Pfälzer Brotgrumbeere

Pfälzer Bratkartoffeln

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

800 g Kartoffel(n), vorwiegend festkochend, geschälte
200 g Schinkenspeck (oder abgepackter Katenschinken), klein geschnittener
Zwiebel(n), fein geschnitten
1 1/2 TL Salz
1 TL Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlener
1 TL Majoran
2 EL Petersilie, frische, fein gehackte
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln in nicht zu dünne Scheiben oder kleine Stücke schneiden.

Das Öl in einer Bratpfanne erhitzen und jeweils die Hälfte der Zwiebeln und des Specks glasig braten. Nun die Kartoffeln mit den restlichen Zutaten (Petersilie nur die Hälfte) hineingeben und gleich mit der angegebenen Menge der Gewürze bestreuen. Die Kartoffeln unter mehrfachem Wenden gut 20 Minuten auf 3/4-Stufe so lange braten, bis sie dunkelbraun werden. Bratkartoffeln mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pfanne vom Herd nehmen und mit der restlichen Petersilie bestreuen. Heiß servieren.

Hierzu passt wunderbar ein Pfälzer Rumpsteak sowie Bratwürste oder ein Schnitzel. Wir Pfälzer essen auch oft einen schönen Salat und Rührei dazu.

Kommentare anderer Nutzer


Jerchen

12.03.2007 11:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Nachdem nun schon mehrere Personen per Kurzmitteilung nahcgefragt haben, hier eine Erklärung zur bessseren Verständnis:

- Zum Braten erst 3-4 EL Öl oder ein größeres Stück Butter in einer Pfanne erhitzen
- Katenschinken (ohne große Fettstücke) gibt´s in jedem Supermarkt, abgepackt und verschweißt; wer´s deftig mag, sollte Schinkenspeck kaufen und in feine Streifen oder Würfel schneiden

Für Vegetarierer kann der Schinken auch weggelassen werden, sollte aber beim Salzgebrauch berücksichtigt werden!

Viel Spaß beim Testen!!!

LG

Jerchen

Ragazza311

19.11.2008 10:11 Uhr

Wirklich sehr lecker. Ich wär nie auf die Idee gekommen, Bratkartoffeln mit Majoran zu würzen. Danke für's Rezept.

Jerchen

19.11.2008 11:55 Uhr

Gerne, die Sache mit dem Majoran hat in unserer Familie eine lange Tradition!

LG

Jerchen

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de