WW Kartoffelchips

Diät Snack
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 große Kartoffel(n)
  Gewürzmischung (Pommes Salz)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ihr nehmt eine Kartoffel und einen Kartoffelschäler, damit schneidet ihr die Kartoffel in hachdünne Scheiben, diese bestreut ihr mit dem Pommes Salz und gebt dies in die Mikrowelle bei 750 Watt ca. 6 - 7 Min.

Holt die Kartoffel nicht zu früh raus, da sie nicht gekocht wurde schmeckt es sonst echt nicht, aber richtig zubereitet ist es ein toller Diätsnack der einfach und schnell zubereitet wird.

Kommentare anderer Nutzer


lawn

21.02.2007 20:23 Uhr

hallo,
müssen die kartoffeln in einem geschlossenem topf
oder offen in der micro gegart werden???

:-? lawn
Kommentar hilfreich?

naily72

28.05.2007 12:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

Sie sollten offeb gegart werden, sonst werden sie matschig.


Lg, Naily
Kommentar hilfreich?

nessa79

13.06.2007 14:15 Uhr

Hallo!
Wir haben gerade die Chips ausprobiert und sind total begeistert!
Das Einzige was mich noch etwas stört ist dass die Chips teilweise auf der Unterlage backen blieben... Wie kann ich das verhindern?
Aber vom Geschmack her fand ich sie tooootal klasse! Wenn man sie frisch, warm aus der Mikrowelle isst schmecken sie genauso gut wie die kalorienbomigen Chips aus der Tüte.
Kommentar hilfreich?

Lexi84

20.06.2007 15:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab die Kartoffelscheiben auf einen Holzspieß (Schaschlikspieß) gesteckt, das funktioniert super...dann hat man Chips am Stiel ;-)
Kommentar hilfreich?

akatrinf

26.04.2008 22:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe die Kartoffelscheiben auf eine Silikonform von T*pper gelegt. Sie pappten nicht am Boden und wurden total knusprig... *lecker*
LG Katrin
Kommentar hilfreich?

jackyshen

06.08.2011 15:07 Uhr

@lexi84
vielen dank für den tollen tip!
seit jahren suche ich nach einer möglichkeit chips zu machen ohne dass sie ''anbappen'' habs ausprobiert und es funktioniert sooo gut!
Kommentar hilfreich?

buddelinchen

16.10.2011 14:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab's erst mit dem Spieß gemacht, fand das aber recht umständlich. Nun habe ich mir normales Backpapier auf Größe des Mikrowellentellers zugeschnitten. Das geht super! Außerdem kann man die zweite "Ladung" schon vorbereiten, während die erste noch in der Mikrowelle ist :-).
Kommentar hilfreich?

Bronko01

20.01.2012 20:51 Uhr

hilfreich kann es sein wenn du die chips etwas trockentupfst bevor du sie rein gibst oder auch etwas mehl drunter aber hauch dünn wie puderzucker :D
Kommentar hilfreich?

sonja321

15.08.2013 21:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab eben deinen Tipp mit dem Backpapier ausprobiert. Die Chips lassen sich wirklich super lösen. Weil ich mehr Chips habe wollte habe ich das Backpapier mehrmals neu beladen und wieder in die Mikrowelle gelegt. Bei der vierten Runde gab es einen Funken in der MW und das Backpapier fing an einer kleinen Stelle an zu brennen.
Also bitte gut AUFPASSEN und die MW mit Backpapier auf keinen Fall unbeaufsichtigt lassen!!
Kommentar hilfreich?

Lexi84

20.06.2007 13:39 Uhr

Ich hab sie gerade ausprobiert und hätte echt nicht gedacht das das klappt...bin super begeistert !!!
Kommentar hilfreich?

dschindschibirijon

24.06.2007 16:09 Uhr

hallo!

ich hab keine mikrowelle. kann ich die auch im ofen machen? hab auch einen integrierten spiess im ofen.. aber bei wieviel grad und wie lange??

gruß
kaja
Kommentar hilfreich?

-Birte-

03.10.2011 19:27 Uhr

ja das problem hab ich auch :) wie siehts aus??
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Tony70

08.09.2015 20:37 Uhr

Aaaaalso...ich habe mir das Ganze relativ einfach gemacht ;-) habe eine Kartoffel gehobelt, die Stärke ein wenig raus gewaschen und danach mit Küchenkrepp trocken getupft! Danach Backpapier auf Mikrowellenteller-Größe zugeschnitten und ganz dünn mit Olivenöl eingesprüht (oder alternativ einpinseln) nach Gusto würzen...bei mir war's Pommes-Salz und ein wenig Pfeffer :-) und ab in die Mikro...alle 2 Minuten die Tür geöffnet und den Wasserdampf abziehen lasen! Bei mir hat's genau 5 Min und 20 Sek gedauert...sehr vorsichtig sein mit der Zeit, sie bräunen in der letzten Minute ratzfatz ;-) danach ein wenig abkühlen lassen und mhhhhhh...herrlich knusprig und richtig kartoffelig! Für zwischendurch wirklich ein leckerer und gesunder Snack :-) vielen Dank für das Rezept...von Herzen 5 *****
Kommentar hilfreich?

curryspice

07.10.2015 20:55 Uhr

Guten Abend. Also wir finden diesen gesunden Snack perfekt. Hab Kartoffeln mit Schale gehobelt und auf Holzspieße aufgereiht. Mit Salz und Paprika edelsüß gewürzt. Und genau 5.40 in die Mikrowelle. Ach ja, wichtig das die Spieße nicht zu nah liegen bzw hängen. Kleben sonst aneinander. 4 Spieße passten bei mir auf eine mittelgroße Porzellanschüssel. Perfekt für 2 sehr kritische "Chipsvernichter".
Danke für diese tolle Idee.
Gruß Curryspice
Kommentar hilfreich?

mausi-für-5

02.11.2015 17:19 Uhr

Ich habe die Chips ausprobiert und nicht nur mein Sohn war begeistert. Tolle Alternative zu den fettigen Chips aus der Tüte. Da kann man auch mal ohne Reue zugreifen. Danke!
Bild ist unterwegs.

LG mausi
Kommentar hilfreich?

Alice-im-Schokoland

13.01.2016 22:42 Uhr

wirklich sehr sehr lecker.
einen stern abzug gibt es weil mir der energie-"aufwand" im verhältnis zur ergebnismenge doch recht hoch erscheint. der geschmack ist 5 sterne wert !!!

wir haben gestern abend etwas experimentiert ...
backofen gegen mikrowelle.....sieger eindeutig die mikrowellenchips !

noch ein paar tipps : wir haben die holzspieße mit öl eingerieben damit sich die chips besser lösen (und beim ablösen nicht brechen).
auserdem haben wir die chips hängend gegart (siehe foto).

super rezept kann ich nur sagen!


LG alice
Kommentar hilfreich?

BlessednCursed

07.02.2016 08:25 Uhr

Haben uns gestern auch mal an diesem Rezept probiert. Fazit: Geschmack top, echte Alternative zu den fettigen Tütenchips. Wenn man eine größere Menge will, aber ein ziemlicher Aufwand... Haben parallel dazu noch Chips im Ofen gemacht, die aus der Mikrowelle waren aber deutlich besser.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de