Dillsauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 EL Butter
2 EL Mehl, glatt
  Salz und Pfeffer
500 ml Brühe, klare, kalte
3 EL Dill, fein gehackter
125 ml saure Sahne
1 EL Essig
1 EL Zitronensaft bei Bedarf
1 TL Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter zerlassen, anschließend das Mehl einrühren. Mit etwas kalter Brühe aufgießen. Nach Bedarf gut würzen. Die restliche Brühe zugießen und aufkochen lassen. Dill zugeben und einrühren. Die Sauce erneut würzen. Zum Schluss die saure Sahne und Essig miteinander verquirlen und zugeben. Bei Bedarf noch mit Zitronensaft abschmecken.

Passt gut zu gekochtem Rindfleisch und gerösteten Kartoffeln.

Kommentare anderer Nutzer


mima53

20.03.2007 12:14 Uhr

Hallo

ich mache die Dillsoße auch immer so - beim Essig nehme ich Balsamico, ich finde, der rundet die Soße
so richtig gut ab -

die Soße gab es bei uns heute zu Polentalaiberl - ich habe dazu ein Bild hochgeladen

lg Mima

Biggi90

08.08.2008 08:10 Uhr

Hallo,

ich habe diese Soße auch zu Polentalaiberl gemacht und sie hat uns sehr gut geschmeckt.

Balsamico hab ich nicht genommen, hatte keinen im Haus, habe normalen Tafelessig genommen

Lg
Birgit

Aanda

22.11.2008 18:22 Uhr

Diese Sauce gab es heute bei uns zu Thunfischfrikadellen.
Sie hat uns sehr gut geschmeckt, nur leider war sie sehr flüssig.
Ich habe sie extra länger köcheln lassen,aber das half nicht wirklicch viel.
Letztendlich habe ich alles mit zusätzlichem Mehl abgebunden.

Danke jedenfalls für das leckere Rezept,

Aanda

koepe50

23.01.2009 17:23 Uhr

Megalecker... Gab es heute zum Backfisch (parnierter Rotbarsch mit Kartoffelpüree). Unbedingt zu empfehlen.

bidiru

22.09.2009 20:51 Uhr

Hallo,
hatte die Dillsauce heute zu Fischfilet mit Kartoffeln. Ich kann nur sagen. Sie ist einfach und schnell gemacht und schmeckt einfach perfekt.
Vielen Dank für das Rezept.
Viele Grüße
bidiru

Annemariesche

15.01.2010 20:42 Uhr

Habe die Soße zu Fisch zubereitet. Sie ist sehr schnell zubereitet und schmeckt wirklich hervorragend!
Ich habe die Soße noch ein wenig mit Honig (anstatt Zucker) und Senf verfeinert, das rundet den Geschmack des Essigs ab.

Freue mich schon das nächste Mal auf Fisch und diese Soße :)
Liebe Grüße,
Annemariesche

futzi2

28.08.2010 20:41 Uhr

Bin vorhin schnell mal auf CK um nach einer Dillsoße zum Fisch zu suchen. Bin auf das Rezept gestoßen und dachte das sieht gut aus. Habe zwar keine Saure Sahne da aber Sauerrahm. Den hatte ich dann mit etwas Sahne verdünnt und statt Mehl Speisestärke genommen.
Einfach Fantastisch!!
Der Tip mit Balsamico habe ich auch umgesetzt.

Kann man die Soße einfrieren? Denn ich habe noch einiges Übrig, was zum wegschmeißen zu schade ist.

Danke für das gute Rezept!!

Vollmond1

16.11.2010 03:28 Uhr

Gab es gestern mit Salzkartoffeln und Schlemmerfilet a la Bordelaise! Sehr lecker! Selbst die Kinder die sehr skeptisch waren haben die Sauce geschlemmt!

Vollmond 1

Baudini

26.12.2011 13:08 Uhr

Total lecker..endlich mal ne Souce, die hervorragend zu Fisch passt :-)

Crissy87

23.01.2013 14:53 Uhr

Hab heute zum ersten mal die Sauce gemacht,und da ich ja generell totaler Kochmuffel bin,war ich erst skeptisch,weil weiß ja nicht wies schmecken soll,wenn man sowas noch nie gegessen hat.Aaaaaber ich hätte mich reinlegen können :D Das können mein Mann und mein Sohn auch nur so wiedergeben :)
Ganze 5***** dafür. :)

Ingele

14.02.2014 23:39 Uhr

Hallo,

habe heute die Soße zu Fisch und Kartoffeln gemacht. Habe mit Essig und Zitronensaft gewürzt und zusätzlich noch ca. 2 cm mittelscharfen Senf dazu.Warlecker.
Danke und lb Grüße Ingele

Cinderella89

18.02.2014 20:03 Uhr

Super Rezept, einfach, schnell und lecker !!
Ps. ich habe den Essig weg gelassen und da ich keine saureSahne im Haus hatte, musste ich auf Schmand zurück greifen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de