.2009 12:03 Uhr

5 Sterne -- Perfekt!

DANKE, Tilde, für dieses absolut leckere und blitzschnelle Rezept.

Auch ich werde nie mehr Rote Grütze kaufen!

Liebe Grüße,
bettyblue1

bettyblue1

11.01.2009 17:17 Uhr

Ich nochmal . . . ;-)

Habe kurze Frage:
Weiß jemand von euch, wie lange sich die Rote Grütze im Kühlschrank hält?
Da keine Konservierungsstoffe bzw. sonstige Chemie drin ist, ist sie vielleicht nicht so lange haltbar!?
Bin zwar ständig am Naschen, lebe aber alleine -- aber ich MUSSTE sie machen und werde sie weiterhin in regelmäßigen Abständen produzieren ;-)

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Würde mich freuen!

LG bettyblue1

maddy237

12.01.2009 00:48 Uhr

hält sich ein paar tage im kühlschrank, wenn man zum \'auftuen\' immer einen sauberen löffel nimmt :o) ach ja...und schön abdecken

foranangel

18.02.2014 21:13 Uhr

Huhu,

ich habe das Rezept Freitagabend gemacht und eben den Rest verputzt. Wir haben zu zweit also vier Tage davon gegessen. Es war heute nichts dran, obwohl ich etwas skeptisch war und gaaanz genau hin geschaut habe. ;o)

Viele Grüße

faa

Brotfan63

02.02.2009 17:14 Uhr

Hallo!

Sooo einfach, sooo schnell und sooo lecker!
Danke für dieses tolle Rezept! Wir lieben die Rote Grütze mit ein bisschen sahne oder Vanillesauce!!!

Lg,m brotfan63!

Maleila

27.03.2009 11:49 Uhr

Ist wirklich superschnell und einfach femacht und schmeckt herrlich erfrischend.
Vielen Dank für das leckere Rezept.

Viele Grüße,
Maleila

Eisbein-64

25.04.2009 16:56 Uhr

Hallo,

habe gestern die Rote Grütze zubereitet, einfach nur lecker.

Heute habe ich den Rest für das Rezept "süße Tiramisu" von Blutwurst hier aus der Db verbraucht.

Einfach nur köstlich.

Vielen Dank für das tolle Rezept.

LG
Eisbein-64

Eisbein-64

25.04.2009 16:59 Uhr

Ich noch einmal,

sorry, "süße Lasagne" von Blutwurst nicht "süße Tiramisu".

CookingJulie

30.04.2009 14:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe diese rote Grütze zur "Joghurtbombe" aus der Datenbank gemacht- einfach nur lecker!!

LG Julie

aldigerda

03.05.2009 16:33 Uhr

Hallo

Einfacher geht`s wirklich nicht mehr.Uns hat es auch sehr geschmeckt.Vielen Dank für das tolle Rezept.

L.G.Gerda

RadieschenLieschen

30.06.2009 18:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

suuuuper lecker! Und das Rezept ist mal wirklich super schnell. Durch die (unaufgetauten) TK-Beeren, kann man die Grütze praktisch sofort essen. Die Beeren tauen ganz schnell auf und gleichzeitig wird die heiße Grütze kalt. Genial!

LG RadieschenLieschen

hauchzart

07.07.2009 10:29 Uhr

Hallo,

es gibt TK-Beeren mit 0,75 kg Inhalt pro Beutel und solche mit 1 kg. Welche sind gemeint?

Vielen Dank im Voraus,


hauchzart

maddy237

07.07.2009 14:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich nehm immer die TK-erdbeeren von A**I... da ist 1kg drin :o) aber es liegt ja an jedem selbst, wieviel zusätzliche früchte man hinzugeben möchte. je mehr früchte, desto weniger sauce.

steffi_küchenfee

18.07.2009 15:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich machs genauso. Ich nehme ein großes Glas Blaubeeren und ne halbe Tüte TK Erdbeeren und gebe dazu 3 gehäufte Teelöffel Puddingpulver. Die Konsistenz ist perfekt als Soße für Hefeklöße. Durch den Blaubeersaft hat man genug Flüssigkeit. Für eine etwas festere Konsistenz nehme ich 1-2 Teelöffel Puddingpulver mehr.

steffi_küchenfee

18.07.2009 15:44 Uhr

Ach ja, der einzige Unterschied in der Zubereitung bei mir ist folgender: Ich schütte alles Obst in einen Topf und koche es auf. Das Puddingpulver rühre ich dann mit etwas Saft aus dem Topf an und gebe es dann in den Topf. Ich lass es noch kurz aufkochen und lass es dann auf der warmen Kochplatte ziehen. Zwischendurch mal umrühren.

alexandradugas

24.07.2009 12:33 Uhr

Hallo,

uns hat die Rote Grütze auch sehr gut geschmeckt. Habe mich ans Rezept gehalten und 2 Gläser Sauerkirschen und ein Beutel TK Beerenfrüchte genommen. Hatte genau die richtige Konsistenz. Mag nicht wenn die Grütze so fest wie Gelee ist. Dazu gab es Vanilleeis.

Danke für das tolle Rezept.

Gruß Alex

agi50

12.08.2009 13:25 Uhr

Super lecker und einfach perfekt.

Habe dieses Rezept zu Joghurtbombe als Beilage gemacht. War einfach nur perfekt..... die Gäste stritten sich sogar um die Reste im Topf.

Deshalb von mir 5 Sterne.

Danke für das Rezept.

agi

elen23

27.08.2009 12:44 Uhr

wirklich klasse! mein mann ist die grütze am liebsten mit vanillesoße und ich misch mir ein paar löffel in meinen naturjoghurt! echt prima und schnell!

gruß, elen23

KatjaGehr

06.09.2009 08:47 Uhr

Hallo maddy,

hab leider erst heut morgen Dein tolles Rezept entdeckt .............. wir hatten gestern eine leckere Joghurt-Mousse und da hab ich spontan 2 Becher Rote Grütze gekauft ......... muss aber sagen, dass die überhaupt nicht schmeckte.

Werd Dein Rezept die Tage ausprobieren ............. ist ja sehr von allen gelobt worden :o))

LG, Katja

vikdj23

09.09.2009 15:28 Uhr

super cool!!! sehr empfehlenswert. Viel besser als gekauft und ohne zucker. Perfekt, dafür 5 Sterne!!!

jan27just23

10.09.2009 10:07 Uhr

Hallo,

sagt mal, macht es Sinn, die Grütze zu portionieren und einzufrieren?
Ich suche eigentlich ein *Beerenmus* um meinen morgentlichen Joghurt fruchtiger zu machen. Nur ist diese Menge einfach auf einmal zu viel.

Liebe Grüße Jan27Just23

maddy237

10.09.2009 11:07 Uhr

oh je.. also das kann ich dir so nicht beantworten, bei uns hat die rote grütze noch noch nie so lange \'gehalten\', dass wir sie einfrieren mußten... aber du kannst ja sonst ein tütchen puddingpulver halbieren (mit der waage müßte das eigentlich ganz einfach gehen) und nur die halbe menge kochen... (hab ich auch schon mal gemacht, als ich nicht so viele kirschen da hatte)..
ich hoffe, ich habe dir damit erstmal weitergeholfen.. ansonsten gilt \'ausprobieren\'.. ich hoffe, du lässt uns wissen, ob man die grütze auch einfrieren kann :o)

tinchen_flens

07.10.2009 17:59 Uhr

Diese schelle und wirklich leckere Grütze gab es gerade mit Vanillesoße zum "Abendbrot"...die halbe Schüssel war auch bei 2 Essern ratzfatz leer :-)
Beim nächsten Mal werde ich etwas weniger Saft verwenden, da mir die Grütze etwas zu flüssig war, doch das muss jeder selbst ausprobieren. Geschmacklich war sie jedenfalls super!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ManuGro

08.03.2014 21:41 Uhr

Hallo,

ich habe diese rote Grütze heute als Topping für meine Windbeuteltorte gekocht.
War sehr, sehr lecker.

LG ManuGro

tantenirak

04.04.2014 13:51 Uhr

Hallo......

da kann ich mich nur anschließen.......wie schon oben mehrfach erwähnt.......
einfach......schnell.....und soooooooo lecker...........gibt es heute mit einer
Vanille-Quarkcreme.

LG Karin

thedevilsown

27.05.2014 14:06 Uhr

Hallo zusammen!

Das Rezept klingt ja wirklich toll und die Bewertungen sprechen ja für sich :-)

Ich habe da aber noch eine Frage: Du schreibst ja "2 Gläser Schattenmorellen" --> Sind damit 2 große Gläser gemeint? Oder zwei kleine?

Freue mich über eine Antwort :-)

LG,
Sarah

maddy237

30.05.2014 08:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

die großen :) (Inhalt sind glaub ich 720ml oder so)

thedevilsown

30.05.2014 09:35 Uhr

Super, vielen Dank für die schnelle Antwort! :)

Sim2004

23.06.2014 15:58 Uhr

Hallo, hätte nicht gedacht das rote Grütze so schnell und leicht zuzubereiten ist. Brauchte mir das Rezept nicht mal ausdrucken, sowas merk ich mir sofort. :-D Lecker schmeckt es auch total, hab mich riesig gefreut. Habe aber nur die Hälfte der angegebenen Menge genommen, das reicht locker für 2 Personen.

Danke!

LG Sim2004

pepsiderhund

25.07.2014 21:24 Uhr

Hallo, gekaufte Rote Grütze kommt nicht mehr in Frage. Am Sonntag gibt es für das Geburtstagsbuffet wieder Rote Grütze nach diesem Rezept. Das man so schnell und lecker diesen Nachtisch selber machen kann, toll.

Gruß

pepsi

PS46

26.07.2014 09:42 Uhr

Tolles Rezept! Ging sehr schnell und ist lecker! Allerdings, fand meine Tochter es ein wenig zu sauer, aber das kann auch an meiner Beerenauswahl gelegen haben.

Danke für das tolle Rezpet!

Anmelden

29.07.2014 17:10 Uhr

Hallo,
Ich würde diese Grütze mal gerne zu Vanilleeis machen, aber dann heiss.
Kann man die Grütze denn nochmal aufwärmen, oder geht das wegen des Puddings dann nicht mehr???? Ich meine so wie Eis mit heissen Himbeeren.....klar kann man das dann frisch machen, aber wenn man das vorbereiten und bevorraten könnte, wäre es besser. viellicht hat's ja jemand probiert und kann berichten????
Danke, Gruss, Anmelden

if1951

11.08.2014 22:07 Uhr

bereite die Rote Grütze nach "Rezept" einer holsteinischen Hauswirtschaftsmeisterin (leider vorletztes Jahr verstorben) zu und die ist ähnlich wie dieses Rezept mit Puddingpulver. Nehme selbst gerne Erdbeer- und Vanillepuddingpulver gemischt und fast nur Obst aus meinem Garten - außer den Kirschen, die muss ich dazukaufen. Dazu gehören auch rote Johannisbeeren und der Saft von schwarzen Johannisbeeren (aber nur ein bis zwei "Schuss" - und natürlich selbst gekocht). Außer Vanillesoße schmeckt auch sehr gut Vanilleeis dazu. Jedenfalls besser selbst gekocht als den Chemiekram aus dem Kühlregal im Supermarkt!

dirk1906

12.10.2014 18:10 Uhr

Tolles Rezept. Habe schon mehrere dieser Art ausprobiert, welche in Ihrer Zubereitung wesentlich aufwendiger, jedoch geschmacklich nicht besser waren. Vielen Dank fürs Rezept.

Gruß
Dirk

fernweh123

19.10.2014 11:18 Uhr

Hallo,
die rote Grütze gabs gestern zum Dessert für 10 Personen mit Vanillesoße. Eigentlich waren alle satt, aber für ein Schüsselchen rote Grütze hats doch noch gereicht. Ruck zuck war die Schüssel leer. :-)
Was mir besonders gefällt, ist, das kein Zucker dran kommt. Ist in der Vanillesoße noch genug drin :-)
Von mir die volle Punktzahl *****
Vielen Dank für das einfache, schnelle, leckere Rezept.

LG fernweh123

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de