Schwedische Fleischklößchen

Sma Köttbular
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Hackfleisch vom Rind
40 g Semmelbrösel
125 ml saure Sahne
125 ml Milch
Zwiebel(n), gehackt
2 TL Petersilie, gehackt
  Butter
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Semmelmehl mit Milch und Sahne mischen, 15 Min. ziehen lassen.

Hackfleisch mit der Milch-Sahne Mischung, Zwiebel und Gewürzen zu einem gleichmäßigem Fleischteig verarbeiten. Kleine Bällchen formen, in einer Pfanne mit ein wenig Butter von allen Seiten von allen Seiten braten. Als Vorgericht oder als Beigabe zum schwedischen Büffet (Smörgasbord) reichen.

Kommentare anderer Nutzer


drumboy

05.12.2002 14:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sind klasse geworden,

das mit Sahne und Milch wusste ich nicht.
Was man mir aber von profischwedischer Seite sagte ist, daß man die Klöße mit Pü, brauner Sauce und Preisselbeerkompott ißt.

Schmeckte jedenfalls sensationell.
Kommentar hilfreich?

dariosmama

24.02.2004 09:28 Uhr

Super Lecker !!!!!!!!!
kam uns super gelegen, mein Sohn ist gerade im Petterson & Findus Fieber. Und findus ist ja auch so gerne schwed. Fleischklöße.

Habe auch braune Sauce und Preiselbeergelee dazu gereicht und Salzkartofeln.
Kommentar hilfreich?

Julie22

11.12.2004 15:15 Uhr

Habe das Rezept neulich ausprobiert. Allerdings sind etliche Kloesschen bei mir auseinander gefallen. Waren aber trotzdem sehr lecker, vor allem mit den Preisselbeeren. Werde es bei Gelegenheit nochmal probieren.
Danke fuer das Rezept Stefan59.

LG Julie
Kommentar hilfreich?

elkebuehler

29.06.2005 23:44 Uhr

Hallo Julie,
hast Du eventuell zum andicken Mehl verwendet?
Das ist mir mal passiert, als die Semmelbrösel ausgingen. Da ist auch alles auseinandergefallen!
Gruß ELke
Kommentar hilfreich?

dariosmama

24.09.2006 13:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
zum wiederholten Male, einfach lecker!
Mein Sohn hat auch, wie schon beim letzten Mal richtig reingehauen.
Ich habe die Bällchen in der Pfanne nur angebraten, vorsichtig mit einem Löffeln gewendet und dann im Backofen, bei 175 °C fertig gegart.
Liebe Grüße
dariosmama + Familie
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


TimejaKijara

26.10.2011 23:00 Uhr

Geschmacklich sind die schwedischen Fleischbällchen super!
An der Konsistenz werde ich noch arbeiten. Sie sind mir trotz 1 Ei in der Pfanne etwas zerfallen, leider. Habe auch bei doppelter Fleischmenge nur einfache Milch und saure Sahne genommen. Habe das Gericht zu unserem Freundinnenessen "schwedisch" mit Salzkartoffeln gemacht. Lecker wars trotzdem. Werde es nochmal ausprobieren: Mit mehr Semmelbrösel und noch einem Ei zusätzlich!

Herzlichen Dank für das leckere Rezept : )
Kommentar hilfreich?

Betty4862

24.10.2012 10:39 Uhr

Hallo Stefan!

Gestern gab es nach Deinem Rezept Köttbular. Es war sehr lecker. Bei uns gab es Kartoffel-Gratin dazu. Da ich noch Champignons zu Hause hatte, habe ich diese mit verarbeitet. Bilder sind auch unterwegs.

LG Betty
Kommentar hilfreich?

Betty4862

24.10.2012 10:42 Uhr

Hallo Stefan!

Ich habe auch, wie schon einige Vorschreiber eine Soße dazu gemacht, wie man auf den Bildern auch sehen wird.

LG Betty
Kommentar hilfreich?

wonderful-dessous

26.03.2014 08:41 Uhr

War sehr lecker!
Ich hatte vom Vortag noch Nudeln und Rouladensauce übrig und wollte erst Felischpflanzerl machen. Kam dann aber auf Köttbular. Klar, mit Kartoffeln schmeckt es besser, aber war auch so mal eine leckere Variante.
Die Rouladensauce war sehr intensiv und so habe ich sie mit etwas Sahne und Milch verlängert, bis sie diesen zarten, rahmigen Geschmack hatte. Meine Lieben essen gerne das Original beim schwedischen Möbelhaus und sie fanden diese Variante super klasse!
Kommentar hilfreich?

saubear55

05.10.2014 18:55 Uhr

ich weis nicht was ich falsch mache, aber bei mir fallen die Klößchen immer auseinander!! ... ;-))

na ja, gibt auch jetzt wieder ne Fleischsoße zum Kapü ... und ich bin nicht ungerfahren, aber irgendwas stimmt mit der Bindung des Teiges nicht, es fehlt vielleicht ein Ei?!

... und das war der zweite Versuch ...
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de