Gebackene Kartoffeln mit Lauch und Hähnchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
500 g Lauch
Paprikaschote(n), rote
500 g Hähnchenbrustfilet(s)
200 ml Sahne
150 g Schmand
4 EL Senf
  Salz und Pfeffer
  Butterschmalz oder Öl
100 g Käse (Emmentaler), geriebener
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen, vierteln und gar kochen. Währenddessen den Lauch in Ringe und die Paprikaschote in Streifen schneiden – beides aber vorher putzen.

Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden. In Butterschmalz oder Öl goldbraun anbraten und in eine Auflaufform füllen.
Danach Lauchringe und Paprikastreifen im Bratfett 3-4 Min. andünsten. Ebenfalls in die Auflaufform geben und mit dem Fleisch vermischen.
Nun eine Mischung aus der Sahne, dem Schmand und dem Senf herstellen. Diese mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gekochten Kartoffeln auf der Lauf-Fleisch-Mischung verteilen und anschließend mit der Sahne-Senf-Mischung übergießen. Zum Abschluss mit dem geriebenen Emmentaler überstreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Min. überbacken. Heiß servieren.

Kommentare anderer Nutzer


claudi11

05.02.2007 20:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo! Hab die Kartoffeln nicht ganz gar gekocht; die wären sonst nachher zu matschig.
Statt der Sahne hab ich wg. der Kalorien (ja ja) lieber 1,5 %-Milch genommen. Geht genauso.
Hab auch noch mit Muskat gewürzt. Ist einfach zu machen und echt lecker!
Danke!
LG Claudi11
Kommentar hilfreich?

Mimihopps211

07.02.2007 22:35 Uhr

Hallo,
ich habe heute dein Rezept ausprobiert. Ist eine sehr interressante Variante. Uns war es nur etwas zu "senfig". Werde es beim nächsten mal mit nur 2EL Senf ausprobieren. Die Kartoffeln (vom Vortag)waren nicht matschig geworden. Und damit der Auflauf ein bisschen Farbe bekam, habe ich ihn 30min. im Ofen gelassen. An sonsten...sehr gelungen!
LG Mimi
Kommentar hilfreich?

Englishrose

01.08.2007 15:16 Uhr

Super lecker! Wir haben gerade zu dritt die ganze Portion verdrückt. Die Kartoffeln habe ich knapp gar gekocht (ca. 12 min) und auch nur 2 EL Senf genommen, statt Sahne Du darfst Finesse, 7%.
Das gibt es bestimmt bald wieder!
LG, englishrose
Kommentar hilfreich?

Dubinga

18.08.2007 14:27 Uhr

Wow! Dieses Rezept gehört ab heute definitiv zu unseren Leibgerichten!
Einfach toll, auch noch am 2. Tag!
Wir freuen uns schon auf das nächste Mal Gebackene Kartoffeln mit Lauch und Hähnchen :-)
Kommentar hilfreich?

Linda1989

29.10.2007 15:26 Uhr

Das gab es bei uns neulich und allen hat es gut geschmeckt. Sehr lecker :)!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


yu-chan

15.04.2013 14:02 Uhr

Hallöchen^^
Ich hab vor drei Tagen das Rezept ausprobiert und war doch wegen dem Senf ein bisschen skeptisch (mag ihn selbst nicht so gern) und das abschmecken der Sossenmischung war für mich auch ein Horror *lach* aber letztlich hab ich es überlebt.
Hab zu dem Gemüse noch zwei kleine Karotten ,in Scheiben geschnitten, dazugegeben und muss sagen,das ich sehr überrascht war.
Es hat wirklich super geschmeckt, ging schnell und die Zutaten hat man meistens im Haus.
Die Menge an Senf war genau richtig damit er nicht zu sehr hervorsticht im Geschmack und genug Sosse war es uns auch.
Selbst mein Freund der so ziemlich alles aus dem Backofen oder was überbacken ist, verschmäht, fand es lecker und meinte, das man das ja mal öffter kochen könnte.
Ein sehr tolles Rezept!
Danke für´s einstellen
Kommentar hilfreich?

claudifant

01.03.2014 20:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Pappsatt-und-glücklich-Hallo aus Nürnberg,

ich habe dieses Rezept nun schon ein paar Mal nachgekocht und es gehört - mit diesem Begriff gehe ich nicht leichtfertig um - zu meinen Lieblingsessen. Soooo lecker! Mit dem Senf bin ich deutlich verhaltener, als im Rezept angegeben (ich hab nur den scharfen Senf daheim oder Dijon-Senf - also max. 2 Esslöffel, da ich nicht möchte, dass der Senf alles niederdominiert) und das Hähnchenfleisch mariniere ich noch mit Knofi-Öl, Soja-Soße, Knofi und Chili, damit das ganze ein bisserl mehr "wumms" bekommt. Aber von diesen Abwandlungen abgesehen, halte ich mich an das Rezept und finde es immer wieder toll - auch noch am 2. Tag - da schmeckt es, gut durchgezogen, fast noch besser.
Lieben Dank für das wunderbare Rezept!
Claudi
Kommentar hilfreich?

Steinkleetee

29.06.2014 22:11 Uhr

Sehr lecker! Ich habe auch statt Lauch Lauchzwiebeln genommen. Ansonsten nur das Hühnchen schon beim anbraten gewürzt und in die Soße zusätzlich Muskat, einen Spritzer Limettensaft, eine Prise Zucker und etwas Thymian eingerührt. (Bin ein Würzfreak!) Senfmenge wie angegeben und war durchaus ok.

Werde das nächste mal noch eine Paprika mehr schnippeln und es auch mal mit 1 - 2 El frischen Estragon würzen - kann ich mir auch sehr gut vorstellen.

Super ist auch, dass es absolut leicht zu kochen ist und schnell von der Hand geht.

Daher 5 ****** gerne vergeben.

LG von Steinkleetee
Kommentar hilfreich?

Lauser18

16.09.2014 14:55 Uhr

Sehr lecker, hat sogar meinen Mann geschmeckt und das will schon was heißen.
Kommentar hilfreich?

seppl_3

08.02.2015 13:21 Uhr

Sehr lecker!Ich habe noch mehr Gemüsesorten reingeschnippelt (alles, was noch im Kühlschrank war).
Da ich es nicht gerne mag, wenn der Senfgeschmack dominiert, habe ich nur die 2EL reingemacht, hat mir absolut gereicht.
Super Rezept und auch gut zur Resteverwertung geeignet!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de