Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Mehl
3 m.-große Ei(er)
125 ml Wasser für den Teig
125 ml Milch für den Teig
1 Prise(n) Salz
200 g Hackfleisch vom Rind
100 g Champignons oder andere Pilze, in Scheiben
Aubergine(n), gewürfelt
125 ml Wein, weiß
125 ml Milch
1 große Zwiebel(n), gehackt
Knoblauchzehe(n), gehackt
1 Bund Basilikum, frisch, gehackt
1 Bund Kräuter der Provence, gehackt
1 Pck. Käse, geraspelt
  Paprikapulver
  Muskat, gerieben
  Chilipulver
  Meersalz
  Koriander, gemahlen
  Ingwerpulver
  Currypulver
 evtl. Mehl zum Andicken
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl mit den Eiern, etwas Salz und dem Wassermilchgemisch zu einem Teig verrühren. Frisches Basilikum zerhacken, zum Teig geben. Mit einem Spätzlehobel oder dem Spätzlebrett Basilikumspätzle in einen Topf mit kochendem Wasser hobeln oder schaben. Anschließend in eine Auflaufform geben. Die Konsistenz meines Teiges ist eher dickflüssig.

Das Rinderhackfleisch in einer Pfanne anbraten. Geschnittene Zwiebel, Pilze und Aubergine kurz mit anbraten. Aus Muskat, Chili, Meersalz, Koriander, Ingwer, Paprika, Curry, zwei Knoblauchzehen und den frischen Kräutern de Provence eine Würzmischung zubereiten und zu Fleisch und Gemüse geben.

Nachdem alles kurz angebraten ist, lösche ich mit einem 1/8 l Weißwein und 1/8 l Milch und lasse das Ganze andicken, evtl. dafür eine kleine Mehlschwitze verwenden. Nachdem das Fleisch mit Pilzen und Aubergine angedickt ist, wird es zu den Spätzle in die Auflaufform gegeben. Jetzt gebe ich erst den restlichen geschnittenen Knoblauch dazu und mische das Ganze mit einem Kochlöffel gut durch.

Anschließend mit geraspeltem Käse abdecken und ein wenig von den Kräutern de Provence darüber streuen. In den vorgeheizten Ofen (220°C) geben. Nach ca. 10 min. ist die Schwabenmoussaka fertig, wenn der geschmolzene Käse eine goldbraune Farbe aufweist.