Birnen - Quiche

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
300 g Mehl
150 g Butter
Ei(er)
  Salz
  Für den Belag:
Zwiebel(n)
150 g Speck, geräuchert, durchwachsener
Birne(n), reife
  Butter
Ei(er)
150 ml Schlagsahne
100 g Bergkäse, gerieben
  Salz
  Pfeffer
  Muskat
  Öl, zum Einfetten
  Mehl, zum Ausrollen
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Butter, Ei und eine Prise Salz mit 5-6 EL kaltem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. In Folie 30 Min. ruhen lassen.

Zwiebel schälen, würfeln. Räucherspeck in schmale Streifen schneiden. Birnen halbieren, schälen, Kerngehäuse entfernen, in Scheiben schneiden.
Speck auslassen, Zwiebel dazu geben und glasig andünsten. Die Butter und Birnenspalten dazu geben. Birnen andünsten. Mit Pfeffer und Muskat würzen.
Eier mit Sahne und geriebenem Käse verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
Eine Quiche-Form mit Öl einfetten.
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und die Form damit auslegen. Birnen-Speck-Mischung darauf verteilen und mit der Eier-Sahne übergießen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 20-25 Min. backen.

Kommentare anderer Nutzer


HKollmann

11.10.2009 10:10 Uhr

Hallo!
Wieviel Butter wird denn benötigt?Hört sich lecker an...

Hani

11.10.2009 11:33 Uhr

Hallo,

irgendwie hat es nicht so funktioniert, wie es geplant war :-).
Ein Stück Butter soll heißen \"etwas\" Butter, nur zum Dünsten halt.

LG Hani

MissSweetheart

11.10.2009 11:07 Uhr

Das klingt nach einem Rezept von Jamie Oliver.
Ich finds gut, hat alles gut geklappt, schmeckt auch wirklich gut.
Danke.

mme49

11.10.2009 15:21 Uhr

Das war ein gutes Mittagessen. Ich habe aber den Bergkäse durch Gorgonzola ersetzt. In den Guss habe ich etwas Orangenschale gerieben
Das ist eine sehr gute Geschmackskombination, Birnen, Gorgonzola und ein Glas Weisswein.

Mit freundlichen Grüssen, mme49

deinlakai

11.10.2009 19:26 Uhr

das Rezept hört sich supi an!
Ich würdße gerne mal einen Zwiebel-Apfel-Kuchen machen, kann man hier einfach die Birnen durch einen Äpfel ersetzen?

sammetblue

12.10.2009 09:56 Uhr

Hallo Deinlakai!
Ja, Du kannst einfach Birne durch Apfel ersetzen. Schmeckt auch sehr lecker!

Wenn Du gerne mal einen Apfel-Zwiebelkuchen machen möchtest, probier doch sonst mal einen Apfel-Lauch-Kuchen (Rezept von Tim Mälzer). Getestet und für sehr lecker befunden! :-) Das Rezept findest Du überall im Internet.

Viele Grüße, sammetblue

SteffiNY

12.10.2009 14:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tolles Rezept, hat uns super geschmeckt! Ich habe doppelt soviel Birnen genommen, und wir haben beschlossen, nächstes Mal noch mehr zu nehmen. Allerdings hatten wir Prosciutto Schinken, warscheinlich ist der geschmacklich einfach intensiver und braucht deshalb mehr Birne...
Außerdem habe ich eine Muffinform genommen, da ich meine Springform nicht finden konnte - war super, so hatte jeder eine eigene kleine Quiche. Der Teig hat für 10 Quiches gereicht. Mit Salat zusammen ein Gedicht!
Danke für das tolle Rezept!
PS In Sachen Butteproblematik - ich habe gar keine mehr genommen (außer der im Teig), da der Schinken in meiner beschichteten Pfanne zum Fetten ausgereicht hat und die Quiche schon "hüftunfreundlich" genug war. War gar kein Problem.

Hani

12.10.2009 15:14 Uhr

Hallo SteffyNY & all,

danke für eure Kommentare und fürs Nachbacken!

Das mit der Butterangabe tut mir echt leid. Aber es ist so, wie Steffi nun mal hier so toll schreibt: Man kann sie (im Belag) auch weglassen, wenn der Schinken/Speck/ähn. fettreich genug ist. Oder wenn mans sowieso nicht soooo fettig mag. Da ich persönlich nach ww koche, gebe ich meistens nur ein Bruchteil von den tierischen Fetten rein, die in Rezepten angegeben sind.

Die Lösung mit der Muffinform finde ich übrigens Klasse. Das werde ich selbst demnächst ausprobieren. Quasi wie ein amuse gaule oder Vorspeisenteilchen.

LG Hani

SteffiNY

12.10.2009 23:42 Uhr

Hallo Hani,
du brauchst dich gar nicht so sehr entschuldigen - klar war es erst ein bissschen undurchsichtig, wieviel Butter man für den Belag nehmen sollte, aber wenn man drüber nachgedacht hat, dann konnte man es sich denken. Und du hattest ja auch ganz schnell erklärt, wieviel du gemeint hattest. Gut, dass die unfairen Meckerbeiträge gelöscht wurden - leider findet man so was immer öfter hier beim CK, dass Mitglieder ohne Nachkochen unkonstruktive Kritik üben. Seufz. Naja, warum sollte es hier besser sein als im wirklichen Leben...
Herzliche Grüße aus Sydney und nochmals Danke für deine tollen Beitrag, Steffi

annatina

12.10.2009 18:42 Uhr

Sehr lecker und auch sehr gut vorzubereiten. Selbst unsere 2-jährige Tochter, sonst eher eine schlechte Esserin, hat ein großes Stück verputzt.

Den Teig werde ich zukünftig auch für andere Dinge benutzen, z.B. für meine Lauch-Pastete anstatt dem Blätterteig. Der hat uns sehr gut geschmeckt.

Vielen Dank jedenfalls für das leckere Rezept!

LG
Annatina

geniesserinHH

13.10.2009 13:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Hani,

ich habe die Quiche gestern gebacken, und sie war köstlich! Als individuelle Abwandlung habe ich deutlich weniger Speck genommen (60 g) und noch eine dünne Stange Lauch in Streifen geschnitten und gedünstet mit dem sonstigen Belag vermischt. So war sie für uns sehr perfekt - und passte hervorragend zum Federweißen/Neuen Wein. Die wird's mit Sicherheit immer wieder mal geben. Danke für das leckere Rezept!

Schöne Grüße,

Ulrike

SvenjaL

15.10.2009 11:07 Uhr

Hallo Hani,
das hört sich klasse an und ich habe es auch schon gespeichert.
Möchte das gerne kommendes übernächstes Wochenende als Vorspeise für 8 Personen machen.
Bleibt die Menge dann wie angegeben?
Es soll ja nur eine kleine Vorspeise sein. Was meinst Du?

Lieben Gruß
Svenja

Hani

15.10.2009 12:18 Uhr

Hallo Svenja,

ich würde ja sagen. Als Vorspeise reicht sie für 8 Personen auf jeden Fall.
Die normale Quichform ist relativ groß. Und, man hat meistens sowieso noch etwas dabei, ob es Salat oder Ähnliches ist.

Viel Spaß bei der Zubereitung und mit den Gästen sowieso!

LG Hani

kkleipzig

16.10.2009 18:47 Uhr

Hmmm, das war ja superlecker!!! Wir hatten heute deine Quiche und alle waren begeistert. Das letzte übrige Stück hat meine Nachbarin noch entführt, weil es in meiner Küche so gut geduftet hat.

Da ich so viele Birnen hatte, die "wegmussten!", habe ich die doppelte Menge Birnen genommen. Rest nach Rezept.

5 Sterne!!! und herzlichen Dank für ein leckeres Herbstrezept,

kkleipzig

Hani

17.10.2009 18:44 Uhr

Hallo kkleipzig,

es macht mich wirklich froh und zufrieden, dass euch die Quiche so gut geschmeckt hat (uns übrigens auch immer).
Vielen Dank für die tolle Bewertung! :-)
Ein schönes WE noch.

LG Hani

La_Luna

17.10.2009 20:10 Uhr

SOOOO lecker, obwohl ich wirklich sehr kritisch bin. Mache häufig Quiche, meist mit (gekauftem) Blätterteig, aber dieser Teig ist viel besser. Allerdings hatte ich nur noch 70 g Speck, was meiner Ansicht nach absolut ausreichend ist. Yummieh - was für ein Geschmack, und alles so einfach.

Hani

17.10.2009 20:21 Uhr

Hi La_Luna,


*freu*, ganz einfach *freu*!.
Auch was den Teig betrifft.


LG Hani

SvenjaL

24.10.2009 07:30 Uhr

Ich habe es ausprobiert, konnte es bis Sonntag nicht abwarten.
Es war suuuuuper lecker.
Werde am Sonntag etwas mehr Birne nehmen und ein kleines bisschen weniger Muskat.
Dein Rezept werde ich noch öfters zubereiten

Lieben Gruß
Svenja

fettsackel

24.10.2009 17:42 Uhr

Hört sich super lecker an...wir wollen es morgen mal ausprobieren,sind schon sehr gespannt.Werde dann berichten.....:-)

LG
FETTTSACKEL

fettsackel

06.11.2009 18:42 Uhr

Machen den birnen-quiche heute schon zum 2 x!!!!!! schmeckt ja sowas von lecker...mh......einfach köstlich!!!!

habe heute eine große auflaufform genommen und das rezept für 8 personen berechnet.da wir gerne käse essen habe ich mich nicht so genau an die mengenangabe beim käse und der sahne (creme fine) gehalten...:-)
dazu machen wir einen feldsalat mit honig-birne-balsamico-dressing.ein gedicht kann ich sagen.ich hoffe unseren gästen schmeckt es genauso gut wie uns vor 2 wochen.

ach ja dazu gibt es bei uns ein eiskaltes bier...:-)

vielen dank für dieses einfache,aber super tolle herbstrezept.

lg fettsackel

HasiGoreng

24.11.2009 17:33 Uhr

Leider kann ich mich der allgemeinen Lobeshymnen nicht anschliessen. Der Speck und noch dazu in dieser Menge (gemessen an den übrigen Zutaten) ist viiiel zu dominant - eigentlich hätte ich es mir ja denken können! Als Käse habe ich Gorgonzola genommen, da der 'eigentlich' mit Birne perfekt harmoniert; davon war es unseres Erachtens aber viel zu wenig. Käse und Birnen waren nur zu erahnen und wenn ich den Speckgeschmack haben will, mach ich eine 'Lorraine'.

Der Teig ist sehr gut! Vielleicht mach ich einen erneuten Versuch nur mit Birnen und mehr Käse oder evtl. gekochten Schinken dazu statt des Speck, aber es geht doch auch mal ganz ohne Fleisch.

Und wir hatten uns so auf das Abendessen zu unserem Superweisswein gefreut!
Aber, wie man sieht: Alles Geschmacksache!

frankophil

06.12.2009 18:53 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe mir auch ein paar Abwandlungen erlaubt - der Kühlschranksituation, dem Zeitfaktor und meinem Geschmack angepasst - und es hat sehr gut geschmeckt! Bewerten kann ich natürlich damit nicht, aber für mich war das Rezept eine sehr schöne Anregung (ich habe fertigen Pizzateig genommen, auch weniger Speck und statt Bergkäse Gorgonzola, saure Sahne statt süßer und ein wenig Thymian auf den Belag gestreut). Nächstes Mal dann vielleicht ein wenig näher am Original.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass man auf das vorherige Anbraten von Birnen, Zwiebeln und Speck (wenn man z. B. Südtiroler Speck nimmt oder anderen luftgetrockeneten Schinken) auch verzichten kann, wenn es schneller gehen soll und ohne dass es den Geschmack zu sehr verändert.

Viele Grüße von frankophil

Romina01

05.01.2010 11:14 Uhr

Hallo zusammen!
Wir hatten gestern zum wiederholten Mal diese leckere Quiche gegessen und sicherlich nicht zum letzen Mal.
Wir nehmen immer Gruyere Käse, so ist das Rezept für uns alle perfekt*****
Vielen herzlichen Dank.
Chruetterhaex

Honigblume

12.02.2010 09:15 Uhr

Hallo

5 Sterne und ein Plus dazu, so lecker fanden wir Deine Quiche. Da ich berufstätig bin und deshalb oft vorrätig koche, habe ich auch die doppelte Menge gemacht, und was soll ich sagen, am nächsten Tag war sie immer noch sehr lecker. Danke fürs Rezept.

LG Honigblume

fettsackel

01.03.2010 18:24 Uhr

ja mache sie heute schon zum 4x weil sie sowas von lecker ist.habe heute für 14 portionen gemacht.schönen salat dabei und fretig ist das tolleste essen bei dem wetter..:-)bin mal gespannt wie es den gästen heute schmeckt.und das beste....am andern tag schmeckt die quiche sogar noch besser.........

lg fettsackel

schoko-bär

11.03.2010 19:45 Uhr

Super Rezept, der Teig ließ sich super verarbeiten, habe die Hälfte des Bergkäses durch Roquefort ersetzt. Schmeckt super zu den Birnen! Werde das Rezept sicher noch öfters machen!

approx

02.10.2011 22:03 Uhr

Sehr leicht und schnell zuzubereiten, leckerer Geschmack (nicht zu stark nach Obst oder zu süß), ist bei unseren Gästen sehr gut angekommen.

NoonesFellow

30.03.2012 14:33 Uhr

Huhu!
Ich hab das Rezept gestern ausprobiert. Ich hab mich ganz genau an die Anleitung gehalten und den Boden auch nur ganz dünn ausgerollt, aber der will bei mir einfach nicht gar werden :( Nach 20 min war die "Füllung" schon perfekt gestockt, aber der Boden immer noch komplett roh und selbst nach 60 min verzweifeltem nachbackens nur mit Unterhitze ..... immer noch roh. Menno! Naja, hab dann den Belag abgekratzt und so gefuttert. Der war immerhin meeegalecker!

fettsackel

12.05.2012 15:25 Uhr

Mache diese tolle quich schon zum x-ten mal....sie kommt immer super an und meine gäste wollen jedesmal das rezept haben.da heute das wetter ja wie im herbst ist haben mein mann und ich beschlossen mal wieder diese tolle kombi in den ofen zu schieben....wir freuen uns schon auf heute abend.......

lg

Fettsackel

ach so,ich mache die quich nur noch mit bergkäse,so schmeckt sie uns am besten...mit gorgonzola finde wir sie etwas fade....

wildewelli

15.10.2012 10:55 Uhr

Ich kann mich "fettsackel" nur anschließen. Habe die Quiche auch schon mehrfach gebacken und mein Freund und ich sind jedesmal aufs Neue begeistert! Die Kombination aus süss - Birne - und salzig - Speck und Käse - schmeckt uns besonders gut!

Ich nehme auch Bergkäse, weil der einerseits so schön schmilzt und andererseits einen schönen, kräftigen Geschmack abgibt.

Bei meiner Zubereitung gestern hab ich übrigens versehentlich die Springform genommen und keine (flache) Quiche-Form, das fanden wir wieder Erwarten richtig gut! So wurde die Füllung noch höher und der Mürbeteig dicker, was ich total gerne mag! :)

Dazu gegessen haben wir einen sauer angemachten Feldsalat mit Chicorée, was ebenfalls einen super Kontrast abgegeben hat.

Danke fürs Rezept! Fotos sind unterwegs...

Viele Grüße

HasiGoreng

20.04.2013 23:31 Uhr

Uns schmeckt diese Quiche wirklich sehr gut!

Am Rezept habe ich folgende Änderungen vorgenommen:
Auf das Ei im Teig kann man verzichten, statt dessen nehme ich 6 EL Wasser; die Kalorien hole ich aber (leider) wieder auf, indem ich etwa 130 - 150 g Bergkäse nehme.
Die Birnen habe ich mit dem V-Hobel in dünne Scheiben geschnitten und habe sie roh auf den Teigboden (mit der Gabel Löcher einstechen) gelegt, das vorherige Dünsten muss nicht sein.

Ein Glas Weisswein dazu - einfach super lecker! Schönes Rezept, Danke dafür!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de